Meisterstück in Zebrano und Farblack

Synchron geführt

Guido Hottenroth entwickelte als Meisterprüfungsprojekt ein durchdachtes Präsentationsmöbel für den Ausstellungsraum eines Innenausbaubetriebes. Als Vorführmöbel mit repräsentativer Wirkung soll es besondere Lösungen für Möbel im Wohnbereich aufzeigen und alle in einem Wohnzimmer üblicherweise vertretenen Medien beherbergen.

Aus zwei Teilen bestehend, nimmt ein flaches, wandhängendes Sideboard unten links und rechts in zwei auf Holzvollauszügen geführten Schubläden aus offen gezinktem Zebrano CDs und DVDs auf. Mittig, hinter einer Klappe finden die notwendigen Abspielgeräte Platz, die dazugehörigen Lautsprecherboxen sind in die, die Korpusse tragende Wandplatte integriert. Zum Öffnen dient eine mit Zebrano hinterlegte Grifffuge. Ein komplexer, vom Meisterschüler selbst entwickelter Mechanismus unter dem Unterboden verriegelt die beiden Schubkästen.

Das im Quadratmodul gegliederte, offene Regal in Zebrano dient – gleich einem Setzkasten – zur Aufnahme von Katalogen, Exponaten und Materialmustern zur Kundenberatung. Die vertikal geteilten Regalhälften lassen sich, auf Schwerlastauszügen geführt, mittels eines komplexen Seilmechanismus synchron öffnen und geben einen großen, dahinterliegenden Flachbildschirm frei. Alle Flächen sind mit 2K-PUR-Mattlack lackiert. (hf)

Das Stück entstand an der Fachschule
für Holztechnik Stuttgart.

BM-Fotos: Frank Herrmann, Leinfelden

Meisterstück Guido Hottenroth, Fachschule für Holztechnik Stuttgart