Startseite » Praxis- und Kollegentipps » Expertentipps für Werkstatt und Büro »

Warum sich ein Bestellkalender lohnt

BM-Lagertipp Nr. 17
Warum sich ein Bestellkalender lohnt

Die Autorin: Dipl.-Ing. Doris Paulus, Tischlerin und ehemalige Inhaberin der Schreinerei Paulus GmbH, ist auf das Thema Lageroptimierung spezialisiert. www.paulus-lager.de
In einem Handwerksbetrieb wird viel bestellt. Was im Alltagstrubel dabei oft untergeht: Wer die Bestellvorgänge clever koordiniert, kann eine Menge Geld sparen. Wie? Ganz einfach: durch systematisches Ausnutzen der Frachtfreigrenzen, Mengenrabatte etc. Und das gelingt am besten mit einem „Bestellkalender“.

Basis dafür ist eine Liste sämtlicher Lieferanten für Standardmaterial – inklusive Kontaktdaten sowie Angaben zu Preisen, Frachtfreigrenzen, Rabatten, Skonto und Bestellwegen (Fax, online etc.). In den Bestellkalender, der daran zu koppeln ist, wird dann eingetragen, wann welcher Lieferant welche Touren hat und bis wann dafür bestellt werden muss. Diejenigen, die für Materialeinkauf zuständig sind, sehen anhand dessen auf einen Blick, ob beispielsweise Kommissionsware separat zu ordern ist oder es zeitlich ausreicht, sie gemeinsam mit der nächsten Standardmaterialbestellung in Auftrag zu geben, um sich durch diese Bündelung bessere Lieferkonditionen zu sichern.
Der Bestellkalender hat einen weiteren Vorteil: Weil nun alle Informationen übersichtlich aufgelistet und jederzeit abrufbar sind, kann der Bestellprozess auch an „fachfremde“ Personen, zum Beispiel in der Verwaltung, delegiert werden. Das vereinfacht die Ressourcenplanung. Noch ein Pluspunkt: Da die verhandelten Preise ebenfalls klar ersichtlich sind, kann diese Person auch gleich die Preisprüfung durchführen – ohne das Material zu kennen.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de