1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Dichte Fenster auch ohne Silikon

Verschiedene Lösungen von Soudal für die Bauanschlussfuge
Dichte Fenster auch ohne Silikon

Häufig greifen Verarbeiter zu Silikon, um Bauanschlussfugen abzudichten. Momentan ist aber auf den internationalen Märkten der Rohstoff für die Herstellung von Silikonprodukten kaum noch erhältlich. Das tangiert die gesamte Bauchemie, auch der Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal ist davon betroffen. Dank des tiefen Angebotsspektrums von Soudal können alternative Technologien für Silikon angeboten werden.

Der Rohstoffmangel wirkt sich auch auf die Produktion von Silikon aus. Siliziummetall, der wichtigste Rohstoff, ist kaum noch erhältlich. Die Folgen sind deutliche Preisanstiege und Lieferschwierigkeiten. Es ist daher sinnvoll, sich frühzeitig Gedanken um alternative Dichtstoffe auf der Baustelle zu machen. Je nach Anwendungsfall können hochwertige Acryle, Polyurethan oder Hybridpolymere wie Soudaseal oder Fix All den Dichtstoff Silikon ersetzen.

Fachwissen und Materialkenntnis helfen bei der Auswahl der passenden Abdichtungslösung und ermöglichen eine professionelle und langlebige Fensterabdichtung. Silikon muss keinesfalls die erste Wahl sein. Alternative Abdichtungsmittel sind nicht nur interessant, weil Silikon derzeit eher Mangelware ist. Davon völlig unabhängig überzeugen qualitativ hochwertige PU-Schäume, Hybridpolymere und Folien mit ihren hervorragenden Eigenschaften beim Abdichten von Fenstern. Der Spezialist für Abdichtungslösungen bietet für jede Einbausituation passende Produkte.

Kombinationsvielfalt durch Fugensystem

Mit dem Abdichtungssystem Soudal Window System (SWS) lassen sich Anschlussfugen zwischen Baukörper und Fensterrahmen in allen drei Ebenen – Wetterschutz-, Funktions- und Raumebene – zuverlässig abdichten. Die Einzelkomponenten sind optimal aufeinander abgestimmt. Zur Auswahl stehen Folien und spritzbare Dichtstoffe, die auf unterschiedlichen Technologien basieren.

Es gibt verschiedene Optionen, die ohne Silikon auskommen und für eine sichere Abdichtung sorgen. Je nach Anwendungsfall kombiniert der Verarbeiter die entsprechenden Produkte des SWS. Eine Tabelle gibt Aufschluss über die Kombinationsmöglichkeiten. Entscheidet sich der Anwender z. B. in der Außenebene für die Folie SWS Outside Extra, kann er für die Funktionsebene Flexifoam und für die Innenebene Soudatight SP einsetzen.

Schnelle Montage mit Selbstklebeband

Auf der Außenseite bietet die flexible Folie SWS Outside Extra dampfoffenen, luft- und schlagregendichten Schutz. Der Verarbeiter kann sie entweder in einem einzigen Streifen oder in vier separaten Streifen aufbringen. Er befestigt die selbsthaftende Folie mit der Vorderseite auf dem Fensterprofil, mit der Rückseite am Mauerwerk. Die Folie sollte nicht zu straff auf den Rohbau geklebt werden, um Bewegungen zwischen den einzelnen Bauteilen abzufangen.

Flexibler PU-Schaum verhindert Risse

In der Funktionsebene ist der sehr flexible Polyurethanschaum Flexifoam das Mittel der Wahl. Er kann Bauteilbewegungen bis zu 50 % dauerhaft aufnehmen und vermeidet durch sein elastisches Rückstellvermögen Schaumabrisse. Der PU-Schaum gewährleistet eine sichere und dauerhafte Wärme- und Schalldämmung.

Tipp: Verarbeiter sollten die Fuge nur bis zu 65 % ausfüllen, da sich der Schaum während des Aushärtens ausdehnt.

Weitere spritzbare Dichtmittel

Die Bauanschlussfuge kann im Innenbereich z. B. mit der flüssigen Dichtfolie Soudatight LQ luftdicht und dampfdicht geschlossen werden. Es wird empfohlen, beim Auftragen der Polymerpaste mit dem Pinsel den Fensterrahmen per Abdeckband zu schützen. Für die Abdichtung der innen liegenden Anschlussfuge eignen sich auch spritzbare Acryldichtstoffe mit einem Bewegungsvermögen von 12,5 %, z. B. Acryrub SWS. Für die diffusionsoffene Anschlussfuge außen kommen Dichtstoffe mit einer zulässigen Gesamtverformung (ZGV) bis zu 25 % zum Einsatz. Soudal bietet dazu überstreichbare Hybrid-Polymere wie Soudaseal 215 LM, das einen Vorzug gegenüber Silikon hat: Es ist überstreichbar. (sk)

Soudal N.V. Deutschland

51371 Leverkusen

www.soudal.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de