Wahlweise manuell oder vollautomatisch: Plattenzuschnitt neu gedacht. Roboter beflügelt Flexibilität - BM online

Wahlweise manuell oder vollautomatisch: Plattenzuschnitt neu gedacht

Roboter beflügelt Flexibilität

Die Th. Schönefeldt GmbH hat ihren Plattenzuschnitt auf neue Beine gestellt. Der Fertigungsspezialist setzt auf die bislang nicht gekannte Kombination aus vollautomatischem und manuellem Zuschnitt auf der brandneuen Homag-Druckbalkensäge Sawteq B-300 FlexTec. Das steigert die Leistung und beflügelt die Flexibilität.

BM-Chefredakteur Christian Närdemann

Die Th. Schönefeldt GmbH – Büro- und Objektmöbel wurde 1991 aus einem Teilbetrieb des ehemaligen Möbelkombinates Zeulenroda heraus in Neustadt/Orla gegründet. 1997 übernahmen Andreas Balnuweit (Industriekaufmann) und Andreas Watzinger (Tischler und Dipl.-Ing. Holztechnik) das Unternehmen von dessen Gründer Theodor Schönefeldt. Das Leistungsspektrum umfasst die Planung, Herstellung und Montage individueller Objekteinrichtungen – schwerpunktmäßig Altenpflegeeinrichtungen, Behinderten- und Studentenwohnheime, Tagespflegeeinrichtungen und Krankenhäuser. Das Unternehmen arbeitet überwiegend mit großen Objekteinrichtern zusammen.

Mit Neubau die Weichen für die Zukunft gestellt

Vor rund zehn Jahren errichtete der Fertigungsspezialist eine neue Produktionshalle (4000 m²) sowie ein neues Bürogebäude. Im Zuge des Neubaus wurden fast alle Maschinen neu angeschafft. Darunter eine Säge-Lager-Kombination, zwei Kantenanleimmaschinen und ein CNC-Bearbeitungszentrum. Dabei setzten Andreas Watzinger und Andreas Balnuweit auf das Know-how und die Maschinentechnologie ihres langjährigen Technologiepartners Homag.

Von den heute insgesamt 40 Mitarbeitern arbeiten rund zwei Drittel in der Produktion – fast ausschließlich Fachkräfte. Das Unternehmen bildet auch Holzmechaniker aus. Doch der Nachwuchs- und Fachkräftemangel ist auch hier ein großes Thema. Andreas Watzinger: „Pro Jahrgang haben wir einen Azubi. Wir würden gerne deutlich mehr ausbilden, aber es ist äußerst schwierig, junge Menschen für eine Lehre zu gewinnen.“

Herausforderung Daten- und Informationsfluss

Softwaremäßig ist das Unternehmen mit Imos (CAD) und OSD (Branchensoftware) unterwegs. Watzinger: „Der Trend geht zu mehr Büro und Arbeitsvorbereitung. Ich weiß nicht, ob das gut ist, aber durchgängige und fehlerfreie Prozesse in der Produktion erfordern schlichtweg eine absolut fehlerfreie Arbeitsvorbereitung und Organisation. Die Leistungsfähigkeit steht und fällt mit der Qualität des Daten- und Informationsflusses. Das ist eine permanente Herausforderung.“

Investition in ein neuartiges Plattenaufteilkonzept

Die Th. Schönefeldt GmbH verarbeitet sehr viele Dekore und unterschiedliche Materialien. Auch HPL wird in Neustadt zugeschnitten und auf Trägerplatten verpresst. Das stellt die Planung, Produktion und innerbetriebliche Logistik vor große Herausforderungen – besonders beim Plattenzuschnitt. Entsprechend begeistert waren die beiden Chefs, als sie von einer Neuentwicklung ihres Technologiepartners Homag erfuhren: Die Plattenaufteilsäge Sawteq B-300 FlexTec ermöglicht nämlich sowohl den vollautomatischen als auch den manuellen Betrieb. Eine Weltneuheit. Watzinger und Balnuweit entschieden sich für die Investition in diese Anlage als Pilotkunde. Die Inbetriebnahme erfolgte im Juli. Gleichzeitig wurde das bestehende automatische Plattenlager softwaremäßig auf den neuesten Stand gebracht.

Interessante Features an Bord

Der Sägeblattüberstand beträgt 95 mm (wichtig beim Paketschnitt). Den Zuschnitt unterschiedlicher Materialien unterstützen u. a. Gleitleisten für Dünnplatten, Schnittspaltschließer oder die Möglichkeit, materialabhängige Parameter in der Steuerung CADmatic 5.0 für den jeweils automatisch richtigen Spannzangen- und Druckbalkendruck zu hinterlegen. Die Säge ist natürlich auch tapio-ready.

Spektakulärer Automatikbetrieb

Im mannlosen Automatikbetrieb übernimmt ein Roboter mit Saugtraverse das komplette Materialhandling während des Sägeprozesses, nachdem dieses der Säge aus dem automatischen Plattenlager zugeführt wurde. Dabei ist es spektakulär anzusehen, wie der Roboter die Teile selbstständig zwischenpuffert, dreht und am Ende automatisch auf einem der fünf Abstabelplätze ablegt. Bemerkenswert, mit wie viel „Intelligenz“ die Homag-Spezialisten das System ausgestattet haben. Die Etikettierung erfolgt natürlich vollautomatisch. Der Etikettierer befindet sich im Bereich des Druckbalkens.


Im Video: Sawteq B-300 FlexTec im Automatikbetrieb bei der Th. Schönefeldt GmbH


Flexibel manuell zuschneiden

Nicht alle Zuschnittaufgaben lassen sich bei Schönefeldt automatisch erledigen. Beispiele dafür sind das Aufteilen von HPL oder auch der Paketschnitt. Hier bietet das Konzept den einzigartigen Vorteil, dass wahlweise auch manuell gearbeitet werden kann.

Die Gassen zwischen den Luftkissentischen sind mit jeweils zwei abklappbaren Tischen ausgestattet. Im Bedienerbetrieb lassen sich die Tische herunter- oder hochklappen, um freien Zugang zur Schnittlinie zu gewähren oder ein Durchbiegen dünner Materialien zu verhindern bzw. die Arbeitsfläche zu vergrößern. Das Etikettieren erfolgt im manuellen Betrieb je nach Zuschnittaufgabe ebenfalls vollautomatisch oder aber über einen zusätzlich vorne an der Säge installierten Drucker manuell.

Schnell „auf Leistung“ gekommen

Andreas Watzinger zeigt sich bereits wenige Monate nach Inbetriebnahme zufrieden: „Wir arbeiten mit der Anlage im Dreischichtbetrieb. Aktuell fahren wir zwei davon manuell. Ziel sind zwei Schichten im Automatikbetrieb. Mit durchschnittlich 800 Teilen/Schicht haben wir bereits unsere Kapazität gegenüber der bisherigen Anlage verdoppelt.“

Bereits im Vorfeld die Mitarbeiter einbezogen

Im Zusammenhang mit der Investition in die Sawteq B-300 FlexTec wurden auch die betroffenen Mitarbeiter frühzeitig einbezogen. Andreas Watzinger ist stolz auf sein Team: „Unsere Mitarbeiter haben sich sehr engagiert und konstruktiv eingebracht. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass der gesamte Workflow rund läuft. Im ständigen Dialog mit den Homag-Experten konnten wir dann gemeinsam und vor allem auf kurzem Wege das Konzept optimal auf unsere Bedürfnisse zuschneiden.“

www.schoenefeldt-objektmoebel.de

www.homag.com

Herstellerinformation

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de