Besuch beim Drechslermeister Paul Schnee in Denkingen. Königliches Spiel - BM online

Besuch beim Drechslermeister Paul Schnee in Denkingen

Königliches Spiel

Über Jahrhunderte gehörte die Herstellung von Schachspielen aus edlen Materialien zur Aufgabe des Drechslers. Auch Drechslermeister Paul Schnee aus Denkingen fertigt Schachspiele, allerdings nicht in Tisch- oder Taschengröße, sondern im XXL-Format.

BM-Redakteur Heinz Fink

Langsam fährt die schwere Maschine aus dem Stand hoch, treibt mit zunehmender Drehzahl den massigen, hölzernen Zylinder kraftvoll an, bis ein gleichmäßig surrender Ton den Raum erfüllt. Doch nicht lange, dann gleitet das glänzende Werkzeug über die stählerne Auflage und schneidet sich deutlich hörbar, Span um Span, in das harte, weißliche Eschenholz. Die Röhre formt Rundungen, Stäbe und Hohlkehlen, der Meisel schlichtet Flächen und schneidet Platten, die sich nach und nach zu einer harmonischen Profilfolge ergänzen. Alles erscheint mühelos, ganz selbstverständlich vonstattenzugehen. Doch hinter dieser vermeintlichen Selbstverständlichkeit steckt eine gehörige Portion Berufserfahrung – genauer gesagt 55 Jahre. Denn so lange übt Drechslermeister Paul Schnee aus Denkingen im Landkreis Tuttlingen sein Handwerk bereits aus.

Aufgewachsen zwischen Drechselspänen

Die Drechselspäne waren Paul Schnee dabei sozusagen schon in die Wiege gelegt, denn bereits sein Vater war selbstständiger Drechslermeister in Denkingen. Von fünf Söhnen erlernten drei in der Werkstatt des Vaters den Drechslerberuf und unterstützten diesen bei seiner Arbeit. Schon damals fertigte die Werkstatt neben den traditionellen Produkten für Schreiner und Treppenbauer – wie Möbelfüße und -knöpfe oder Staketen und Antrittspfosten – auch Zubehör für Kegelbahnen oder Griffe für Messer.

Alle drei Brüder wurden später Drechslermeister, aber im Gegensatz zu seinen beiden Brüdern, die den väterlichen Betrieb übernahmen und heute überwiegend Drehteile für die medizintechnische Industrie herstellen, hing das Herz von Paul Schnee immer schon an der Handdrechslerei und der Arbeit mit Holz. Seit 1980 ist Paul Schnee als Drechsler selbstständig und fertigt in seiner eigenen Werkstatt, neben den klassischen Drechslerarbeiten, serielle Aufträge, wie hölzerne Schalen als Kundengeschenke einer großen Firma oder spezielle Holzdrehteile für einen regionalen Holzbetrieb. Doch auch ausgefallene Arbeiten führt er aus. In seiner Werkstatt entstehen auch mal die zarten Sprossen für eine Wiege, Kerzenleuchter für die örtliche Kirche oder eine mächtige, 3,5 m lange und 25 cm starke Säule für einen Architekturauftrag.

Königliches Spiel

Eine Spezialität seiner Werkstatt ist die Anfertigung von Großschachspielen für den Außenbereich. Über die Jahre hat er schon einige dieser zwischen 30 und 80 cm großen Figuren gedreht, zuletzt für einen Privatkunden aus massiver Esche. Als Vorbild für die Figuren diente ein klassisches Wettkampfschach – nur, dass seine Figuren zehnmal größer sind!

Doch bevor Paul Schnee ans Drechseln gehen konnte, mussten zuerst einmal die Rohlinge vorbereitet werden. Jeder Rohling besteht aus vier Schichten 60 mm starkem Eschenholz, das feuchtebeständig mit D4-Leim verleimt wurde. Das Holz dafür – mit Verschnitt gut
1,3 m³ Material – konnte er dem eigenen Holzlager entnehmen. Verleimt und auf Überlänge abgelängt, wurden die Rohlinge erst einmal auf gleichmäßigen Durchmesser vorgedreht. Unter Einsatz von Meisel und Formröhre drechselte Paul Schnee in den folgenden Wochen aus den zylindrischen Rohlingen auf seiner Geiger-Drehbank nach und nach Bauer, Turm, Springer, Läufer, Dame und König – insgesamt 32 Figuren.

Eine besondere Herausforderung waren dabei die Springer: Die Oberteile der Figuren in Form eines Pferdekopfes beschnitt Paul Schnee nach dem Drechseln mit der Bandsäge, das Auge wurde mithilfe eines angeschärften Rohrabschnittes eingestanzt. Auch das kleine Kreuz für die beiden Könige wurde gedrechselt und später auf der Bandsäge beidseitig abgeflacht.

Als Oberflächenschutz, und um die Spielfiguren für den Einsatz im Freien tauglich zu machen, erhielten diese einen Anstrich aus Dickschichtlasur (Sikkens) – „Natur“ für die weißen, „Palisander“ für die schwarzen Figuren. Ganz der schwäbische Tüftler, baute sich der Drechslermeister extra einen kugelgelagerten Drehteller zur gleichmäßigen Oberflächenbehandlung der Figuren!

Klein aber fein

Doch das Schachspiel schätzt Paul Schnee nicht nur im Großen. Wenn Zeit ist, spielt er mit seiner Frau im heimischen Wohnzimmer gerne mal eine Partie – und das natürlich an einem von ihm selbst gefertigten Schachspiel, seinem Meisterstück: Ein zierlicher, runder Tisch mit Säulenfuß und intarsiertem Schachfeld aus Nussbaum und Ahorn und fein gearbeiteten Figuren aus tiefschwarzem Ebenholz und cremefarbigem Buchsbaum.

Paul Schnee Holzwaren

78588 Denkingen

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Herstellerinformation

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation

BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de