Besuch beim Werkzeugmacher Matthias Fenner. Nützliche Helfer - BM online
Startseite » Inspiration » Blick über den Tellerrand »

Nützliche Helfer

Besuch beim Werkzeugmacher Matthias Fenner
Nützliche Helfer

Die Herstellung von Werkzeugen hat eine jahrhundertelange Tradition im Bergischen Land. Der Drechsler Matthias Fenner aus Wülfrath setzt diese fort und fertigt fein detaillierte Werkzeughefte und Kleinwerkzeuge aus edlen Hölzern und Metallen.

BM-Redakteuer Heinz Fink

Langsam nimmt der zwischen die Spitzen der Drehbank eingespannte Vierkant an Fahrt auf. Mit steigender, über die Elektronik fein geregelter Drehzahl erhöht sich die Frequenz und verweilt, sobald die richtige Geschwindigkeit erreicht ist, auf einem gleichbleibenden, angenehm surrenden Ton. Das ändert sich jedoch, sobald die Schneide des Werkzeuges mit jeder Umdrehung des Steuerrades tiefer in das Werkstück eingreift und deutlich hörbar Material abträgt. Mit jeder Vorwärtsbewegung des Kopierwerkes schneidet der an der eingespannten Schablone entlang geführte Tassenstahl die vorgegebene Kontur ins Holz, bis die angestrebte Form erreicht ist. Kurz die Maschine angehalten und die Schutzvorrichtung aus Plexiglas weggeklappt. Die Oberflächenqualität überprüfend streichen die Finger über den sauber gedrehten Rohling aus fein gezeichnetem Nussbaumholz. Passt! Zufrieden spannt Matthias Fenner das Ergebnis aus und den nächsten Rohling für eines seiner edlen Werkzeughefte auf die Maschine auf.

Über Umwege zum Holz

Der „Holzweg“ war nicht die erste Berufswahl von Matthias Fenner. Nach seinem Schulabschluss absolvierte er eine Aussbildung zum Rettungssanitäter bei der örtlichen Feuerwehr und arbeitete auch einige Jahre in diesem Beruf. Die Leidenschaft fürs Holz packte den 32-Jährigen etwa 2014, als er auf einer einfachen Hobby-Drehbank aus dem Baumarkt in einem kleinen Kellerraum im Haus seiner Eltern zu Drechseln begann. Schon sein Großvater, der in einer lokalen Metallgießerei arbeitete, betrieb hier über Jahrzehnte im Nebenerwerb eine Werkstatt.

Parallel entstanden dort erste eigene Möbelprojekte und die Werkstatt wurde zunehmend erweitert und besser ausgestattet. In diesem Zuge begann Matthias Fenner auch Werkzeug- und Antikmärkte zu besuchen und alte Werkzeuge zu sammeln. Hier lernte er auch einen Kollegen kennen, der sich auf die Restaurierung und Neuanfertigung von Handsägen spezialisiert hatte. Aus diesem Kontakt entstanden erste Werkzeughefte für Schärffeilen und ein neues Geschäftsmodell.

Junges Handwerksunternehmen

Seit 2016 betreibt Matthias Fenner einen gewerblichen Drechslereibetrieb. Dies war möglich, da zu dieser Zeit der Meisterzwang in diesem Gewerk aufgehoben war. Unter dem Firmennamen „Matthias Fenner Toolworks“ verlassen heute gut 700 bis 800 Werkzeughefte, Griffe und Kleinwerkzeuge seine mit gut 80 m² annähernd das gesamte Untergeschoss des elterlichen Hauses umfassende Werkstatt.

Neben den notwendigen Kenntnissen in Sachen Holzbearbeitung hat sich Matthias Fenner in den vergangenen Jahren auch zum versierten Metallverarbeiter entwickelt. So fertigt er all seine Zwingen und Werkzeugaufnahmen sowie die Klingen seiner Anreißmesser, bis hin zum Härten, in seiner Werkstatt selbst. Auch wenn er einzelne Komponenten mal außer Haus anfertigen lässt, legt er Wert darauf, dass diese in der Nähe produziert werden und ist stolz darauf, dass seine Produkte den Stempel „100 % hergestellt in Deutschland“ tragen!

Große Auswahl an Hölzern und Metallen

Neben den Standardholzarten wie Nussbaum, Birnbaum und Buche, fertigt Matthias Fenner seine Werkzeughefte auch in ausgefallenen Hölzern wie geriegelter Esche, Eibe oder Vogelaugenahorn her. Auf besonderen Kundenwunsch und gegen Aufpreis gibt es auch Versionen in exotischen Hölzern wie Amaranth, Grenadill oder Zirikote. Seinen Rohstoff bezieht er überwiegend über einen auf Drechsler spezialisierten Holzhändler (www.holz-hutzelmann.de), der ihm die notwendigen Kanteln in den gewünschten Holzarten auf Übermaß und an den Enden gewachst zurichtet und je nach Bedarf auch kurzfristig liefert.

Auch für die Zwingen und Werkzeugaufnahmen stehen verschiedene Materialien zur Auswahl: Neben Messing, Bronze, Edelstahl oder Neusilber auch – ganz exklusiv – Titan: leicht und korrosionsbeständig!

Umfangreiches Sortiment

Was ursprünglich mit der Sonderanfertigung von Sägefeilenheften begann, umfasst heute ein reichhaltiges Angebot an Feilenheften, Anreißmessern, Reiß- und Bohrahlen, Schraubendrehern mit Magnetbit, Juweliersägen, Ziehklingenstähle sowie Messing- und Bildhauerklüpfel. Matthias Fenner ist immer offen für neue Ideen. So entstehen neue Werkzeuge oft aus den Bedürfnissen seiner Kunden, aber auch aus eigenen Entwicklungen wie seine feinen Brandstempel oder ein kleiner, kompakter Einstellhammer für Hobel, den er derzeit in der Entwicklung hat.

Kunden finden den Weg zu Matthias Fenner überwiegend über seinen Online-Shop, aber auch über den von ihm aktiv betriebenen Instagram-Account mit gut 11 000 Followern, mit dem er Interessierten, nach eigener Aussage, „den Blick in seine gläserne Werkstatt“ ermöglichen will. Kein Wunder also, dass seine Kunden aus aller Welt kommen – Bestellungen aus England, den USA, Neuseeland oder gar Japan sind an der Tagesordnung.

www.matthias-fenner.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de