. Farbenfroh und heiter - BM online
Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Farbenfroh und heiter

Objektreportagen
Farbenfroh und heiter

Das Erdgeschoss des Nordflügels der Theo-Betz-Schule in Neumarkt sollte umgebaut und ein Kinderhort integriert werden.

Ein schwieriges Unterfangen, denn es galt den über 50 Meter langen, tristen Flur zu beleben und in das Geschehen im Kinderhort einzubeziehen.
Das gesetzte Ziel der Planerin Gudrun Berschneider war, den strengen Charakter des Gebäudes und des entsprechenden Grundrisses in ein offenes, freundliches und helles Ambiente zu verwandeln, in dem sich die Kinder wohl fühlen.
Trotzdem sollte möglichst wenig in den Bestand eingegriffen werden, um eine wirtschaftliche und möglichst kostengünstige Durchführung zu gewährleisten.
Um unabhängig von Schul- und Ferienzeiten arbeiten zu können, erhielt der Kindergarten von der rückwärtigen Straße einen eigenen Eingang.
Des Weiteren wurden die Fensterbrüstungen weit nach unten gesetzt, um auch den Kleinsten den Blick durch die Fenster nach außen ins Grüne und in den Pausenhof zu ermöglichen.
Durch kleine Plätze vor den Gruppenräumen und Büros wird die Länge des Flures aufgelöst. Dieser gewonnene Raum lädt ein zum Spielen und zum Reden oder zum gemeinsamen Warten auf den Sitzbänken, welche sich durch den ganzen „neuen Nutzraum“ Flur ziehen. In separaten Garderobenräumen verschwinden nasse Jacken und Schuhe aus dem Flurbereich.
Fröhliche Farbakzente an Türen und Wänden, sowie das helle Gelb in den Fensterlaibungen schaffen hier – auch an Regentagen – eine sonnige Atmosphäre.
Viel Licht und Blickkontakt bestimmen das Geschehen in diesem Kinderhort – kein Bereich wirkt abgeschottet. Waagerecht liegende, großzügige Glasbänder erlauben Kontakt zwischen allen Bereichen. Nicht nur die Kinder schauen vom Flur durch die Gruppenräume ins Grüne und in den Pausenhof oder eben umgekehrt.
In den Räumen sind die Glasbänder gleichzeitig Fenster, Schrank und gepolsterte Sitzkoje, in welche sich die Kleinen zurückziehen und ausruhen können.
In dem Kindergarten wurden nur schadstofffreie Materialien wie Holz und Stoffe verwendet, die mit ihrer jeweiligen Optik eine warme und angenehme Atmosphäre für die Kinder schaffen.
In die Holzverkleidung der Flurwände wurde seitens der Planer gleich die Beleuchtung als indirektes Licht integriert. Dies schafft zum einen eine warme Beleuchtung, erlaubt zum anderen vor allem den Verzicht auf eine kostspielige Brandschutzdecke. Stattdessen wurde eine normale und weitaus kostengünstigere Gipskartondecke eingeplant und realisiert.
Das Planungsteam Berschneider + Berschneider plante die Möbel und Leuchten selbst, so dass durch den Eigenbau sich eine hohe Wirtschaftlichkeit ergab. So wurden beispielsweise die mit Blumenstoff bespannten Lampen selbst entworfen. Sie verbreiten eine individuelle Atmosphäre mit warmem Licht und sind zum anderen günstiger als manche Leuchte von der Stange. Ebenso wurden die Möbel für Küche, Garderoben, Schränke, Taschenregalen von den Architekten und Innenarchitekten individuell geplant. Alle Möbel sind dann auch von Handwerkern aus dem Landkreis Neumarkt gefertigt worden. So entstanden moderne und zeitlose Möbel, die individuell sind und dennoch günstiger als Fertigprodukte aus dem Katalog.
Dazu die Architektin und Innenarchitektin Gudrun Berschneider: „Der von der Stadt vorgegebene Kostenrahmen konnten wir mit rund 50 000 Euro deutlich unterschreiten. Ein Beweis dafür, dass wir das gesteckte Ziel erreicht haben. Gleichzeitig ein Beweis dafür, dass Möbel und Innenausbauten mit hochwertigem Charakter auch günstig und wirtschaftlich zu realisieren sind.“ (wp)
Entwurf und Konzeption: Berschneider + Berschneider, Architekten BDA und Innenarchitekten, Gudrun Berschneider,
92367 Pilsach/Neumarkt
Ausführung:
Einbauschränke, Küche: Firma Werthammer, 92318 Neumarkt
Innentüren, Sitzbänke, Tische:
Firma Streb, 92334 Berching
Wandverkleidungen: Firma Kellermann, 92369 Reichertshofen
Fotos: Erich Spahn, 92224 Amberg
und Andreas Schmid, Berschneider + Berschneider, Pilsach/ Neumarkt
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de