Startseite » Produkte und Tests » Fahrberichte »

Konzept jetzt rund

BM-Fahrbericht: Ford Transit
Konzept jetzt rund

Vor Fristende im September hat Ford die Motorenbaureihe des Transit für Euro 6 tauglich gemacht – ein nötiges Puzzle für ein ohnehin hochentwickeltes Transporterkonzept. THOMAS DIETRICH

I Viel Zeit blieb nicht mehr bis zum Herbst, doch Ford hat mit neuen EcoBlue-Motoren alles klargemacht für die ambitionierte Schadstoffgrenze Euro 6.

Der kleine Zierstreifen unter dem vorderen Kennzeichen ist äußeres Merkmal dafür, dass die darüber schnurrende Technik des Transit jetzt Kraft aus Zweiliter-Motoren bezieht (statt 2,2 l Hubraum). Dank diesem Downsizing in Kombination mit einer Reihe weiterer konstruktiver Maßnahmen im Management von Motor und der Abgasnachbehandlung mit AdBlue (Harnstoff) ist modernste Dieseltechnik unter die Haube gekommen. Sie empfiehlt sich dem Fahrer mit nochmals reduziertem Geräuschpegel – dabei gehört der jetzt vertraute Turbo bereits zu den Leisetretern. Auch der Verbrauch ließ sich laut Hersteller um bis zu 13 % senken.
Es gibt drei Leistungsstufen: Schon der 77 kW/105 PS starke Selbstzünder (CO2: mind. 174 g/km) kann sich in der City gut behaupten. Und darüber hinaus?
Schaltet man in den sechsten Gang, sinkt die Drehzahl um 500 auf z. B. 2000 Touren bzw. 110 km/h und auch auf diese Art kommt dieser Frachter ganz passabel durch die Lande. Ford rechnet damit, dass sich die Mehrheit für eine größere Leistungsreserve und damit für 96 kW/130 PS entscheidet. Top-Aggregat ist ein Turbo mit 125 kW/170 PS.
Variantenreiches Konzept
Die weiteren Komponenten dieses ausgereiften Transporterkonzeptes sind vertraut: Der Transit kann als 3,5-Tonner mit Frontantrieb eine maximale Nutzlast von 1375 kg aufnehmen (Heckantrieb etwas weniger). Beim Kastenwagen sind ausschließlich zwei Hochdachvarianten wählbar bei drei möglichen Radständen. Das Ladevolumen erreicht bei einem normalen Radstand (L2) und hohem Dach (H3) 11,2 m3, beim größten Kasten (L4 H3) können es max. 15,1 m3 sein. Es gibt derzeit Varianten für Front- und Heckantrieb, doch auch Allradtechnik wird im Laufe des Jahres wieder hinzukommen. Ford listet seinen neuen Transit beispielsweise als 3,5-Tonner-Kastenwagen zum Einstiegspreis von 29 900 Euro plus MwSt. I

Auf einen Blick

Stärken …
  • Neuzeitliches Transporterkonzept mit zahlreichen Varianten
  • Neue Motorengeneration mit drei Aggregaten erfüllt Euro 6
  • Handling geht bei Front- sowie bei Heckantrieb in Ordnung
  • Assistenten zur Kontrolle von Traktion und Stabilität sowie für das Fahrverhalten bei Seitenwind serienmäßig
  • Weitere Assistenten z. B. zur Geschwindigkeitsregelung oder Anti-Kollision (einschließlich Fußgängererkennung) als Option
  • Fahrerplatz erreicht Pkw-Niveau
  • Dreisitzige Variante auch in der Mitte ausreichend dimensioniert
  • Größter Laderaum (L4 H3) erreicht gut 15 m3
  • Wartungsintervall bis zu: 60 000 km bzw. 2 Jahre
… und Schwächen
  • Verzurrösen im Bodenbereich optimiert, doch als Standard nicht in oberen Frachtraumbereichen vorhanden
  • Zusatzoptionen am Lenkrad wirken überfrachtet.

  • Der Autor
    Thomas Dietrich, Fachjournalist aus Solingen, berichtet im BM jeden Monat über Neuheiten aus der Fuhrparkwelt.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de