Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Fenster neu gedacht

Holzforschung Austria und Katzbeck entwickeln innovatives Verbundfenster
Fenster neu gedacht

Die Holzforschung Austria entwickelte mit dem Fensterhersteller Katzbeck das Verbundfenster Window Air, das eine dauerhafte Lüftung mit Vorwärmung der Luft gewährleistet, ohne dabei Strom zu verbrauchen. Zudem lüftet es einbruchssicher und regendicht. Dafür erhielten die Partner den ACR-Kooperationspreis der Austrian Cooperative Research (ACR).

Die Holzforschung Austria (HFA) und der burgenländische Fensterhersteller Katzbeck (Rudersdorf) wurden am 3. Oktober 2017 in der Wirtschaftskammer Österreich für ihre Zusammenarbeit und das daraus entwickelte Fenstersystem Window Air mit dem Kooperationspreis der Austrian Cooperative Research (ACR) ausgezeichnet. Mit dem neuartigen Verbundfenstersystem soll auch bei zunehmend luftundurchlässigen Gebäudehüllen ein dauerhafter hygienischer Luftwechsel möglich sein, der auch Schimmelbildung vorbeugt. Dabei muss das Fenster nicht geöffnet werden und es lüftet auch einbruchssicher und regendicht, wenn niemand zu Hause ist.

Von der Idee zum fertigen Produkt

Das System ist denkbar einfach. Der Innenflügel des Verbundfensters besteht aus Isolierglas, der Außenflügel aus einfachem Floatglas. Am unteren Rahmen befinden sich an der Außenseite Öffnungen, die frische Luft in den Zwischenraum des Fensters hineinlassen. Sobald sich die Luft zwischen dem Innen- und Außenflügel erwärmt, steigt sie auf und strömt in den Wintermonaten durch die obere Öffnung an der Innenseite des Rahmens. In den warmen Sommermonaten wird die erwärmte Luft am oberen Ende des Rahmens nach außen abgeführt.

Window-Air-Projektleiterin Dr. Julia Bachinger, Bauphysikerin in der Abteilung Bautechnik der HFA, setzte die Idee von Katzbeck mit einem Forschungsteam um. In einer einjährigen Testphase unter Realbedingungen am 1:1-Forschungshaus am HFA-Standort Stetten wurden Daten generiert, die eine Analyse der Vorgänge im Fensterzwischenraum erlaubten. Dabei wurden Einflussfaktoren auf die Luftströmungen, die Vorwärmung der Luft und den -volumenstrom unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen ermittelt. (sk)

www.holzforschung.at

www.katzbeck.at

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de