Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Akustisch optimiert

Innenausbau der Stadthalle Bad Neustadt an der Saale
Akustisch optimiert

Zu wenig Platz, mangelnde Funktionalität und veraltete Energietechnik – ein Problem vieler öffentlicher Bauten der 50er-Jahren. In Bad Neustadt an der Saale entschied man sich daher für den Bau einer neuen, multifunktional nutzbaren Stadthalle. Architektonisch und auch akustisch sorgen dort Wand- und Deckenverkleidungen von BER Deckensysteme in den Veranstaltungssälen nicht nur für eine moderne Optik, sondern auch für eine hervorragende Akustik.

Das vom Osnabrücker Architektur- und Ingenieurbüro pbr geplante Gebäude mit seinen geschlossenen steinernen Außenwänden öffnet sich nach Norden und Osten über eine transparente Glasfassade, die den Haupteingang markiert und gleichzeitig das kulturelle Innenleben nach außen kommuniziert. Durchbrochen wird die Glasfront von einem kubischen, glatt weiß ausgeführten Baukörper, der den Vortragssaal im Obergeschoss beherbergt. Um einen Bezug zum umgebenden Stadtraum zu schaffen, wurde ein Großteil der Fassade mit heimischem Naturstein bekleidet.

Die neue Veranstaltungshalle beherbergt neben einem großen und einem kleinen Saal verschiedene Seminarräume sowie Flächen für das Hallenmanagement und den Tourismusbereich. Im Erdgeschoss schließt sich der große Veranstaltungssaal direkt an das großzügige und lichtdurchflutete Foyer an. Damit möglichst wenig Lärm nach außen, aber auch nach innen dringen kann, wurde dieser im Inneren des Gebäudes positioniert. Bis zu
800 Personen finden hier sitzend, bei geöffneten Foyerflächen rund 1200 stehend, Platz. Neben der eigens geplanten Akustikdecke sorgt hier vor allem die Wandverkleidung von BER Deckensysteme für eine optimale Akustik.

Komplexe, akustische Aufgaben

Da bei Räumen mit anspruchsvoller Akustik Wand- und Deckenelemente mit unterschiedlichem Absorptionsverhalten benötigt werden, wurde die Wandverkleidung des großen Saals in drei verschiedenen Ebenen mit unterschiedlich großen Platten ausgeführt. So kam im unteren Bereich der Wand eine Holz-F-Akustikplatte, Typ F/0 von BER zum Einsatz. Die Wandplatte ist nach DIN EN ISO 11654 schallreflektierend, sodass durch die geometrisch gerichtete Reflexion die Schallversorgung in bestimmten Zuhörerbereichen gezielt unterstützt wird. Da die Wandverkleidungen hier einer höheren Beanspruchung ausgesetzt sind, bestehen die Oberflächen der Akustikplatte aus HPL (Sorano Eiche naturell), wobei die Akustikplatten auch an den Kanten dekorgleich beschichtet sind.

Die Tragkonstruktion der Wandplatten besteht aus einer Stahl-UK, an die eine Trockenbau-UK aus vertikalen CW-75-Profilen montiert wurde. An dieser wurden MDF-Einhängeleisten (70 x 18 mm, B1) angebracht, die mit einer Aufhängeschiene verbunden sind und über ein Z-Profil aus Stahl die MDF-Trägerplatte der Akustikplatte halten. Die Akustikplatte ist nach DIN EN 13501-1 Baustoffklasse B-s1, dO schwer entflammbar und entspricht somit den erhöhten Anforderungen an den Brandschutz in öffentlichen Räumen. Da alle Platten unterschiedlich groß sind und im Versatz an der Wand angeordnet wurden, war es nötig, den Raum zwischen den einzelnen Akustikplatten mit einer zweilagigen, gespachtelten Gipskartonwand auszustatten.

Für den oberen Wandbereich der Halle kam eine Holz-F-Akustikplatte, Typ L 3-8 mit einer Lochung von 3 mm im Abstand von 8 mm, nach DIN EN ISO 11654 schallabsorbierend, zum Einsatz. In Verbindung mit der zusätzlich verarbeiteten Akustikwolle werden die akustischen Eigenschaften des Saals so nachhaltig verbessert. (hf/Quelle: BER Deckensysteme)

Die Tragkonstruktion der Wandplatten besteht aus einer Stahl-Unterkonstruktion, an die eine Trockenbau-UK aus CW-75-Profilen (vertikal stehend) montiert wurde.
Zeichnung: Architektur- und Ingenieurbüro pbr
Komplexer technischer Aufbau: Auch Lüftungsauslässe und Beleuchtung mussten bereits in der Planungsphase in die Wandverkleidungen integriert werden.
Zeichnung: Architektur- und Ingenieurbüro pbr

Objektbeteiligte

Bauherr

Stadt Bad Neustadt a. d. Saale

97616 Bad Neustadt a. d. Saale

www.rhoen-saale.net

Architektur

pbr Planungsbüro Rohling AG

Architekten Ingenieure

49025 Osnabrück

www.pbr.de

Wand- und Deckenverkleidungen

BER Deckensysteme

33161 Hövelhof

www.ber-deckensysteme.de

Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de