Roto präsentiert neue Drehkipp-Generation

Gekippt aber sicher

Der neue Drehkipp-Beschlag Roto NX, der Mitte November 2017 beim 12. Internationalen Fachpressetag des Bauzulieferers Roto in Böblingen erstmals präsentiert wurde, bietet Fensterherstellern und Endanwendern spürbare Vorteile. Neben der Einbruchhemmung gemäß RC2 in der Kippstellung, bietet der neue Beschlag noch weitere Funktionen.

Mit dem neuen Drehkipp-Beschlagsystem für Fenster und Fenstertüren Roto NX vereint der Beschlagspezialist laut Unternehmensangaben Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Komfort und Design in einem und soll bereits Anfang 2018 weitgehend lieferbar sein.

Die neue Drehkippgeneration für Kunststofffenster bietet in der Standardausführung ein einheitliches Bohr- und Schraubbild und mache eine zusätzliche Verschraubung bis 130 kg Flügelgewicht überflüssig. Zudem sind alle Schrauben auf der Bandseite verdeckt liegend. Für die Ausführung bis 150 kg Flügelgewicht werden noch zwei sichtbare Zusatzschrauben benötigt. Für Holzfenster bis 150 kg Flügelgewicht steht das neue Beschlagsystem sowie die Bandseite T im zweiten Halbjahr 2018 zur Verfügung. Farbige Abdeckkappen und die Ergänzung bei pulverbeschichteten Oberflächen um die neue Oberfläche „Titan“ bieten noch mehr Gestaltungsspielräume.

Sicheres Lüften in der Kippstellung

Mit der TiltSafe-Technik lässt sich in Kombination mit Sicherheitsschließzapfen und abschließbarem Griff auch bei Fenstern in Kippstellung (Kippweite bis 65 mm) eine Einbruchhemmung gemäß RC2 erzielen. Die Basis dafür bieten drei gleiche Sicherheits-Kipplüftungsbauteile aus Stahl für den Rechts- bzw. Linksanschlag. Die optionale Kombination mit dem verdeckt liegenden Kippöffnungs- und Verriegelungsantrieb Roto-E-Tec-Drive (Zertifikat RC2 in Vorbereitung) führe zu einer bequemen Einbindung in die Hausautomation.

Der neue Roto NX verfüge außerdem bei der Griffstellung von 135° automatisch über eine integrierte Spaltlüftung, sodass ein Zusatzrahmenteil entfallen könne. Diese Spaltlüftung erreicht aber keine RC2-Einbruchhemmung, da der Fenstergriff in dieser Stellung nicht abgeschlossen werden kann.

Die neue Drehkipp-Generation punktet u. a. durch die Entkopplung von Stulp und Getriebekasten/Schlosskasten. Ab Dornmaß 25 sinke die Artikelzahl bei gleichzeitig individueller Konfiguration der Bauteile. Das EasyMix-System bewirke eine schraubenlose Montage, da Stulp und Getriebekasten/Schlosskasten durch Einclipsen ebenso leicht wie fest zu verbinden seien.

Ein Höhenausgleich von bis zu 7 mm am Flügelteil mache die Positionierung von Rahmen- und Flügelteil zueinander passgenau. Eine stabile Konstruktion mit zwei innenliegenden, nicht verbiegbaren Spiralfedern erhöhe die Funktionssicherheit.

Die Markteinführung werde u. a. von Print-, Bild-, Film- und Onlinematerialien über Veranstaltungen bis zu Schulungsunterlagen begleitet. Außerdem mache man den verarbeitenden Unternehmen das Angebot, sie beim Wechsel auf die Roto-NX-Ära individuell aktiv zu unterstützen. (sk)

Roto Frank AG

70771 Leinfelden-Echterdingen

www.roto-frank.com