Schreinerei Fügl kombiniert Eigenfertigung und Zulieferkomponenten. Feines Facelift - BM online
Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Feines Facelift

Schreinerei Fügl kombiniert Eigenfertigung und Zulieferkomponenten
Feines Facelift

Bei der Erneuerung einer 30 Jahre alten Bestandsküche setzte die Schreinerei Fügl aus dem bayerischen Sindlbach explizite Kundenwünsche auf engsten Raum um. Im Fokus stand zudem die Koordination der für den Komplettumbau des Küchenraums notwendigen Gewerke.

Anspruchsvolle Kundschaft und hochwertige Einrichtungsprojekte sind für die Fügl´sche Schreinerei keine Seltenheit. Daher ist der Betrieb auch stets auf alle Eventualitäten eingestellt und geht mit viel Fingerspitzengefühl in die Erstgespräche.

Der Kunde in diesem Projekt wünschte sich eine moderne funktionale Küche mit vielen technischen Raffinessen und ausreichend Stauraum. Ihm war es zudem sehr wichtig, den Küchenstandard zu erhöhen. Bei lediglich 12 m2, die für die Küche zur Verfügung standen, war dies eine besondere Herausforderung für die Schreinerei.

Anhand eines selbst erstellten Rasters sowie Hausplänen und Fotos der alten Küche erarbeiteten die Fügls gemeinsam mit dem Kunden die wichtigsten Punkte für die neue Küche und erstellten auf dieser Basis eine handgezeichnete Skizze. Nach der weiteren Absprache erhielten die Kunden zum Angebot zusätzlich eine 3D-Visualisierung.

Räumliche Optimierungen

Für die neue Küche war es notwendig, den vorhandenen Raum baulich zu verändern. Um mehr Helligkeit zu erhalten und das Raumgefühl zu verbessern, musste die Holzdecke einer Rigips-Decke weichen. Diese von den Fügls empfohlenen baulichen Maßnahmen erforderten weitere Gewerke wie Elektriker und Maler. Der komplette Umbau und Aufbau der neuen Küche sollten innerhalb von zwei Wochen geschehen, sodass eine enge zeitliche Koordination der unterschiedlichen Arbeiten klar definiert werden musste.

Die Gespräche für die Bemusterung führte die Schreinerei in ihrer gemütlich und hochwertig gestalteten Ausstellung „Möbelraum“. Um das perfekte Holz für die Hochschränke auszusuchen, fuhren die Fügls mit der Kundschaft zum Furnierhändler. Der Kunde entschied sich direkt vor Ort für Roseneichefurnier auf MDF-Platte mit Massivholzanleimer, die restlichen Fronten sollten aus weißer Dekorplatte sein.

Handelsware und eigene Fertigung

Die Fronten und Korpusse wurden von den Fügls selbst produziert. Ausgehend von den Kundenwünschen fertigten sie unter anderem ein ausziehbares Schrankelement für den Kaffeevollautomaten sowie einen individuellen Gewürzkasten.

Die Schreinerei verfügt in ihrem Maschinenpark über die gängigen Standardmaschinen. Auf eine CNC-Maschine und weitere digitale Prozesse wurde zugunsten einer Ausstellung verzichtet, da die Fügls sich zu einem großen Teil auf Handelsware konzentrieren. Furnier- und Vollholzprojekte sowie individuelle Sonderwünsche setzt die Schreinerei dabei meist selbst um.

Bei vollen Terminbüchern greifen die Fügls gerne auf die Zukaufware zurück, um schnell und zeitnah agieren zu können. Seit circa fünf Jahren sind sie Partner des Schreiner- und Tischlernetzwerks Topa Team und profitieren von den unterschiedlichen Leistungen. Im aktuellen Projekt kauften sie Schübe und Auszüge, Abfalleimer, Spüle, Wasserhahn, Elektrogeräte und Arbeitsplatte über Topa Team dazu. Vorteil der Handelsware ist bei der Küchenplanung unter anderem die genaue Kalkulation sowie der zusätzliche Ertrag.

Die Küchenarbeitsplatte sollte optisch ansprechend, pflegeleicht und gleichzeitig robust sein. So fiel die Wahl auf das hochwertige Material Dekton von AKP, das aus einer Mischung aus Glas, Keramik und Quarz besteht. Bei den Armaturen kommt ein Sensor-Hahn von Blanco zum Einsatz, bei dem das Wasser völlig berührungslos aktiviert und gestoppt wird.

Trotz coronabedingter Lieferengpässe beim elektronischen Mülltrennungssystem wurde der Zeitplan für den Komplettumbau perfekt eingehalten. Die Küche ist ein gutes Beispiel dafür, dass man mit Einfallsreichtum, der richtigen Einstellung und der optimalen Unterstützung ein wundervolles Ergebnis erreicht und zufriedene Kunden gewinnt.

www.fueglsche-schreinerei.de

www.topateam.com

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de