1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Inspiration » Blick über den Tellerrand »

Austausch ist Trumpf

Erfolgreiches Inno4wood Barcamp 2022 macht Bock auf mehr
Austausch ist Trumpf

Wenn Holzprofis auf Digitalexperten treffen, Handwerk und Forschung zusammenkommen, Innovation auf Tradition trifft und 160 Macher und Macherinnen zwei Tage miteinander gestalten, dann ist Inno4wood Barcamp – das Holzcamp im Allgäu.

BM-Redakteur Lukas Petersen

Ein Barcamp ist etwas ganz Besonderes: Einfach mal raus aus dem Alltag, sich mit Menschen treffen, die Bock haben weiter zu denken und Lust auf den Du-zu-Du-Austausch auf Augenhöhe. Hier ist es ganz egal, wer Du bist und was Du machst. Hauptsache, Du lässt dieses Event auf dich wirken, der Rest ergibt sich wie von selbst.

Dies war mein zweites Inno4wood Barcamp und ich wusste kurz davor zwar noch halbwegs genau, wie mich das erste begeistert hatte, aber genau in Worte fassen konnte ich es nach drei Jahren Zwangspause nicht mehr. Deshalb war ich total gespannt, was auf mich zukommt. Kurz nach dem Start fiel mir wieder genauer ein, was mich damals so begeistert hatte. Und: Es ist nichts, was man direkt in Worte fassen kann, es ist eher das Gefühl, sich und seinen Kopf komplett freizumachen und sich unglaublich locker und glücklich mit Menschen auszutauschen, die lieben, was sie tun, und sich einfach freuen, mit am Start zu sein.

Einfach mal drauf einlassen

Im Onlinebeitrag verraten wir noch etwas mehr über den Ablauf des Barcamps und was für coole Sessions und Themen sich ergeben haben. Doch hier will ich einfach aufzeigen, dass es ums Gefühl geht, dabei zu sein, und jeder Schreinerin und jedem Tischler solche Formate ans Herz legen: Sich drauf einlassen und von den Gedanken und Erfahrungen anderer profitieren.

Um einen authentischen Eindruck von der Stimmung und all den Gefühlen zu bekommen, die bei so einer Veranstaltung wirken, schauen Sie sich das Video an und lesen Sie weiter.

So war’s in Kempten

Die Hochschule Kempten war erneut der ideale Ort für das Inno4wood Barcamp am 21. und 22.10.2022 in Kempten. Es ist per se ein Platz an dem Ideen entstehen und genau dieser Geist hat das Inno4wood Barcamp wieder einmalig gemacht. Es trafen sich Macher und Macherinnen aus der Holz- und Digitalbranche ergänzt um Wissenschaft und Forschung.

Es ist ein Format, in dem kreatives Denken in neuen Zusammenhängen steht und den Fokus für neue Perspektiven in der Zukunft öffnet.

Start in den Tag

Bereits mit beim ersten Schritt, der Vorstellungsrunde, wurde deutlich – nicht der Moderator, nicht der Organisator machen das Barcamp. Es sind die Teilnehmer, die mit ihren Inputs und Fragen die Inhalte der Tage gestalten. Titel und Rollen werden abgelegt, es zählt der direkte Austausch von Du zu Du.

Es ist ein Format zum Mitmachen und das war, im zweiten Schritt, der Sessionplanung spürbar. Viele Themen kamen auf den Tisch und jede Menge Angebote wurden in die Agenda aufgenommen.

Barcamp-Neulinge konnten sich auf diese Weise erstmal gut orientieren und direkt einsteigen.

Arbeitstag mal anders

Die Vielfalt der Themen war so bereichernd, wie die Teilnehmer selbst. Es gab handfeste Beispiele und Erfahrungen aus den verschiedensten Bereichen:

  • Mixed Reality im Holzbau
  • Digitale Werkstatt
  • Kompetenzzentrum Holzbau im Allgäu
  • Symbiosen ERP + CAD + Cloudsysteme
  • Nachfolge, Strategie und Learnings
  • Design Thinking
  • Digitale Holzkette
  • Blockchain und Holzbau
  • Mitarbeitergewinnung
  • Social Media im Handwerk
  • Engineering mit Holz
  • Nachhaltigkeit 2.0
  • CAD zu Robotik

Und das sind nur einige Bespiele aus den 42 Sessions, die von den Teilnehmern angeboten wurden.

Diese Agenda steht einem klassischen Konferenzformat in nichts nach. Ganz im Gegenteil, durch die Mischung von „Holz und Digital“ entsprachen die Inputs zu den Fragestellungen eher einer 360°-Perspektive.

Sessions

Es wurde weniger über den Verlauf vergangener Projekte erzählt, vielmehr wurden die Learnings daraus geteilt und weitergedacht. Dieser Erfahrungsaustausch macht den Charme des Inno4wood Barcamp aus, denn die eingebrachten Themen sind genau deshalb am Puls der Zeit der Unternehmer. Ideen zu aktuellen Themen und zukünftige Einflüsse sowie deren Auswirkungen auf die unterschiedlichen Branchen werden diskutiert. Die aktiven Teilnehmer schwelgen nicht in den „früher war alles besser“- Diskussionen. Sie interessiert das neue Morgen!

Der lockere Rahmen des Abends ermöglichte bei Musik und leckerem Essen weiteres Netzwerken.

Der nächste Morgen

Der zweite Tag begann wieder mit der Sessionplanung. Teilnehmer nutzten nun die Gelegenheit, Themen vom Vortag vertiefend weiterzuführen oder auch neu entstandene Fragestellungen aufzugreifen. Die Intensität des zweiten Tages stärker. Teilnehmer, denen das Format am Vortag eventuell noch zu fremd war, haben sich am zweiten Tag mit eingebracht.

„Es lässt sich schwer beschreiben, ich nehme so viel unterschiedliche Impulse für mich persönlich als auch Ideen für mein Unternehmen mit. Das muss sich alles erstmal setzten“ – so ein Zimmerer.

Diese Erfahrung bestätigt sich auch für die Organisatorin Holzcamps, Maike Breitfeld vom Holzforum Allgäu. „Ich habe bei dieser Veranstaltung erfahren, wie viele kleine und größere Schritte durch das Holzcamp 2019 angestoßen worden sind – die Vielfalt der Anregungen entfalten ihre Wirkung über die Zeit“.


#holzcamp22

Starke Partner

Das Inno4wood Barcamp 2022 wurde vom Holzforum Allgäu e.V. organisiert und geplant. Für eine reibungslose Umsetzung haben sie sich starke Partner der Branche dazugeholt.

Als Premiumsponsor stellten sich Bosch und Pfleiderer zur Verfügung. Müllerblaustein Holzbauwerke, Geiger Unternehmensgruppe, Blum, P Software & Service und Sema Software waren als Hauptsponsoren mit am Start. Dazu gab es mit Layer-Großhandel, Best Wood Schneider, Shaper Tools, Allgäu Digital und der Privat-Brauerei Zötler noch weitere starke Unterstützung.

Und natürlich ist BM als Mediapartner mit dabei gewesen.

www.holzforum-allgaeu.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de