Kneer-Südfenster stattet auf Wunsch Holzfenster mit Fensterlüftern von Regel-air aus. Feinschliff für frische Luft - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Feinschliff für frische Luft

Kneer-Südfenster stattet auf Wunsch Holzfenster mit Fensterlüftern von Regel-air aus
Feinschliff für frische Luft

Ein Holzfenster überzeugt durch seine Schönheit und Vielseitigkeit und sorgt für eine gemütliche Wohnatmosphäre. Wer zudem einen zuverlässigen Mindestluftwechsel wünscht, der unabhängig vom Nutzerverhalten ist, entscheidet sich gerne für den Einbau eines Fensterfalzlüfters. Bei Kneer-Südfenster werden in die Holzfenster dann Lüfter von Regel-air eingebaut. Richtig geplant, lässt sich so der Schimmelpilzbildung vorbeugen, die Verbrennungsluftzufuhr von Feuerstätten oder die Feuchteabfuhr im Rahmen der Querlüftung unterstützen. So funktioniert der fachgerechte Einbau.

Der seit gut einem Jahr erhältliche Fensterfalzlüfter FFLHmax von Regel-air bietet einen noch höheren Volumenstrom als sein Vorgänger FFLH24. Statt der marktüblichen 5 m3/h Volumenstrom erreicht der FFLHmax bei 8 Pa Druck 7,9 m3/h. Der FFLHmax ist zudem baugleich zu seinem Vorgänger. „Das ist praktisch, denn so läuft die Umstellung auf den neuen Lüfter reibungslos, ganz ohne dass wir irgendwo etwas neu programmieren müssen“, sagt Matthias Seiler, bei Kneer-Südfenster Vorarbeiter Rahmenherstellung. Schließlich ist der Aufwand, der hinter der Fertigung eines hochwertigen Holzfensters steckt, groß genug. Ein großer Teil der Fertigung wird zwar längst über die EDV gesteuert, wie Thomas Reinhard sagt, bei Kneer-Südfenster Prokurist und verantwortlich für das Qualitätsmanagement, aber: „Der Feinschliff ist und bleibt in erster Linie Handarbeit.“ Dabei kommt dem Hersteller zugute, dass viele Mitarbeiter schon seit Jahrzehnten im Betrieb sind – wie der für die Endmontage der Holzfenster verantwortliche Joachim Kleinert (Bild links), der in diesem Jahr 40 Jahre Betriebszugehörigkeit feiert. Mit geübten Griffen setzt er die Dichtungen in die Nuten, schraubt den FFLHmax in die Aussparung und erklärt: „Wir sind trotz aller IT-Technologie noch in weiten Teilen handwerklich geprägt. In unseren Köpfen steckt soviel Wissen und Erfahrung rund ums Fenster, dass es oft schwer ist, dies per EDV umgesetzt zu bekommen.“ Der hohe Anteil an Handarbeit bringt einen weiteren Vorteil. Denn, so Reinhard, „dadurch, dass das Fenster durch so viele Hände geht, gibt es automatisch eine intensive Kontrolle. Unsere Mitarbeiter fühlen und sehen sofort, ob alles okay ist.“ (sk)

www.kneer-suedfenster.de

www.regel-air.de

Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de