BM-Marktübersicht: Mobile Absauggeräte mittlerer Größe

Mobile Saubermänner

Sauberes Arbeiten auf der Baustelle ist Pflicht. Mobile Absauggeräte erlauben es, Späne und Staub direkt am Elektrowerkzeug abzusaugen. Wir stellen für Sie diesmal 16 aktuelle Modelle netzbetriebener Sauger mit mittlerer Behältergröße gegenüber.

Heinz-Alfred Losch

Anders als Akkusauger (siehe dazu auch Marktübersicht in BM 06/18, S. 92 – 95 oder Beitrag auf BM-Online) erfordern die netzbetriebenen Absauggeräte einen 230-V-Stromanschluss. Das Elektrowerkzeug wird dabei in eine Automatiksteckdose am Sauger eingesteckt. Beim Einschalten des Elektrowerkzeugs startet der Sauger automatisch und saugt beim Arbeiten entstehenden Staub und Späne ab.

Automatiksteckdose nicht überlasten

Achten Sie auf die Leistungsfähigkeit dieser Fernsteuerautomatik. Mit kräftigen Handkreissägen oder kleinen Tischkreissägen könnte der Sauger überfordert sein. Und schließen Sie auf keinen Fall mehrere Geräte über einen Mehrfachsteckdose an!

Angaben über die Anschlussleistung der Automatiksteckdosen finden Sie jeweils in der Bedienungsanleitung. Ist die Leistungsaufnahme des Elektrowerkzeugs zu hoch, müssen Sauger und Gerät getrennt an Steckdosen angeschlossen und auch jeweils getrennt ein- und ausgeschaltet werden.

Wenn die Akkusäge mit dem Sauger …

Auch beim Einsatz von Akkuwerkzeugen müssen Maschine und Sauger getrennt ein- und ausgeschaltet werden, da hier der Netzanschluss des Elektrowerkzeugs entfällt.

Einzig Festool hat für die Saugerfernsteuerung von Akkuwerkzeugen bereits eine Lösung für netzbetriebene Sauger zu bieten. Mit einem als Zubehör lieferbaren Bluetooth-Modul wird der Festool-Sauger automatisch eingeschaltet, wenn die Akkumaschine mit einem Bluetooth-Akkupack ausgestattet ist. Alternativ lässt sich der Sauger auch manuell über eine Bluetooth-Fernsteuerung am Ende des Saugschlauchs bedienen.

Groß genug und leicht genug

Für diese Übersicht haben wir mobile Sauger mit einer mittleren Behältergröße (ca. 25 bis 35 l Fassungsvermögen) ausgewählt. Sie sind kompakt und mit ungefähr 15 bis 20 kg Leergewicht noch leicht auf die Baustelle zu tragen. Außerdem sind sie selbst beim Hobeln nicht gleich voll.

Haben wir bei den Akkusaugern in BM 06/19 noch beklagt, dass es bisher nur wenige Modelle für die von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebene Staubklasse M gibt, so erfüllen alle hier aufgeführten Netzgeräte diese Anforderungen. Die Filterreinigung erfolgt meist automatisch, wenn die Saugleistung einen bestimmten Wert unterschreitet. So soll kontinuierliches Arbeiten gewährleistet werden. Geräte mit manueller Filterabreinigung sind zwar etwas billiger, aber deutlich weniger komfortabel.

Flachfaltenfilter im Kopf

Die meisten Sauger sind heute mit einem oder zwei Flachfaltenfiltern ausgestattet. Sind diese im Kopf des Gerätes untergebracht, lassen sie sich leicht wechseln und der Anwender muss nicht befürchten, dass Sie beim gelegentlichen Nasssaugen im Wasser hängen und sich vollsaugen. Zum Trockensaugen wären sie dann nicht mehr zu gebrauchen. Es ist aber ohnehin besser, einen M-Sauger nur für trockene Arbeiten zu verwenden.

Alles an Bord für die Baustellenreinigung?

Dennoch eignen sich viele Sauger nicht nur zum Absaugen von Schleif- und Sägestaub sowie von Hobelspänen. Mit entsprechendem Zubehör, wie Saugrohr und diversen Saugdüsen, lassen sich die Geräte auch zum Reinigen des Arbeitsplatzes beim Kunden oder gar der Werkstatt nutzen. Manche Sauger haben zwar Aufnahmen für Saugrohre und Düsen, doch muss man seine Geräte beim Kunden über mehrere Treppen tragen, stören angesteckte Zubehörteile oft, zumal es bei den meisten Herstellern bisher noch keine befriedigende Lösung für die Unterbringung von Saugschlauch und Netzkabel gibt. Achten Sie ggf. darauf bei der Auswahl des Modells.

Kabeltrommeln immer abrollen!

Außer für Hobelarbeiten ist ein dünner Saugschlauch beim Arbeiten mit Elektrowerkzeugen meist von Vorteil. Der Unterdruck ist höher und der Schlauch ist auch nicht so störrisch. Denn um genügend Freiheit auch bei langen Längsschnitten zu haben, sollte der Saugschlauch mindestens 4 m lang sein. Zusammen mit einem mindestens ebenso langen Stromkabel haben Sie dann genügen Reichweite von der nächsten Steckdose. Da sich die Anschlussleistungen von Sauger und Elektrowerkzeug addieren, sollte der Sauger möglichst direkt an eine Steckdose angeschlossen werden. Wenn in Ausnahmefällen doch mal eine Kabeltrommel zum Einsatz kommt, ist diese vollständig abzurollen, da die Induktionswirkung der aufgerollten Netzleitung für einen hohen Widerstand sorgt und zum Verschmoren des Kabels führen kann.

Schlauchdepot und Kofferaufnahme

Festool bietet ein eingebautes Schlauchdepot bei seinem CTM 26 AC. Fast alle Hersteller haben eine Ablagefläche für Werkzeug oder anderes Zubehör auf dem Sauger. Praktisch ist eine Kofferaufnahme, die es ermöglicht, Werkzeugkoffer, wie Systainer oder L-Boxxen, auf dem Sauger zu befestigen. Leider gibt es sie aber meist nur für das Koffersystem des jeweiligen Herstellers. Neu ist die Unifix-Adapterplatte von Elektrostar, die mit vielen Starmix-Saugern verwendet werden kann. Sie bietet eine Aufnahme für Systainer und L-Boxxen verschiedener Hersteller und hat zusätzlich noch klappbare Kabelhaken und eine Schlauchaufwicklung.


Tabellarische Marktübersicht zum Download

Klick aufs Bild: Beitrag samt Übersicht als PDF anschauen und herunterladen.


Der Autor

Heinz-Alfred Losch ist als freier Journalist spezialisiert auf die Bereiche Elektro- und Handwerkzeuge sowie Messtechnik.

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de