Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Sanfte Wogen

Modernisierung der Hauptgeschäftsstelle einer Bank in Konstanz
Sanfte Wogen

Wasser, Wellen und die Konturen des Bodenseeufers spiegeln sich im Entwurf für die Neugestaltung der Hauptgeschäftsstelle der Volksbank eG in Konstanz wider. Die Schreinerei von Matthias Stader auf der Insel Reichenau führte die ambitionierten Ideen des Architekturbüros Partner AG aus.

Autor: BM-Redakteur Heinz Fink

Nach achtmonatiger Umbauzeit zeigt sich die Hauptgeschäftsstelle der Volksbank eG am Konstanzer Lutherplatz seit Sommer 2014 in völlig neuem Gewand: Frische Farben, sanft geschwungene Konturen und ein transparentes, offenes Ambiente empfangen den Kunden nun und schaffen darüber hinaus eine positive Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter. Das vom Offenburger Architekturbüro Partner AG entwickelte Konzept nimmt regionale Bezüge wie die Kontur des nahen Bodenseeufers, die unterschiedlichen Blautöne des Wassers sowie die warmen Erdtöne des Seeufers auf und setzt sie in der räumlichen Gestaltung, aber auch in der Formensprache der Innenausbauten um.

So folgen Boden- und Deckenkonturen in weichen Schwüngen der abstrahierten Uferline des Bodensees und grenzen über den Wechsel der Bodenbeläge die Laufzone der Kunden und die Arbeitsbereiche der Mitarbeiter gegeneinander ab. Entlang dieser Linie aufgereiht, bieten in der sonst offen gestalteten Kundenhalle Service-Points definierte Anlaufpunkte zur Kundenberatung. In diesen und im expressiv gestalteten SB-Bereich im Foyer der Bank findet sich in Dutzenden von aufeinanderfolgenden und in unterschiedlichen Blautönen lackierten Schichten das Wasser- und Wellenmotiv wieder.
Fertigungstechnische Herausforderung
So gefällig die sanft konturierten Innenausbauten für den Betrachter auch erscheinen mögen, für das Team der Schreinerei um Matthias Stader von der Insel Reichenau stellten sie eine nicht ganz alltägliche Herausforderung dar. Allein die etwa 8,80 m lange Wandabwicklung der SB-Zone ist aus gut 104 unterschiedlich geformten Schichten aus 30 mm starkem MDF aufgebaut.
Federführend bei der Ausführung des Projektes war Hauke Kruse, 21-jähriger Junggeselle der Schreinerei Stader. Auf der Basis der Werkplanungen von Bautechnikerin Natalie Seger und den Angaben der bauleitenden Innenarchitektin Marta Berthold konstruierte er die Wandelemente und setzte diese in maschinenverarbeitbare Daten um. Die etwa 13 bis 25 cm tiefen Konturen wurden anschließend in AutoCAD möglichst verschnittoptimiert angordnet und auf einem 3-Achs-Bearbeitungszentrum von Weeke gefräst. Jedes Teil erhielt in dieser Bearbeitungsphase auch einen Zierfalz, um die Schichten sauber voneinander zu trennen. Im gut vier Wochen dauernden Oberflächenprozess mussten Hunderte von Einzelkomponenten gefüllert, geschliffen und wieder gefüllert werden, um anschließend in vier verschiedenen, harmonisch abgestimmten Blautönen lackiert zu werden. Auch für die bauseitige Montage war Hauke Kruse zusammen mit seinem Kollegen Moritz Hammer (21) verantwortlich. Dazu wurden die Schichten in der exakten Reihenfolge auf senkrecht auf dem Sockel montierten Gewindestangen aufgefädelt und fixiert. Eine besondere Herausforderung stellte neben der Integration von Geldausgabeautomat, Auszugsdrucker, Münzzähler und Rollengeber in die geschwungene Wand der Einbau einer etwa 170 kg schweren Revisionstüre dar – denn auch diese sollte sich in die fließende Kontur integrieren. Dazu erhielt ein an drei Tectusbändern angeschlagener Türrohling eine etwa 10 cm starke Vorsatzschale aus gut 67 Schichten. I

Objektbeteiligte
Bauherr
Volksbank eG
78462 Konstanz
Entwurf, Werkplanung und Bauleitung
PARTNER Aktiengesellschaft
77652 Offenburg
Innenausbau
Die Schreinerei
Matthias Stader GmbH & Co. KG
78479 Insel Reichenau
Arbeitsplätze
Sandmann
Schreinerei Innenausbau
78467 Konstanz
Tags
Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de