Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Vom Wald zur Apotheke

Egger setzt bei der Holzwerkstoffproduktion auf Regionalität
Vom Wald zur Apotheke

In den vergangenen Monaten wurde die Einhorn J-Apotheke in Hagen neu gestaltet. Das besondere an der Inneneinrichtung: Den Rohstoff für die eingesetzten Holzwerkstoffe beschaffte Egger aus den umliegenden Hagener Wäldern. So kombiniert dieses Projekt gelungenes Design mit Regionalität.

Bei der Neugestaltung war den Verantwortlichen nicht nur ein gelungenes Design wichtig: Für die Einrichtung der Einhorn J-Apotheke wurden Produkte verwendet, bei deren Herstellung Holz aus den Wäldern rund um Hagen verwendet wurde. Eine möglichst kurze Transportentfernung stärkt die regionale Wirtschaft und reduziert das Verkehrsaufkommen. Diesem Ansatz folgend, setzten die Verantwortlichen der Rheindesign GmbH, spezialisiert auf die Einrichtung von Apotheken und Arztpraxen, in den vergangenen Monaten das Projekt in Hagen um. Dabei kam auch der Ansatz des Holzwerkstoffspezialisten Egger allen Beteiligten zupass: Bei der Produktion setzt Egger auf Regionalität: Das benötigte Holz wird in einem Umkreis von maximal 150 Kilometern um das jeweilige Werk gekauft.

Viele Geschichten beginnen im Wald

Als Spezialist für individuelle Apothekengestaltungen arbeitet die Rheindesign GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Rheinbach schon seit geraumer Zeit mit Gustav und Friedrich Wassermann, Inhaber der J-Apotheken in Hagen, zusammen. „Die Einhorn J-Apotheke ist unser neuestes Projekt. Und bereits bei vorangegangenen Neugestaltungen haben wir auf Produkte von Egger gesetzt. Qualität und Design haben uns und auch die Inhaber überzeugt“, so die Aussage von Uwe Federholzner und Stefan Brauweiler, Geschäftsführer der Rheindesign GmbH.

Viele gute Geschichten beginnen im Wald, und so auch diese: In insgesamt drei LKW-Ladungen wurde das zu 100 % PEFC-zertifizierte Säge- und Industrieholz aus dem Hagener Wald in das rund 100 Kilometer entfernte Egger-Werk nach Brilon transportiert. Hier wurde das Holz ganz klassisch zu Holzwerkstoffprodukten weiterverarbeitet.

Auch der Familie Wassermann, die verschiedene Apotheken in Hagen besitzt, sind die Produkte vertraut: „Weil wir schon bei anderen Projekten auf die Materialien der Firma Egger gesetzt haben, kam uns diesmal die Idee, den gesamten Kreislauf im Sinne von Nachhaltigkeit und Regionalität zu nutzen. Gott sei Dank kauft das Unternehmen sein Holz noch um den Kirchturm“, freut sich Friedrich-Gustav Wassermann sen..

Transparente Planung von Anfang an

Die Anforderungen an die Neugestaltungen waren klar: Die Apotheke sollte übersichtlich sein und die Kunden sollten sich schnell zurechtfinden. Barrierefreiheit, diskrete Beratung und Wohlfühlatmosphäre waren selbstverständlich, genauso wie die guten Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. Für die Spezialisten von Rheindesign war es kein Problem, sämtliche Wünsche zu erfüllen.

Doch auch wenn es nicht der erste Apothekenumbau für die Inhaber Friedrich und Gustav Wassermann war, so hielt die moderne Planungstechnik wieder Neuheiten für sie bereit. Die gesamte Innengestaltung wurde vorab in 3D erarbeitet. So hatten sie von Anfang an Einblick in den Umbau. „Durch die sehr realistische Darstellung am Computer ist es dann beinahe nicht mehr spannend, wenn die Umbauarbeiten wirklich beginnen“, scherzt Friedrich-Gustav Wassermann jun.. Angefangen hatte man mit der Planung bereits im Sommer 2019. Starten sollten die Arbeiten im Frühjahr 2020. Durch Corona hatte sich aber leider auch dieser Zeitplan verschoben.

Neugestaltung mit historischen Elementen

Bei der Auswahl der Dekore orientierten sich die Gestalter an vorangegangenen Apothekengestaltungen. Hell, freundlich und ansprechend sind die Elemente in W1000 PG Premiumweiß. Dieser hochwertige Weiß-Ton erhält durch die hochglänzende Oberfläche PerfectSense Gloss eine besondere Tiefenwirkung. Die dazu passenden Kanten machen den Hochglanz-Look perfekt. Für die Regalrückwände griffen die Gestalter zu U969 ST9 Karbongrau. Dieser „Nearly Black“-Farbton setzt einen guten Kontrast zum hochglänzenden Weiß.

Für die sehr stark beanspruchten Oberflächen setzte man auf Arbeitsplatten im Dekor F274 ST9 Beton hell. Diese Reproduktion ist neutral und zugleich authentisch und harmoniert optimal mit der Dekorauswahl. Diese stimmige Gestaltung bildet den optimalen Rahmen für weitere Details. So findet man in der Einhorn J-Apotheke auch historische Elemente: Ein altes Bild des Hagener Stadtteils oder auch ein Bild von Friedrich-Gustav Wassermann sen. aus dem Jahr 1953.

Neben der optisch ansprechenden Neugestaltung glänzt diese Filiale auch mit praktischen Services für Kunden und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter. „Alles in allem ein rundes Projekt, vom Wald bis hin zur fertigen Inneneinrichtung“, freuen sich die Verantwortlichen.


Transparenz fördern

Umweltschutz beginnt mit nachhaltiger Waldwirtschaft

Die Egger-Gruppe versteht sich „als vehementer Befürworter und Förderer nachhaltiger Waldwirtschaft und eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen.“ Bereits bei der Produktentwicklung werde besonderer Wert auf eine umweltfreundliche und effiziente Produktion sowie auf die Langlebigkeit der Produkte gelegt. Auch die nachhaltige Beschaffung von Holz sei für das Unternehmen selbstverständlich.

Um seiner Verantwortung gerecht zu werden, hat Egger im Jahr 2019 als erster Holzwerkstoffhersteller in der EU sein angewendetes Sorgfaltspflichtsystem zusätzlich um die Standards der neuen ISO 38200 erweitert. Dieser internationale Standard ermöglicht die Rückverfolgbarkeit des Holzes oder holzbasierter Produkte, da der Nachweis der Herkunft und Legalität durch eine lückenlose Überwachung der Lieferkette garantiert wird.

Getreu der Mission „Mehr aus Holz“ ist es dem Holzwerkstoffspezialisten wichtig, nachhaltig zu handeln, Ressourcen zu schonen und den Klimaschutz zu fördern. Was die Produkte konkret zur Umsetzung dieses Versprechens beitragen, zeigen die Nachhaltigkeitsindikatoren des Unternehmens. Sie machen die Umweltleistung jedes einzelnen Produkts transparent und nachvollziehbar. Alle Informationen dazu:

www.egger.com/ecofacts

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de