BM-Fahrbericht: Nissan eNV200

Kurzfaszination

Dem Begriff Cityflitzer macht dieser Lieferwagen alle Ehre: Das Elektrofahrzeug beschleunigt beeindruckend – doch der Energiehaushalt ist begrenzt und damit nicht frei von Handicaps.   Thomas Dietrich

I Mindestens 25 000 Euro netto – so viel für einen Lieferwagen ausgeben zu müssen, mag ein K.-o.-Kriterium sein. Doch der Händler wird vorrechnen, dass dieser Preis nicht das letzte Wort ist. Der etwa 5000 Euro teure Akku lässt sich mieten, der eNV200 leasen. Außerdem winken Förderprämien.

Und schließlich gehört der Fahrer eines Elektroautos (noch) zu einem Kreis exklusiver Fahrzeuglenker, die der Nachbarschaft oder einem Kunden zur geräuscharmen Fahrweise was zu erzählen haben – vom Ampelspurt ganz zu schweigen. Der Elektromotor bringt selbst bei einem solchen Lieferwagen verblüffend gute Leistung.
Einschränkungen in der Reichweite? Nicht für den, der stets in Sichtweite zum selben Kirchturm arbeitet oder allenfalls ins andere Dorf muss. Ist dieser Test-Nissan mit seinem 24-kW-Akku vollgeladen, stehen (theoretisch) etwa 150 km Reichweite zur Verfügung. Wer den Energievorrat wie einen Schatz hütet, wird diese Distanz annähernd zurücklegen. Dazu gehört: vorausschauend im Eco-Modus (max. 70 km/h) fahren und die Rekuperation nutzen, sodass auch beim Lastwechsel oder Bremsen Energie zurückgewonnen werden kann. Der gleiche Energievorrat lässt sich mit Bleifuß aber auch auf halber Strecke verbraten. Und was dann?
Ladezeiten blockieren die Nutzbarkeit
Danach muss eine Tanke her. Das kann die 230-V-Steckdose sein, an der mit 2,3 kW Leistung eine Ladezeit bis zu elf Stunden dauert. „Nur“ drei Stunden sind es mit doppelter Leistung an den Säulen, die von Autohäusern, Supermärkten oder Energieversorgern aufgestellt wurden.
Dafür muss allerdings der Anschluss für 6,6 kW Ladeleistung im eNV200 vorhanden sein (Aufpreis mind. netto 880 Euro). Auch muss man als Stromkunde registriert sein bzw. man muss sich während der Öffnungszeit erst die Tankkarte an der Ladenkasse holen. Das Gleiche kann passieren, wenn man eine CHAdeMO-Säule mit nur 30 Minuten Ladezeit gefunden hat – mit solchen Handikaps gerät die viel beschworene Technik der Zukunft schnell auf die Kriech- oder Standspur. I

Auf einen Blick

Stärken …
  • Keine Vor-Ort-Emission
  • Spurtstarker Elektromotor mit 80 kW/ 109 PS und 254 Nm
  • Gutes Handling des wendigen Cityflitzers
  • Kasten mit 4,2 m3 großem Frachtraum
  • Nutzlast ca. 650 kg beim Kasten
  • Kombi als Fünfsitzer mit max. 3,1 m3 großem Laderaum, auch Siebensitzer möglich
  • Serienmäßiger Anschluss für CHAdeMO-Schnellladesäulen (minimiert Ladezeit auf ca. 30 Minuten – wenn man denn eine solche Säule zur Verfügung hat)
… und Schwächen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis fragwürdig
  • Reichweite von mehr als 100 km möglich, doch nur bei vorausschauender und zurückhaltender Fahrweise im Eco-Modus
  • Anschluss für 6,6 kW Schnellladefunktion nicht serienmäßig
  • Fahrzeug während Ladezeit nicht nutzbar
  • Einige zusätzliche Schalter am Lenkrad nicht selbsterklärend
  • Navi (Serienausstattung): nützlich bei Ladesäulensuche, Handling unkomfortabel
  • Hintere Sitzbank nicht einfach herausnehmbar
  • Geöffnete Schiebetür rastet nicht sicher ein

  • Der Autor
    Thomas Dietrich, Fachjournalist aus Solingen, berichtet im BM jeden Monat über Neuheiten aus der Fuhrparkwelt.

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de