Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Komplexer Fertigungsprozess

Spitzbart fertigt Treppen aus Stahl
Komplexer Fertigungsprozess

schnittguttreppe_cut_it!_16_1.jpg
Aus einer einzigen Stahlblechtafel hergestellt: Schnittguttreppe cut it! Foto: Spitzbart Treppen GmbH

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Designstudio Max Wehberg hat der Treppenspezialist Spitzbart aus dem mittelfränkischen Oberasbach die Treppe cut it! aus unbehandeltem Stahl entwickelt. Dabei wird eine etwa 10 mm dicke Stahlblechtafel zunächst mit einem Lasercutter zugeschnitten und dann in einem mehrstufigen Prozess mit Handhebeln zu einer dreidimensionalen Treppe gebogen. Es entfaltet sich ein dreidimensionales Schnittgut. Dieser Prozess ist vergleichbar mit einer Pop-up-Karte, die beim Öffnen ein dreidimensionales Konstrukt hervorbringt.

Diese im Treppenbau noch nie dagewesene Konvertierung einer zweidimensionalen Metalltafel in eine dreidimensionale Raumskulptur erfährt ihre nachhaltige Wirkung insbesondere durch die Materialauswahl. Der unbehandelte Einsatz von Stahl wirkt optisch außergewöhnlich und überzeugt auch in geringer Stärke mit hoher Tragfähigkeit. (hf)

Spitzbart Treppen GmbH

90522 Oberasbach

www.spitzbart.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de