Startseite » Allgemein »

Weniger ist manchmal mehr

Allgemein
Weniger ist manchmal mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

waren Sie auch dabei? Nach mehr als vier Jahren öffneten Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale Mitte Juli als einmalige „Summer Edition“ erstmals wieder ihre Tore auf dem Nürnberger Messegelände. Das sagen die Zahlen: Mit lediglich 28 500 Besucherinnen und Besuchern blieb die Doppelmesse erwartungsgemäß weit hinter 2018 (mehr als 110 000) zurück. Und auch ausstellerseitig wurde mit 708 (2018: 1329) lange nicht das gewohnte Level erreicht.

Und das sagt mein Bauchgefühl: Wer nicht dabei war, hat was verpasst. Die gefühlte Besucherzahl war zumindest auf der Holz-Handwerk deutlich höher und die Stimmung bei Besuchern wie Ausstellern war durchweg sehr positiv. Auch auf der Fensterbau Frontale hellte sich die Stimmung nach einem sehr verhaltenen Start am ersten und zweiten Messetag noch spürbar auf. Immerhin gab es auf beiden Messen jede Menge Innovationen zu entdecken, die wir Ihnen selbstverständlich in den kommenden Ausgaben vorstellen werden. Mein persönliches Fazit: Weniger kann manchmal mehr sein und keine Messe wäre eine schlechte Alternative gewesen. Ich freue mich schon jetzt auf ein Nürnberger Messedoppel mit alter Strahlkraft und vollen Hallen vom 19. bis 24. März 2024.

Freuen Sie sich auf ein spannendes Titelthema „Werkstattpraxis“ in dieser Ausgabe. Hier gehört die Bühne auch scheinbar unspektakulären Helfern wie dem „Leimhelden“, einer von Schreinermeister Christian Hedwitschak entwickelten, richtig coolen Leimpistole. Mit ihr lässt sich Leim einhändig und ohne die Tücken herkömmlicher Leimflaschen auftragen. Egal, ob man die Leimpistole täglich oder alle paar Wochen verwendet: Sie verklebt nicht und ist jederzeit einsatzbereit (ab Seite 14).

Apropos jederzeit: Das trifft auch auf die Erreichbarkeit des Online-Shops der Schreinerei Zachhuber zu, die sich mit digitaler Präsenz für die Zukunft aufstellt. Meine Kollegin Miriam Matsche war vor Ort in Veitsbronn und berichtet über die unkonventionellen Wege, mit denen der Juniorchef die Schreinerei aufs nächste Level heben will (ab Seite 28).

Weiteres Highlight: Trendexpertin Katrin de Louw serviert Ihnen gewohnt treffsicher die brandaktuellen Küchentrends von der EuroCucina 2022. Ihre Botschaft: Die Küche ist das neue Wohnzimmer (ab Seite 76).

Das ganze BM-Schreinerteam wünscht Ihnen viel Freude mit diesen und vielen weiteren spannenden Themen in dieser Ausgabe!

Es grüßt Sie herzlich

Christian Närdemann,
Chefredakteur

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de