Startseite » Produkte und Tests » Lesertests »

Kompaktes Kraftpaket

BM-Lesertest: Dewalt-Akkubohrhammer DC 210 KA
Kompaktes Kraftpaket

Mehr als sechs Wochen lang haben 20 BM-Leserinnen und -Leser den Akku-Bohrhammer DC 210 KA von Dewalt im oft rauen Arbeits- und Montagealltag auf Praxistauglichkeit getestet. Bei der abschließenden und umfassenden Beurteilung hat das kabellose Kraftpaket durchweg gute bis sehr gute Noten eingefahren. Beim Koffer allerdings besteht Optimierungsbedarf.

Für den BM-Lesertest stand der 18 V-Akku-Bohrhammer in der Variante DC 210 KA zur Verfügung. Zu dessen Lieferumfang gehören zwei 2,4 Ah-Akkus samt entsprechendem 1 Std.-Schnellladegerät, ein werkzeugloses Schnellwechselsystem für die Aufnahme des serienmäßig mitgelieferten 13 mm-Schnellspann-Bohrfutters sowie der obligatorische Transportkoffer.

Die Dewalt-Ingenieure haben bei der Entwicklung der 18,0- und 24,0 Volt-Bohrhämmer eigenen Angaben zufolge besonderes Augenmerk auf die Optimierung von Handlichkeit, Gewicht sowie auf eine sehr effektive Vibrationsminderung gelegt. Denn die neuen Akkugeräte sind, so das Unternehmen, die kleinsten, leichtesten und vibrationsärmsten Hämmer ihrer Klasse. Ihre Leistung sei darüber hinaus durchaus mit den meisten netzbetriebenen SDS-plus Hämmern vergleichbar.
Die Bohrhämmer sind sehr kompakt. Knapp über 3 kg bringt der getestete DC 210 KA auf die Waage. Die geringen Gehäuseabmessungen wurden neben anderen Maßnahmen möglich durch den sehr kurz bauenden Motor.
Der Akku wurde zugunsten einer noch besseren Balance an jener Stelle positioniert, die sich bereits bei anderen 24,0 Volt-Hämmern bestens bewährt habe. Großdimensionierte Bedienelemente, gummierter Griff und die variable Dreh- und Schlagzahlregulierung über den ebenfalls gummierten Ein-Aus-Schalter sind weitere Merkmale. Genau wie die kabelgeführten Maschinen von Dewalt verfügen jetzt auch die Akku-Bohrhämmer über die so genannte „Aktive Vibrationskontrolle“ (Active Vibration Control). Dabei reduziert ein federgelagertes Ausgleichsgewicht Unternehmensangaben zufolge die Vibrationen um bis zu 30 Prozent. Ebenfalls stark vibrationsmindernd wirken sich die stoßgedämpfte und vom Gehäuse entkoppelte Aufhängung von Motor und Getriebe über einen separaten Federmechanismus sowie ein speziell ausbalanciertes Taumellager aus. Auch der gummierte Handgriff leistet in diesem Zusammenhang seinen Beitrag. Alle Maßnahmen zusammen, so Dewalt, machen die neuen Bohrhämmer zu den vibrationsärmsten SDS-plus-Hämmern auf dem Markt. Gleichzeitig werde durch die genannten Maßnahmen die Lebensdauer der Hämmer entscheidend erhöht.
Der Motor entwickelt 480 Watt Abgabeleistung, was einer Aufnahmeleistung von rund 800 Watt bei einem netzabhängigen Elektrowerkzeug entspricht. Das elektropneumatische Hammerwerk liefert eine Einzelschlagenergie von satten 2,1 Joule. Darüber hinaus verfügen die Neuen über einen Schlagstopp, so dass bei Bedarf auch in Holz oder Metall gebohrt werden kann.
Nach sechs Wochen Test: Die Ergebnisse im Detail
Doch nun zu den eigentlichen Testergebnissen. Bei der Bewertung des Akku-Bohrhammers konnten die Tester wieder Noten von 1 = sehr gut bis 6 = ungenügend vergeben. Zunächst hat uns wie immer der erste Eindruck interessiert. Mit einer 1,8 für die Optik sowie mit einer 1,8 für die Qualitätsanmutung bescheinigen die Tester der DC 210 KA einen sehr professionellen Auftritt. Dann ging es um Fragen rund um die Ergonomie und Bedienung. Die durchschnittlich vergebene 1,9 fürs Gewicht sowie eine 1,8 in punkto Handlichkeit und Komfort sind bereits richtig gut. Entsprechend positiv auch die 1,8 für Balance, Ausgewogenheit und Ergonomie. Besonders gut bei den Testern angekommen ist die Kompaktheit der Maschine. Für „Größe insgesamt“ vergaben sie eine durchschnittliche 1,6. Leichte Abstriche machten sie hingegen beim verstellbaren Zusatzhandgriff (2,4). Der Rechts-/Linkslauf-Umschalter und die Umschaltung Bohren/Hammerbohren tun gute Dienste, was die entsprechenden Bewertungen mit einer Eins vor dem Komma dokumentieren.
Dass die Geräteleistung sowohl beim Bohren als auch beim Hammerbohren Profiansprüchen genügt, dokumentieren Bewertungen von 1,8 bzw. 1,9. Gut auch die Akku-Ladezeit (1,8), bei der Akkuleistung und -kapazität haben die Tester mit einer 2,1 ganz leichte Abstriche – allerdings auf einem sehr hohem Niveau – gemacht.
Herausragende Features: Was besonders gut gefiel
Besonders positiv wurden drei Features bewertet, die im Praxisalltag für gute Arbeitsergebnisse und zügigen Arbeitsfortschritt verantwortlich sind.
Die elektronische Drehzahlregelung im Schalter gefiel unseren Testern besonders gut, die hier vergebene 1,4 ist ein Spitzenwert. Diese Funktion ermöglicht beispielsweise feinfühliges und sehr exaktes Anbohren ohne Wegrutschen.
Ein echter Knüller im Testurteil ist der Wechsel der SDS-Aufnahme gegen das serienmäßig im Lieferumfang enthaltene Schnellspannbohrfutter, was mit einer 1,3 ganz klar zum Ausdruck kommt. Auch die neue „Aktive Vibrationskontrolle“ (Active Vibration Control) hält in den Augen unserer kritischen Profis auf vorbildliche Weise, was die Dewalt-Ingenieure versprechen (1,5).
Nobody is perfect: Anregungen der Tester
Neben den vielen guten Bewertungen haben uns die Tester auch wieder eine ganze Reihe Anmerkungen und Anregungen zum Umgang mit der Maschine zukommen lassen. Dabei kristallisierten sich insbesondere zwei Punkte heraus, an denen Optimierungsbedarf besteht. Zum einen dürfte die Bohrtiefeneinstellung komfortabler sein. Sie wird mit der Fixierung des Zusatzhandgriffes festgestellt, wobei ziemlich viele (zu viele) Umdrehungen des Handgriffs erforderlich sind. Hier kam der Vorschlag, die Tiefeneinstellung vielleicht mit einer eigenen Feststellschraube zu versehen. Der komplett zurückgeschobene Tiefenanschlag erschwert zudem die Betätigung der Rechts-/Linkslauf-Umschaltung.
Ein zweiter und sicher wesentlicher Punkt ist die Unterbringung des Hammers: Der Koffer macht längst nicht so eine gute Figur wie die Maschine und deren Zubehör. Er bietet leider nicht die Möglichkeit, (lange) Bohrer und anderes Zubehör vernünftig unterzubringen. Hier besteht Optimierungsbedarf! Positiv einzig, dass er mit extrem kompakten Maßen aufwartet.
Fazit: Am Ende steht immer die Frage, wie zufrieden die Tester unterm Strich mit der Maschine sind. Die dabei durchschnittlich vergebene 1,9 ist ein Top-Wert. Dewalt scheint also mit den neuen Akku-Bohrhämmern voll den Nerv anspruchsvoller Profi-Anwender getroffen zu haben. Von Kleinigkeiten abgesehen, bietet die Maschine praktisch alles, was im anspruchsvollen Montagealltag gefordert ist.
Als DC 213 KB bietet Dewalt inzwischen auch einen 18,0 V Akku-Kombihammer mit Drehstopp für leichte Meißelarbeiten an. Er hat serienmäßig 2,6 Ah-Akkus an Bord und kostet netto 469,- Euro.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Testern fürs Mitmachen und ihre teils sehr engagierten Anmerkungen bzw. Anregungen bedanken, die wir selbstverständlich allesamt an Dewalt weitergeleitet haben. (cn)
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de