Branchenwettbewerb Treppen des Jahres 2020 entschieden. Höhenüberwindung - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Höhenüberwindung

Branchenwettbewerb Treppen des Jahres 2020 entschieden
Höhenüberwindung

Mehr als 400 Bewerbungen gingen für den in diesem Jahr auf 20 Kategorien erweiterten Wettbewerb Treppen des Jahres 2020 ein. Die hohe Qualität der Einreichungen zeigt, dass die Nachfrage nach individuell gefertigten Treppen-Unikaten ungebrochen anhält. Sehen Sie hier einige ausgewählte Siegertreppen des Wettbewerbs.

Die hohe Zahl der Einreichungen zum Branchenwettbewerb Treppen des Jahres 2020 zeigt das ungebrochene Interesse des Treppenbauer-Handwerks an dieser alljährlichen vom Branchenportal treppen.de ausgerichteten Kür der besten Treppen. In insgesamt 20 Kategorien krönte eine vierköpfige Fachjury aus einem Architekten, einem Fachredakteur, einem Zimmer- sowie einem Schreinermeister herausragende Treppendesigns und außergewöhnliche Anlagen, die von Können, Mut und Kreativität in der Branche zeugen.

Generell zeichnen sich sämtliche Siegertreppen im diesjährigen Branchenwettbewerb durch ein extrem hohes Niveau in Sachen handwerklicher Qualität und sauberer Konstruktion aus. Unsichtbare Verbindungen und raffiniert gelöste Befestigungen, die eine Treppe fast schwerelos schwebend erscheinen lassen, zählen inzwischen zum guten Ton für alle Treppenbauer, die im oberen Marktsegment mitspielen wollen – auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe für die Fachjury.

Treppenbau als Investition in die Zukunft

Insgesamt gab es für den Wettbewerb in diesem Jahr 422 Bewerbungen. Als zentrale Plattform des Treppenbau-Handwerks mit mehr als 500 Mitgliedsunternehmen ruft das Portal treppe.de einmal jährlich den Branchenwettbewerb „Treppen des Jahres“ aus. Teilnehmen dürfen alle Mitglieder des Fachportals. Die Siegertreppen wurden in 20 Kategorien gewählt. Festzustellen war, dass die Nachfrage nach individuell angefertigten Treppen-Unikaten ungebrochen ansteigt. Die Bauherren sehen anspruchsvolle Treppenanlagen zunehmend auch als eine wertvolle Investition und möchten damit Werte schaffen. Trotz aller moderner Technologien steht im Treppenbau auch weiterhin der Mensch im Vordergrund – das Handwerk ist als wichtigstes Erfolgswerkzeug auf die Hände erfahrener Treppenbauer angewiesen. Auch in diesem Jahr ist ein starker Trend zur Kombination von Treppen mit Einrichtungselementen wie Regalen feststellbar. Integrierte Beleuchtungssysteme sind dabei im High-End-Treppenbau inzwischen ein Muss geworden.

Die Zukunft der Branche im Blick

Wenn es um das Thema Zukunftsfähigkeit und Werte schaffen im Treppenbau geht, bewegt den Geschäftsinhaber von treppen.de, Tilo Hauck, jedoch auch ein ganz anderer Gedanke. Man wolle mit dem Branchenwettbewerb nicht nur eitle Nabelschau betreiben, so Hauck. Seine Hoffnung sei, dass man damit sowohl den Betrieben, Bauherren und Architekten Inspiration biete wie auch potenziellen Nachwuchshandwerkern zeige, dass der Schritt ins Handwerk eine lohnenswerte Investition in die eigene Zukunft ist. Denn der Treppenbau gehöre zu den kreativsten und herausforderndsten Branchen – und zu denen mit besonders hohem Zufriedenheitsfaktor. (hf/Quelle: treppen.de)

www.treppen.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de