Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Fein eingerahmt

Innenausbau einer Wohn- und Essküche
Fein eingerahmt

Geöltes Eiche-Massivholz, lackierte Fronten, durchdachte Detaillösungen und eine geradezu grafische Linienführung – so zeigt sich die Wohn- und Essküche, die Schreinermeister Andreas Stähle aus Heidelberg und sein Team für eine vierköpfige Familie entworfen und gefertigt haben.

BM-Redakteur Heinz Fink

Gerade mal die Bodenplatte des Wohnhauses war gegossen, als Andreas Stähle zum ersten Termin mit seinen Kunden zusammentraf – nicht unbedingt der Zeitpunkt für ein genaues Aufmaß. Für Andreas Stähle jedoch im Nachhinein ein großes Glück, konnte er doch so grundlegenden Einfluss auf die Grundrisssituation nehmen: Durch den Verzicht auf eine trennende Mauer und den Einzug eines gut 6 m langen Doppel-T-Trägers konnte die Küche zum Ess- und Wohnraum geöffnet und so ein lockerer, kontinuierlicher Übergang zwischen den Räumen geschaffen werden.

Familientreffpunkt

Zentrales Element der Küche ist eine großzügige, etwa 2500 x 120 cm große Kochinsel, die, zum Esszimmer hin ergänzt um passende Barhocker, auch als Frühstücksplatz dient. Seitlich begrenzt durch zwei etwa 30 mm starke Wangen in Eiche und bedeckt von einer 20 mm starken Arbeitsplatte aus spaltrauem Schiefer, bietet der Block zur Küche hin in breiten Auszügen reichlich Platz für Kochgeschirr. Etwa 30 mm breite horizontale Fugen dienen zusammen mit um 35° hinterschnittenen Vorderstücken als Griff. Ein feines Detail hier: In die feststehende Blende unter dem Kochfeld wurde eine Steckdose von hinten sauber flächenbündig eingelassen. Ein filigran abgehängter, quaderförmiger Leuchtkörper unter dem den Raum überspannenden Stahlträger nimmt eine Umlufthaube über dem Induktionskochfeld (Miele) auf.

Als verbindende „Klammer“ zum Essplatz plante Andreas Stähle einen raumhohen Einbau mit einem zur Seite hin offenen Einschnitt. Das gesamte Ensemble wird dabei durch ein umlaufendes, auf Gehrung gestoßenes Band aus Eiche eingefasst. Die so entstehende, durch einen LED-Streifen beleuchtete Nische dient als Anrichte für den Essplatz. Innen liegende, fingergezinkte Auszüge und Schubkästen (Blum Movento) aus Eiche schaffen neben Fächern hinter ebenfalls grifflosen Drehtüren reichlich Platz für Tischwaren, Besteck und Geschirr.

Klare Zonierung

Der Boden im Küchenbereich ist mit Zementfliesen in geometrischem, grau-weißem Dekor belegt und begrenzt, durch die Möblierung definiert, das Eicheparkett im Wohn- und Esszimmer. Die ebenfalls in Eiche eingefasste Hochschrankzeile hinter dem Küchenblock nimmt – neben dem Backofen – auf Fachböden und in Innenauszügen reichlich Küchenvorräte auf.

Stirnseitig dient eine in den raumhohen Einbau eingefügte und mit Eiche ausgekleidete Nische als Spülbereich. Das anthrazitfarbige Spülbecken (Blanco Silgranit) ist hier von unten in die Schieferplatte eingearbeitet und als Nischenrückwand dient eine rückseitig weiß lackierte Glasplatte (Lacobel). Die flankierenden Hochschränke, von denen der rechte eine Kühl-Gefrier-Kombination aufnimmt, können durch eine vertikale Grifffuge geöffnet werden. Im Unterschrank finden die notwendige Sanitärtechnik und die Spülmaschine Platz.

Definiertes Unternehmensprofil

In seinem Betrieb gestaltet und fertigt Andreas Stähle mit seinem dreiköpfigen Team Projekte vom individuellen Möbel aus heimischen Hölzern bis zum kompletten Innenausbau. Dabei vertraut er auch auf die Zusammenarbeit mit spezialisierten Zulieferern: Beschichtete Korpusmaterialien bezieht er über erfahrene Konfektionäre und die Lackierung hochwertiger Oberflächen führt ein benachbarter Lackierbetrieb aus. Seine Kernkompetenz sieht der 47-jährige ehemalige Lehramtsstudent und Schreinermeister in der Gestaltung und Kundenberatung. Seine Kunden erhalten, von der ersten Handskizze bis zum fertigen, fotorealistischen Rendering, alles aus einer Hand.

www.andreasstaehle.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de