1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Praxis- und Kollegentipps » Expertentipps für Werkstatt und Büro »

An morgen denken: Messebau 2.0

BM-Trendtipp
An morgen denken: Messebau 2.0

An morgen denken: Messebau 2.0
Miniforms zeigte auf der Supersalone in Mailand, wie Messestände in Zukunft aussehen könnten: Das rohe Plattenmaterial, vor dem die wertigen Designertische aus Glas präsentiert werden, kann später wiederverwendet werden. Foto: Trendfilter /Minari

Das neue Jahr steht vor der Tür und mit dem viel verkündeten „Restart“ der Messen auch eine Zeit, die hoffentlich wieder mehr persönliche Begegnungen ermöglicht. Die Messegesellschaften sind gezwungen, sich neu zu erfinden und mit ihnen und den hybriden Veranstaltungen wird sich auch die Warenpräsentation neu formieren, inklusive des Messebaus. Denn die Krise hat unser aller Sinne zu mehr Nachhaltigkeit und Ökologie geschärft und so muss der Messebau ab sofort ressourcenschonender gedacht werden. Jetzt braucht es leichte, ökologische Messestände, die als System immer wieder eingesetzt werden können und deren Transport die Umwelt möglichst wenig oder gar nicht belastet. Dabei stehen möglichst schnell nachwachsende Rohstoffe aus zertifiziertem Anbau ganz oben auf der Materialliste. Wiederverwendbare Ökostoffe in Holzkonstruktion als schnell aufgebaute Wände mit ökologischen Teppichfliesen, die immer wieder zum Einsatz kommen können. Leichte Flechtwerke als Sichtschutz und faltbare LED-Stoffleuchten. Um ein Re-Use der Werkstoffe zu ermöglichen, braucht es haltbare Systeme. Und muss doch etwas entsorgt werden, ist eine sortenreine Trennung bei der Demontage wichtig. Verbundmaterialien und Verklebungen verschiedener Werkstoffe sollten vermieden werden. Reduktion, Kreativität und mehr Wertigkeit sind die Gebote der Stunde des neuen Messebaus.


Die Autorin und Innenarchitektin Katrin de Louw ist Inhaberin von Trendfilter und führende Expertin für Möbel- und Materialtrends im
Innenraum. www.trendfilter.net

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de