„Gestaltete Gesellenstücke 2014“ aus Baden-Württemberg

Nützliche Helfer

47 Gesellenstücke aus 29 baden-württembergischen Schreinerinnungen waren vom 12. November bis 2. Dezember 2014 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft zusammengekommen, um sich der kritischen Bewertung der Jury im Landeswettbewerb „Gestaltete Gesellenstücke 2014“ zu stellen.

I „Wie die 47 Gesellenstücke in der Ausstellung auch aussahen – jedes individuell –, ergaben sie in der Gesamtheit ein überaus spannendes Bild,“ so beschreibt Rainer Gall, Berater Formgebung und Weiterbildung beim Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg die eingereichten Exponate. „Die einen brachten Humor ein, andere verwiesen auf fremde Kulturen, die einen hatten traumhafte Details und wieder andere spiegelten eine Jugendlichkeit wider, die durchaus ansteckend wirkte.“

Diese Worte geben sowohl die gestalterische Bandbreite als auch die Stimmung während der dreiwöchigen Ausstellung im Stuttgarter Haus der Wirtschaft treffend wieder. Sicher auch durch die gleichzeitig stattfindenden Stuttgarter Buchwochen getragen, fanden während 21 Ausstellungstage immerhin gut 5 000 Besucher den Weg in die repräsentative Ausstellung des Schreinerhandwerks. 37 durchgeführte Führungen, auch durch die parallel stattfindende Sonderausstellung „SchreinerWerke – ausgewählte Ideen mit Holz“, für Berufschulklassen, Schreinerinnungen und externe Besucher zeugen von der guten Resonanz der Veranstaltung, sowohl unter Fachleuten als auch unter Laien.
Zwei Auszeichnungen
Die 29 teilnehmenden Innungen entsandten je nach Größe der jeweiligen Innung ein bis drei Stücke aus deren Innungswettbewerben nach Stuttgart. Die fünfköpfige Jury machte es sich nicht leicht und wählte aus den eingereichten Gesellenstücken vier aus und vergab – im Gegensatz zu anderen Landesjurys – keine gestaffelten Preise, sondern zwei gleichwertige Auszeichnungen sowie zwei gleichrangige Erwähnungen.
Eine Auszeichnung erhielt Sandro Kerschensteiner aus der Schreinerinnung Göppingen für sein hängendes Flurmöbel mit dem Titel „Taschenleerer“ in geräucherter Eiche und Möbellinoleum (Ausbildungsbetrieb: Möbelwerkstätte Wilfried Rösch, 73337 Unterböhringen). „Im Flur wartet dieses Möbel auf die Nachhausekommer“, so ein Auzug aus dem Juryurteil, „und nimmt gerne all die kleinen Dinge wie Schlüssel und Geldbeutel auf, die beim nächsten Stadtgang dann wieder mit müssen.“
Eine weitere Auszeichnung sprach die Jury Dominik Späth aus der Schreinerinnung Freiburg für seinen Sekretär in Birnbaum und schwarzem, magnethaftendem Schichtstoff zu (AB: Wodo Schreinerei Wolfgang Dorst, 79219 Staufen). „Damit die wichtigen Aufgaben für übermorgen nicht vergessen werden,“ lautete das Urteil der Jury, „kann bei diesem Möbel mit Magneten die To-do-Liste angehängt werden, wer die Urlaubspostkarten zur wohlwollenden Stimulierung daneben hängen will – kein Problem.“
Lobende Erwähnung
Dem Stück von Joschija Prothmann aus der Schreinerinnung Esslingen-Nürtingen, eine pfiffige Möbelsystem „Sekretär-Variante“ aus schwarz durchgefärbtem MDF und farbigem Designfilz, sprach die Jury eine Erwähnung zu (AB: Höss Design GmbH, 72654 Neckartenzlingen). Sie lobte vor allem den modularen Charakter und die zeitgeistige Farbauswahl des Filzes im Kontrast zum dunklen MDF.
Eine weitere Erwähnung vergab die Jury an Steffen Scherb, Schreinerinnung Reutlingen, für sein Medienboard in Teak und Eiche (AB: Werkstätte Mayer GmbH, 72525 Münsingen). „Das Medienboard lockt das Auge mit der reliefartigen Vorderfront,“ urteilte die Jury. „Das elegante Zusammenspiel zweier Holzarten und der Umgang mit Plastizität ist bis ins kleinste Detail durchgearbeitet und hebt dieses Möbel deutlich hervor.“ (hf) I

Fotostrecke: „Gestaltete Gesellenstücke 2014“ aus Baden-Württemberg

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de