Rosskopf + Partner fertigt Mobiliar für spektakuläres Shoppingcenter

Dynamische Shopping-Pausen

17 Meter messen die Sitzschlangen im größten Bauprojekt der Hauptstadt von Jordanien. Rosskopf + Partner fertigte ausgefallene Lounge- und Mediamöbel sowie Wegweiser und Infodisplays aus dem Mineralwerkstoff Avonite.

Mitten in Amman, der Hauptstadt Jordaniens, läuft seit 2013 ein gigantisches Urbanisierungsprojekt. Auf über zwei Millionen Quadratmetern entsteht ein riesiges Wohn-, Business-, Kultur- und Erholungsviertel. Herzstück des Shopping-Districts ist die neue Abdali Mall. Auf fünf Etagen und einer Fläche von ca. 227 000 m2 vereint sie unzählige Geschäfte, Restaurants, Sport- und Wellness-Einrichtungen sowie ein Kino. Das Innere des Einkaufszentrums beeindruckt durch seine
dynamische Formensprache. So mäandrieren die einzelnen Etagen wie ausladende Balkone um mehrere Atrien und Lichtschächte, wodurch stets neue Blickachsen entstehen. Wasserfälle stürzen mehrere Stockwerke in die Tiefe, und über eine gewölbte Glaskuppel fällt viel Tageslicht ins Innere.

Dynamische Sitzschlangen

Passend zu der fließenden Architektursprache entpuppen sich zwei dreidimensional geformte Skulpturen als Sitzmöbel für eine kurze Shopping-Pause. Die spektakulären Sitzschlangen wurden von dem Oberflächenspezialisten Rosskopf + Partner gefertigt und bestehen aus leuchtend weißem Mineralwerkstoff der Marke Avonite in der Farbe Polaris. Sie messen gut 17 laufende Meter und setzen sich aus 28 verschiedenen Mineralwerkstoffkomponenten zusammen, die von einer 95-teiligen Spanten-Rahmen-Konstruktionen aus Multiplex-Platten getragen werden. Mittels CNC-Technik wurden die 12 mm dünnen Werkstoff-Platten zunächst passgenau zugeschnitten und anschließend anhand eigens angefertigter Biegeformen in einer Vakuumpresse bei ca. 165 °C in die gewünschte Form gebracht. „Besonders anspruchsvoll war das Zusammenspiel der sehr engen Radien mit einem verhältnismäßig schmalen Korpus – insbesondere am Scheitelpunkt der Schlangen“, erläutert Stephan Scholz, Projektleiter bei Rosskopf + Partner. „Damit später alles wie aus einem Guss erscheint, mussten die einzelnen Mineralwerkstoffteile millimetergenau zusammengefügt, verklebt und anschließend verschliffen werden.“ Umlaufende LED-Leuchtbänder in speziell ausgearbeiteten Lichtkanälen setzen die knapp drei Meter hohen Sitzschlangen effektvoll in Szene. An den Enden sind jeweils drei Tablets installiert, über welche die Besucher Wege und Informationen zur Mall abrufen können.

Infopoints mit Lounge-Charakter

Darüber hinaus fertigte das Zulieferunternehmen weitere Möbel aus Mineralwerkstoff für insgesamt fünf Sitz- und Media-Inseln: Diese bestehen jeweils aus einer Sitzschlange, die sich halbkreisförmig um eine 2,70 m hohe Info-Säule legt. Dort sind auf einem umlaufenden Sockel ebenfalls drei Tablets installiert. Ergänzt wird das Ensemble durch ein Stehpult mit herausziehbarem Sitzmodul. In die trichterartigen Kopfenden der Sitzschlange sind mehrere LED-Spots eingelassen und mit einer dünneren Mineralwerkstoffplatte verkleidet. Aufgrund seiner transluzenten Eigenschaften lässt sich das Material so hinterleuchten.

Idealer Werkstoff für diese Anwendung

Da die glatte, porenlose Oberfläche des Mineralwerkstoffs hygienisch und pflegeleicht ist, lassen sich Staub und Schmutz einfach entfernen. Kleine Kratzer und Abnutzungserscheinungen können wegpoliert werden – ideal für den Einsatz im Ladenbau, denn volle Einkaufstaschen, Straßenschmutz, schnelle Mahlzeiten oder quirlige Kinderfüße verlangen dem Mobiliar hier einiges ab. Zudem hält Mineralwerkstoff Witterungseinflüssen mühelos stand, sodass die Sitzinseln auch im Außenbereich installiert werden konnten.

Das Konzept der gesamten Wegeführung stammt von dem international tätigen Architektur- und Designbüro Gensler. Das Team war mit der Entwicklung der Markenidentität der Mall beauftragt. Da die Gastfreundschaft in der jordanischen Kultur eine zentrale Rolle spielt, sollten Architektur, Design und Service der Abdali Mall maximal besucherfreundlich gestaltet sein. „Dazu gehört auch ein intuitives, dynamisches und modernes Wegweiser-Konzept“, erklärt Architekt Wesley Meyer. „Unsere Ideen für das Mobiliar technisch und handwerklich umzusetzen, war eine Herausforderung. Aber mit Rosskopf + Partner hatten wir einen Profi an unserer Seite.“

Zunächst unterzog Rosskopf + Partner die Entwürfe einer ausführlichen Machbarkeitsstudie. Im Anschluss an eine detaillierte Projektkalkulation begann die gemeinsame Feinabstimmung der Entwürfe anhand von Prototypen. An den deutschen Standorten Hennersdorf und Obermehler fertigte das Projektteam aus erfahrenen Ingenieuren und Handwerkern schließlich die Gesamtserie des außergewöhnlichen Mobiliars an. (ra/Quelle: Rosskopf)

www.rosskopf-partner.com

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de