1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Fahrberichte »

Deutlich mehr Frachtraum

BM-Fahrbericht: Renault Kangoo Rapid Maxi
Deutlich mehr Frachtraum

Wem 3,6 m³ hinter der Trennwand nicht reichen, für den dürfte der Renault Kangoo Rapid Maxi eine interessante Alternative sein. Ein Plus von 39 cm Länge, die durchweg dem Frachtraum zugute kommt, steigert das Ladevolumen des Lieferwagens auf satte vier Kubik. Bei geschwenkter Trennwand (Option) können sogar 4,6 m³ drin sein. Die max. Nutzlast liegt bei 770 kg.

Vor zehn Jahren, bei der ersten Kangoo-Generation, wollte Renault ebenfalls den Kundenerwartungen entgegenkommen und verlängerte den Laderaum damals um 32 cm. Der Radstand blieb – allein der Überhang sollte es richten. Entsprechend unförmig sah der Lastenträger aus. Schlimmer noch: Unbeladen auf nasser Fahrbahn und in kurvigem Gelände war die Lang-Version kaum fahrbar. Ob sich das unter den Handwerkern herumgesprochen hat oder ob die Unförmigkeit einfach abschreckte: Die Lösung fand keine Fan-Gemeinde. Das dürfte jetzt kaum zum Problem werden.

Jetzt, knapp drei Jahre nach der Vorstellung des Kangoo II, bietet Renault eine Maxi-Version, die jedoch nicht einfach länger ist. Trotz um 39 cm vergrößertem Radstand auf nun 308 cm bleibt es bei harmonischen Proportionen, wenn auch der Maxi nicht mehr ganz so knuffig wirkt wie die normale oder die Kurz-Version. Das Plus an Fahrzeuglänge von 39 cm haben die Konstrukteure komplett dem Laderaum zugute kommen lassen: Langgut bis 2,11 Meter passt beim Zweisitzer zwischen Trennwand und Flügeltüren (Öffnungswinkel 180 Grad) und vier Kubik bzw. max. 770 kg Zuladung sind das Maß der Dinge. Man kann den Kangoo mit schwenkbarer Vario-Trennwand und dem dazu gehörigen, etwas unbequemen, klappbaren Beifahrersitz wählen (Option: 260 Euro). Dann steigert sich die Ladelänge auf 250 cm und das Frachtvolumen auf 4,6 m³.
Optional mit pfiffiger, klappbarer Bank
Beim Interieur steht eine Neuheit im Vordergrund. Statt ausschließlich einen großen Frachtraum zu haben, kann man den Kangoo Rapid Maxi Extra auch als (teil-)verglasten Kasten mit fünf Sitzen ordern. Die Option nennt sich Doppelkabine und ist für 1200 Euro zu haben. Diese faltbare Kombination aus Sitzbank und Trenngitter erweist sich als praktisch: Steht ein Personentransport an, verbleiben noch 2,4 Kubik und eine Ladelänge von 143 cm. Auf der Bank können allerdings keine Sitzriesen von 190 cm Platz nehmen. Das um 90 Grad geknickte Trenngitter über der Passagierreihe beansprucht jegliche Kopffreiheit und die Knie passen gerade noch hinter die Vordersitze.
Wird dagegen die Sitzbank geklappt und dadurch das Trenngitter hinter den beiden Vordersitzen gestreckt, kann man Transportgut bis zwei Meter Länge und 675 kg Nutzlast verstauen. Das Volumen im 113 cm hohen Laderaum erreicht dann 3,6 m³. Hilfreich: Verzurrösen werden optional jetzt auch seitlich im Laderaum angeboten.
Von acht möglichen Kangoo-Motoren gibt es für den Maxi im Frühsommer 2010 nur den Euro4-Diesel mit 63 kW/86 PS. Laut Werk liegt der CO2-Ausstoß bei max. 140 g/km und der Verbrauch im Drittelmix liegt bei 5,2 L/100 km. Euro5 soll noch im Laufe des Jahres angeboten werden.
Mit einem maximalen Drehmoment von 200 Nm zeigte der Commonrail-Diesel während der Testfahrt ab etwa 2000 Touren Leistung. Drehzahlen unter 1500 Touren ließen die Zelle vibrieren, denn die zum Test eingeladenen 500 kg Nutzlast waren für den Selbstzünder keine Leichtigkeit – leider ist das Top-Aggregat mit seinen 76 kW/103 PS für den Zweitonner noch nicht verfügbar. Dieses täte dem Rapid Maxi sehr gut, zumal auch noch 1000 kg an den Haken genommen werden könnten.
Ansonsten gab es beim Kangoo Maxi – im Gegensatz zum skurrilen Vorgänger – keinerlei Beanstandungen im Fahrverhalten. Aufgrund der verbreiterten Spurweite erweisen sich Kurvenfahrten mit dem Kangoo II ohnehin als deutlich komfortabler gegenüber der ersten Generation. Übrigens: Der Wendekreis von 10,5 Metern ist beim normalen und langen Kangoo identisch.
Das 5-Gang-Getriebe rumpelt etwas beim Schalten, arbeitet ansonsten aber unkompliziert. Warum allerdings an der Position eines (nicht vorhandenen, aber wünschenswerten) 6. Ganges der Rückwärtsgang (ohne jegliche Sperre!) einlegbar ist, weiß Renault allein. Ebenso steht in der Kritik, dass ein Weitwinkelsegment zumindest in den linken Außenspiegel gehört – Feinheiten, die für den Kangoo als langjährigen Trendsetter in der Lieferwagen-Klasse selbstverständlich sein müssten.
Als Basispreis ist der Rapid Maxi mit 15 230 Euro angegeben (alle genannten Preise zuzügliche MwSt.) – das sind 1200 Euro mehr als der normale Kangoo in derselben Ausstattungslinie „Extra“. Bereits eingerechnet ist die seitliche Schiebetür rechts – leider verriegelt sie bei voller Öffnung noch immer nicht. Aufgrund der großen Scheiben ist eine Klimaanlage (950 Euro) sehr empfehlenswert. Für den Handwerker gehören zu einer sinnvollen Minimalausstattung im Frachtraum Trennwand, Radhausverkleidungen, seitliche Verzurrösen sowie auch ein Laderaumboden – dafür hat man die Liste der Sonderausstattungen ebenfalls länger gemacht. ■
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de