Startseite » Produkte und Tests » Firmenporträts »

Seit 25 Jahren die Tür im Blick

Baubeschlaghersteller Basys feiert kleines Jubiläum
Seit 25 Jahren die Tür im Blick

Das inhabergeführte Familienunternehmen Basys aus dem lippischen Kalletal versteht sich seit nunmehr 25 Jahren als Problemlöser für Türen- und Zargenhersteller in ganz Europa sowie für nationale und internationale Kunden aus Handel und Handwerk. In einem Vierteljahrhundert entstand ein komplettes Baubeschlagprogramm, Band- und Schließblechsysteme für gefälzte und stumpf einschlagende Innen- und Außentüren.

Alles begann mit Möbelbeschlägen in der zum Hettich-Konzern gehörenden Oni Metallwarenfabrik in Herford. Hier übernahm Albert Bartels Senior als Ingenieur Ende der 1950er-Jahre die Aufgabe, einen neuen Standort für das wachsende Geschäft mit den Möbelscharnieren zu suchen. Bartels fand diesen im Kalletal, managte den Aufbau des Betriebes und verantwortete fortan die technische Leitung.

Vom Möbel- zum Baubeschlag

Als Bartels Ende der 1960er-Jahre auf der Eisenwarenmesse in Köln auf Bernhard Herbers trifft, ebnet das den Weg vom Möbel- zum Baubeschlag. Herbers, Mitbegründer und damaliger Geschäftsführer des Türenherstellers Herholz in Ahaus, konfrontierte Bartels Senior mit der Idee, Beschläge für die automatisierte Türenfertigung zu bauen. So entwickelt das Werk in Kalletal parallel zu den Möbelscharnieren bald die ersten Türenbänder.

Mitte der 1990er-Jahre ändert sich die Gesellschafterstruktur im Hettich-Konzern und mit ihr die Strategieausrichtung. Die Entscheidung zugunsten der Möbelbeschläge hatte Folgen für das Werk in Kalletal, das zu diesem Zeitpunkt bereits zu 65 % Türbeschläge produzierte. Albert Bartels Senior kaufte gemeinsam mit seinem Sohn Albert Bartels Junior, der Werkzeugmechaniker gelernt und Maschinenbau studiert hatte, das Unternehmen mit 65 Mitarbeitern aus dem Hettich-Konzern heraus. So steht der Name Basys seit November 1995 für Bartels Systembeschläge.

Beschläge mit System

Vater und Sohn lösen zunächst den Investitionsstau auf, der aufgrund des vorausgegangenen Sparkurses entstanden war, und widmen sich der Modernisierung des Maschinenparks sowie der Optimierung der Prozesse. Zudem entwickeln sie Baubeschläge nach einer ausgetüftelten Systematik. Die in sich konsistenten Band- und Schließblechsysteme bieten in fräskompatiblen Gruppen Variabilität bei den Tragfähigkeiten und Funktionen.

2001 steigt auch Jürgen Bartels, der jüngere Bruder von Albert, ins Unternehmen ein, übernimmt die Bereiche Vertrieb und Marketing. In dieser Zeit bekommt Basys gerade die Flaute in der deutschen Türenindustrie zu spüren und beginnt damit, auch im Ausland Kunden zu gewinnen und das Exportgeschäft aufzubauen. Damit einher geht das stete Engagement für einen einheitlichen europäischen Qualitätsstandard für verdeckt liegende Bänder sowie für Zertifizierungen, um den jeweils länderspezifischen Bauverordnungen insbesondere beim Brandschutz zu entsprechen.

Auf dem Weg zum Innovationsführer

Als erster deutscher Hersteller präsentiert Basys zur BAU 2001 ein verdeckt liegendes und dreidimensional justierbares Band für stumpf einschlagende Türen und initiiert damit einen neuen innenarchitektonischen Designtrend. Die darauf folgenden zahlreichen Preise zeugen bereits von der Innovationskraft des Mittelständlers. Dazu gehört z. B. der German Design Award 2016 für das „Masterband FX2 120 3-D FD“, ein verdeckt liegendes Band für überfälzte Haus- und Wohnungseingangstüren mit großem Überschlag und Flügeldichtung, dessen Drehpunkt erstmals im Überschlag liegt. Ein Jahr später erhält das verdeckt liegende Band „Pivota DX Close“, das Innentüren ohne sichtbaren Türschließer selbsttätig ins Schloss zieht, den Innovationspreis Architektur + Bauwesen und ein „Best of best“ beim Iconic Award: Innovative Interior 2018. Den vorläufigen Höhepunkt feiert Basys 2018 mit der Top-100-Auszeichnung als eines der innovativsten Firmen im Mittelstand. 2012 begegnet Basys dem Wachstum mit Kapazitätserweiterungen durch eine dritte Halle im Gewerbegebiet Echternhagen. 2017 wird die vierte Halle gebaut, in der die Automatenstanzerei einzieht. Damit einher gehen weitere Investitionen wie bspw. in neue Oberflächentechnik.

Bodenständig und familiär in die Zukunft

Albert Bartels Senior zog sich 2012 aus der Geschäftsleitung zurück. Seitdem führen Albert und Jürgen Bartels die Firma mit 100 Mitarbeitern auf 5000 m2. Und auch der Nachwuchs in der Eigentümerfamilie steht schon in den Startlöchern. Trotz Coronakrise wird laut Basys das Umsatz-Vorjahresniveau erreicht. Jetzt widmet Basys seine Innovationskraft ganz den Produktneuheiten für 2021. Auf einer eigenen „Digitalen Expo“ mit der so genannten T6-Gruppe – unter dieser Dachmarke kooperieren sieben namhafte Deutsche und Schweizer Hersteller von Schlössern, Beschlägen und Bausystemen für die weltweite Vermarktung – plant Basys, die Produkt-Innovationen informativ und kurzweilig zu präsentiern. (sk/Quelle: Basys)

Basys-Bartels Systembeschläge

32689 Kalletal

www.basys.biz

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de