BM-Lesertest: Metabo Stichsäge STA 18 LTX 140

Power auf Dauer

Über 20 Schreiner und Tischler testeten für BM die Metabo-Akkustichsäge STA 18 LTX 140 und berichteten uns detailliert über ihre Erfahrungen. Wo konnte das Gerät bei den Kollegen punkten?

Autor: Marc Hildebrand
I Der morgendliche „Kampf“ um einen Stromkabelanschluss auf größeren Baustellen ähnelt dem Run auf Pool-Liegestühle. Wer zu spät kommt, lebt mit Provisorien – außer man ist unabhängig von der nahe gelegenen Energiequelle. Nicht ständig zwei Kabeltrommeln ausrollen zu müssen, schätzte auch Oliver Grote an der Metabo Stichsäge STA 18 LTX 140 u. a. bei Parkettverlegearbeiten.

Er war einer von über 20 Tischlern und Schreinern, die an diesem BM-Lesertest teilnahmen. Zum Einsatz kam die weltweit erste 18-V-/ 4-Ah-Akkustichsäge beim Zuschneiden von Holzwerkstoffen bis 38 mm im Innenausbau, aber auch für Massivholz bis 140 mm auf der Baustelle. Exklusiv erhielten alle Tester zum damals serienmäßigen 4-Ah-Li-Ionen-Akku einen brandneu entwickelten 5,2-Ah-Li-Ionen-Akku von Metabo sowie einen Kreis-/und Parallelschneider – zusammen verstaut mit Schutzplatten, Absaugstutzen und weiterem Zubehör im MetaLoc-Systemkoffer.
Lob für kabellose Leistung
Leinenlose Freiheit und Netzunabhängigkeit bei gefühlt selber Leistung, als sei es ein Netzmodell, überzeugte am meisten. „Bei vollen Akkus ist praktisch kein Nachteil zur kabelgebundenen Variante vorhanden. Selbst bei nur zwei leuchtenden LEDs an der Ladestandsanzeige ist die Leistung noch beachtlich“, berichtete Kollege Andreas Ruff.
Zusätzlich zur Durchzugskraft der Maschine dank VTC-Konstantelektronik (Note 1,5) standen auf der „Best-of-Liste“ die Schnittgüte/ -präzision (1,9) sowie das Sägeblatt-Schnellwechselsystem (1,3) mit automatischem Blattauswurf per Einhandbedienung.
Die Akkulaufzeit der Maschine ist beachtlich hoch – für viele überraschend. Dafür gibt´s die Note 1,5. Wie lange der 4-Ah- Akku hält, wollten Fachschullehrer Peter Winklhofer und seine Schüler genau wissen. Ihr Ergebnis bestätigt die Herstellerangabe: satte 40 lfm in 19 mm Spanplatte. Der 5,2-Ah-Akku bringt laut Metabo noch 10 lfm mehr.
Ob nun zwei 4-Ah- oder 5,2-Ah-Akkus am Start sind, in der Praxis ist unterbrechungsfreies Arbeiten gewährleistet. Nur wer pausenlos dicke Balken sägt, findet den zweiten Akku zu erst rund 90 % geladen vor. Bei gängigen Arbeiten im Innenausbau reichen zwei volle Akkus oft einen ganzen Tag.
Außerdem gelobt: die zuschaltbare, wenn auch zunächst etwas gewöhnungsbedürftige Anlaufautomatik. Dank ihr erreicht die Säge erst beim Vorschub durch das Material die maximale Drehzahl. Bis auf wenige Ausnahmen wurde dieses Feature geschätzt: „Sie erleichtert vor allem das gefühlvolle Ansetzen. Vorteilhaft bei längeren Sägeblättern ist sie auch, weil diese vor dem Ansetzen teils etwas flattern“, schilderte Ruff weiter.
Ein sofortiger Stopp des Sägeblattes beim Ausschalten und der Wiederanlaufschutz der Maschine nach dem Akkuwechsel bringen Pluspunkte auf der Sicherheitsskala.
Robust gebaut für kräftige Hände
Das ungewohnt hohe Gewicht der Stichsäge samt Akku von 2,9 kg quittierten die Tester mit der Note 3,5. Im Gegenzug schätzten sie aber auch die sehr robuste Bauweise und gaben der Power oft den Vorzug, denn „irgendwo muss die Leistung ja herkommen“. Direkte Vergleichsmöglichkeiten gab es kaum. Laut Metabo ist die STA 18 LTX 140 eine von nur drei Akkustichsägen in Stabform am Markt – aber die einzige mit 5,2-Ah-Akku.
Getrübt wird der insgesamt qualitativ hochwertige Eindruck von der Gehäuseschalen-Verbindung im Griffbereich. Wenn die Hand den Griff fest umschließt, hat man das Gefühl, dass auf der Unterseite etwas nachgibt bzw. sich die Schalen verschieben und man spürt an den Fingerspitzen eine recht scharfe Kante. Funktion und Präzision der Säge beeinträchtigt dies nicht.
Außerdem auf der Wunschliste einiger Tester: ein kleinerer Griffumfang. Mit 195 mm sei dieser jedoch der geringste unter den Knaufstichsägen dieser Leistungsklasse, argumentiert der Hersteller.
Tipp: Am besten selbst ausprobieren, wie die Maschine in der eigenen Hand liegt.
Alles im Lot?
Mit einer durchschnittlichen 2,3 bescheinigen die Tester dem Gerät Alltagstauglichkeit in Sachen Winkelgenauigkeit. „Sie sägt auch große Kanthölzer gerade durch, ohne unten schräg rauszukommen“, meldete Wolfgang Schulz zurück. Weil die Führungsrolle seitlich etwas Spiel hat, verläuft das Blatt jedoch ein wenig bei Kurvenschnitten in dickem Material oder weicht seitlich aus, wenn man um etwa eine Sägeblattstärke nachschneidet.
Werkzeuglos per Spannhebel verstellbar ist der Winkel der massiven Fußplatte. Dank zwei Nockenpunkten „rastet die Verstellung wieder relativ genau bei 90° ein“. Reguliert wird die Spannkraft durch eine Inbus-Schraube in der Fußplatte. Dort kann nachjustiert werden, wenn sich der „Zug“ lockert.
Der von Metabo neu entwickelte Schalter ist durchdacht, gut platziert (zumindest für Rechtshänder) und auch sehr leichtgängig. Man schiebt ihn nach vorn, um die Säge zu starten und drückt ihn nach unten, um den Motor zu stoppen. Nachteil des Prinzips: Beim Sägen unterhalb des Werkstücks kommt es vor, dass durch eine versehentliche Berührung des Schalters die Maschine ausgeht. Zur Standardausrüstung gehören zwei Schutzplatten. Sie werden auf die Fußplatte gesteckt und schützen so die Werkstückoberfläche vor Beschädigungen. Eine praktische Idee finden die Tester und vergeben eine glatte Zwei.
Umfangreiche Fotostrecke auf BM-Online
Das Fazit von Christoph Probst nach dem Test ist: „Hervorragende Akkustichsäge …“, „… wenn allerdings noch ein paar Kleinigkeiten nachgebessert werden“, ergänzt sein Schreinerkollege Peter Winkelhofer.
Was den Testern darüber hinaus aufgefallen ist, können Sie in der Fotostrecke unterhalb dieses Beitrags lesen. Danke an alle Tester für das ausführliche Feedback.
Darin: Jede Menge Details, aussagekräftige Schnittbilder der Säge sowie sehr interessante Erfahrungen der Kollegen mit Zubehör wie dem Kreis-/und Parallelschneider oder dem Absaugstutzen. Viel Spaß beim Durchklicken.
Metabowerke GmbH
72622 Nürtingen

Metabo Stichsäge STA 18 LTX 140 im BM-Lesertest

Fotostrecke zum Beitrag „Power auf Dauer“

 

Fotostrecke zum Beitrag „Power auf Dauer“

Willkommen zur Online-Fotostrecke zum BM-Lesertest der Metabo-Akkustichsäge STA 18 LTX 140. Über 20 Schreiner und Tischler testeten für uns das Gerät. Wo das Gerät bei den Kollegen punktete, können Sie in BM 11/13 ab Seite 28 lesen. Jede Menge weitere Eindrücke geben wir Ihnen hier. (Marc Hildebrand)

Herstellerinformation

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de