Startseite » Praxis- und Kollegentipps » Materialtipps »

Stein oder Papier?

Becher vertreibt umweltfreundliches Verbundmaterial exklusiv
Stein oder Papier?

„Schere, Stein, Papier“ spielen die Kinder und würden mit diesem Produkt wohl zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Paperstone ist ein robustes Verbundmaterial, das zu fast 100 % aus recyceltem Papier besteht.

Je nach Anwendung oder Anforderung kann das Augenmerk bei dem Verbundmaterial mehr auf „Paper“ oder auf „Stone“ liegen: Die Oberfläche besitzt eine ausgesprochen angenehme Haptik und erinnert damit an feines Papier. Als Plattenmaterial ist das Produkt wiederum sehr stabil, robust und langlebig – Eigenschaften, die auch mit Stein assoziiert werden. Zudem kann das durchgefärbte Material – ähnlich wie beim Naturstein – durch Schleifen wieder hergestellt werden, falls sich die Oberfläche abnutzen sollte.

Grundstoff des innovativen Materials ist recyceltes Papier und Pappe. Imprägniert werden die Lagen mit dem Phenolharz Petrofree, das hauptsächlich aus Schalen der Cashewnuss gewonnen wird. Durch diese natürliche Versiegelung ist Paperstone chemikalienfrei und der Plattenwerkstoff enthält keine auf Rohöl basierenden Bestandteile. Der Verbundwerkstoff ist somit eine besonders umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Plattenmaterialien. Durch die nachhaltige Zusammensetzung und Produktion erfüllt Paperstone strenge Umweltstandards und verfügt über die Forest-Stewardship-Council-Zertifizierung.

Die leicht melangierten Platten werden in sechs Farbstellungen und verschiedenen Stärken angeboten. Zudem kann der Kernaufbau variiert werden.

Vertrieben wird das innovative und umweltfreundliche Produkt exklusiv in Deutschland durch den Holzgroßhändler Becher.

Hier finden Sie weitere Werkstoffporträts.


Werkstoffporträt Nr. 168

Produktdaten

Produktbezeichnung: Paperstone

Material: Verbundmaterial aus Zellulosefasern verpresst mit Naturharz

Verwendung: Möbel- und Innenausbau, Laboreinrichtungen & Gesundheitswesen, Hotel und Gastronomie, Schiffsbau, Laden- & Messebau

Besonderheit: umweltfreundliches Verbundmaterial aus FSC-zertifiziertem Recycling-Papier und Pappe, frei von toxischen Substanzen, wasserfest und hitzebeständig bis 180 °C, EC1935 und NSF-Zertifizierungen

Verarbeitung: sägen, fräsen und bohren wie Hartholz,

Maße: 1530 x 3658 mm, Stärke 2 bis 13 mm , weitere Stärken auf Anfrage

Becher GmbH & Co. KG
65205 Wiesbaden

www.becher-holz.de/inoart


Der Autor

Hannes Bäuerle ist Innenarchitekt und Geschäftsführer der Materialagentur Raumprobe. In BM stellt er regelmäßig Materialien vor, die ihm bemerkenswert erscheinen.

www.raumprobe.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de