Gesellenstück in Räuchereiche und Kupfer. Fein gefügte Details - BM online
Startseite » Inspiration » Meisterstücke und Gesellenstücke von Schreinern und Tischlern »

Fein gefügte Details

Gesellenstück in Räuchereiche und Kupfer
Fein gefügte Details

Einen interessanten Materialkontrast wählte Ferdinand Bräutigam für sein Gesellenstück, einen Schreibtisch: Dunkle, geräucherte Eiche für die Holzflächen und matt, rötlich schimmerndes Kupfer für alle Metallteile. Konstruktiv besteht sein Stück aus einer gewinkelten Schreibtischplatte, welche auf einem quaderförmigen Möbelkorpus aufliegt. Beide zeigen dabei feine, durchdachte Details.

Die auf Gehrung mit der Wange verleimte Tischplatte kragt rechts weit über den Container über. Dabei wird die mit 66 mm relativ starke Platte über den gesamten, sichtbaren Kantenverlauf durch zwei 3 mm breite, mit Kupfer hinterlegte Schattennuten in drei gleich breite Schichten Räuchereiche gegliedert. Zwischen diesen finden im Hohlraum der Platte zwei breite, flache Auszüge für Stifte und Schreibutensilien Platz. Die Vertiefungen dafür sind direkt aus schwarz durchgefärbtem MDF ausgefräst. Sie werden mittels flacher, kupferfarbiger und seitlich angebrachter Teleskopauszüge geführt. Die Öffnung erfolgt durch Tip-On-Beschläge.
Der von hinten und vorne bedienbare Korpus nimmt im oberen Bereich, zwei auf Nutleisten geführte, offen gezinkte Schubladen auf, welche sich nach vorne öffnen lassen. Darunter verschließen zwei Drehtüren, deren Scharniere ebenfalls kupferfarben behandelt sind, den Korpus von vorne und hinten.
Ein Besonderheit stellt die Außengestaltung des Korpus dar: Gleich einer Hülle umzieht die horizontal furnierte Außenhaut einen Innenkorpus. Die Vorderstücke und Türen sind dabei nach beiden Seiten hin auf Gehrung abgekantet und umgreifen so den Korpus. Eine etwa 30 mm breite Lücke zwischen diesen Aufkantungen und den aufgedoppelten Seiten, dient als seitlich vertikal verlaufende Grifffuge. Die gesamte Außenhaut ragt unten und oben 10 mm über den Innenkorpus. Durch den etwa 35 mm hohen, zurückgesetzten Sockel und ein Distanzkranz, scheinen Korpus und Platte zu schweben. Die Oberfläche der Räuchereiche ist zum Schutz mit Hartöl behandelt. (hf)
Ausbildungsbetrieb:
Schreinerei Wängler, 73614 Schorndorf
BM-Fotos: Frank Herrmann, Leinfelden
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de