Startseite » Allgemein »

Zurück zur Einzigartigkeit

Allgemein
Zurück zur Einzigartigkeit

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Zeitalter der Massentrends für Möbel ist vorbei. Gefragt sind mehr denn je individuelle Details und Designs, die auf menschliche Handarbeit hindeuten. Dabei sind es insbesondere Natürlichkeit und Authentizität, die Möbel und Oberflächen sympathisch machen. Eine bedeutsame Rolle nimmt das Zusammenspiel von Optik und Haptik ein. Mit Used-Look und der Verwendung von Altholz, aber auch hochmodernen Digitaldrucktechniken auf unterschiedlichsten Materialien lassen sich individuelle Akzente setzen. Auch luxuriös und hochglänzend darf es sein.
Zu diesen Erkenntnissen kommt Katrin de Louw, die für Sie die prägenden Möbeloberflächen- und Designtrends 2013/2014 beschreibt und erläutert. Lesen Sie, wohin die Reise geht und warum „Handwerk und Handarbeit die Entschleuniger unserer schnelllebigen Zeit sind, in der wir wieder Sehnsucht haben nach dem Beständigen“ (Seite 12).
Das Schöne an diesen Entwicklungen ist, dass sie wichtige Kernkompetenzen des Tischler- und Schreinerhandwerks bedingen: Gestaltungskompetenz sowie die Fähigkeit, individuell und im direkten Dialog mit dem Kunden Einzigartigkeit zu planen und herzustellen. Sachverstand und handwerkliches Können beim Umgang mit unterschiedlichsten Werkstoffen und moderner Fertigungstechnologie ebnen hier den Weg für den erfolgreichen Kundenkontakt.
Oberflächen und Werkstoffe zählen neben Zulieferteilen, Halbfabrikaten und Licht auch zu den Kernthemen der Zulieferplattform ZOW, die vom 18. bis 21. Februar 2013 an den Start geht. Wenngleich im Interzum-Jahr das Angebot beispielsweise im Bereich der Möbelbeschläge spürbar reduziert ist, lohnt ein Besuch in Bad Salzuflen allemal. In unserer Messevorschau erfahren Sie, mit welchen Neu- und Weiterentwicklungen die Aussteller dort aufschlagen (Seite 24).
Spannende Impulse anderer Art präsentieren wir Ihnen in einer neuen BM-Serie. Darin geben wir Ihnen künftig immer wieder kompakte Einblicke in pfiffige und nicht alltägliche „Ideen von Kollegen“. Unter der Überschrift „Streng geheim“ beschreibt BM-Redakteurin Regina Adamczak diesmal die interessanten Aktivitäten des Kollegen Johannes Wittlich aus Freiburg. Sein Motto: „Begegnung ist mir wichtig“ (Seite 52).
Das BM-Schreinerteam wünscht Ihnen entschleunigte Kunden, gute Geschäfte und natürlich wieder zahlreiche spannende Anregungen in dieser Ausgabe!
Es grüßt Sie herzlich
Christian Närdemann
Chefredakteur
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de