Startseite » Praxis- und Kollegentipps » Anwendungstipps »

BM-Serie Praxistipps für die Montage, Teil 9

BM-Serie Praxistipps für die Montage, Teil 9
Was bringt die Vorwandmontage?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) wird regelmäßig angepasst – so auch die Vorgaben zur Gesamtenergieeffizienz bei Neubauten. Wie die Vorwandmontage von Fenstern eine hohe Energieeinsparung fördert, erfahren Sie in diesem Praxistipp.

Rainer Seidel

Wärme- und Energieverluste an Gebäuden finden meist im Bereich von Bauteilen wie Fenstern und Türen statt. Diese Wärmebrücken können durch den Isothermenverlauf dargestellt werden. Eine entsprechende Grafik simuliert die Temperaturverteilung innerhalb eines Bauteils oder im Übergang verschiedener Bauteile zueinander. Um einen optimalen Isothermenverlauf zu erlangen, sollten Fenster im selben Bauausschnitt wie die Dämmschicht an der Fassade installiert werden. Mit der Vorwandmontage lässt sich die Laibung für die Fenster individuell an die Dämmung anpassen, die gerade bei Neubauten immer dicker wird. Damit Funktionen wie Statik und Wärmebrückenfreiheit dauerhaft gewährleistet sind, sollten die Vorwandmontagesysteme nach den ift-Richtlinien MO-01 und MO-02 geprüft sein und nach anerkanntem Stand der Technik eingebaut werden.

Die Installation des Fensters in ein Vorwandmontagesystem verläuft wie bei einer Standardlaibung und kann bei durchdachten Stecksystemlösungen wie von Soudal in der Werkstatt vormontiert und auf der Baustelle von nur einer Person montiert werden. Obwohl die Vorgaben zur Energieeffizienz und die Energieeinsparverordnung schrittweise verschärft wurden, ist die Nutzung einer Vorwandmontage noch nicht Pflicht und wird daher aus Kostengründen in den meisten Fällen noch nicht berücksichtigt. Doch nicht nur energetisch lohnt sich die Vorwandmontage. Durch die direkt an der Fassade anschließenden Fenster ist der Lichteinfall deutlich größer als bei Fenstern, die tiefer in der Fassade eingebaut sind. So wird weniger künstliches Licht benötigt.

Soudal N.V. Deutschland

51371 Leverkusen

www.soudal.com



Der Autor

Rainer Seidel ist Anwendungstechniker und Produktentwickler für den Bereich Fenster & Fassade beim Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal. Der Glasermeister hat jahrzehntelange Erfahrung im technischen Vertrieb rund um Glas und Fenster.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de