Startseite » Jubiläum 75 Jahre »

Geht nicht, gibt’s nicht

Das österreichische Traditionsunternehmen Blum bietet Scharniere für jede Anwendung
Geht nicht, gibt’s nicht

Mit jahrzehntelanger Erfahrung entwickelt Blum Scharniere für verschiedene Möbelanwendungen. Das wachsende Sortiment hält für unterschiedliche Designtrends wie dunkle Oberflächen und dünne Fronten und verschiedene Ansprüche an Bewegungskomfort immer die passenden Scharniere bereit.

Scharniere waren für Blum vor über 60 Jahren der erste Schritt in die Möbelbranche. Heute bietet der Beschlägehersteller ein breites Sortiment für unterschiedlichste Möbelideen: von der grazilen Glasvitrine bis zum weit ausladenden Vorratsschrank. Eines haben alle Scharniere gemeinsam: Sie müssen den hohen Qualitätsansprüchen der Österreicher gerecht werden und 200 000 Öffnungs- und Schließbewegungen überstehen. Darüber hinaus besitzen sie viele integrierte Funktionen.

Onyxschwarz für dunkle Möbel

Um Verarbeitern den Trend zu dunklen Möbeln auch im Möbelinneren zu ermöglichen, bietet Blum immer mehr Scharniere in der Farbvariante Onyxschwarz an. Die hochwertige, haltbare Oberflächenbeschichtung ist in unterschiedlichen Varianten und Kröpfungen erhältlich, sogar als Weitwinkel- und Alurahmenscharniere. So setzen Hersteller durchgängig dunkle oder mit dunklen Akzenten versehene Möbel mit Designfokus ganz einfach um.

Mit dem Befestigungssystem „Expando T“ lassen sich dünne Fronten aus harten wie auch weichen Materialien sicher befestigen. Fronten aus Spanplatte, MDF, HPL, Mineralwerkstoffen, Keramik oder Stein mit lediglich 8 mm Dicke eröffnen neue Möglichkeiten im Möbelbau. Zuganker aus Stahl sorgen für festen Halt in harten Materialien, Kunststoffbacken in weichen Werkstoffen.

Mehr Bewegungskomfort

Für besonderen Komfort beim Öffnen und Schließen sorgt Blum auch bei Scharnieren mit seinen Bewegungstechnologien. Im innovativen Scharnier „Clip top Blumotion“ ist die Dämpfung bereits integriert und lässt sich bei Bedarf sogar mit einem Handgriff deaktivieren. Bei „Clip top“-Scharnieren ist die „Blumotion“-
Dämpfung per Aufsteckteil einfach nachrüstbar. Übrigens: „Clip“ steht bei beiden Scharnieren für den bewährten Clip-Mechanismus, mit dem sich Türen werkzeuglos montieren und auch demontieren lassen.

Minimalismus pur: grifflose Fronten

Für Fronten ganz ohne Griffe oder als zusätzliche Unterstützung beim Öffnen hat Blum die Bewegungstechnologie „Tip-On“ im Sortiment. Ob in die Korpusseite eingebohrt oder im Möbelinneren montiert – nach einem leichten Antippen öffnet sich die Tür einen Spalt und lässt sich anschließend bequem öffnen.

Julius Blum GmbH

6973 Höchst, Österreich

www.blum.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de