Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Kunden und Mitarbeiter sind überzeugt

König Fenster GmbH stellt auf Winkhaus-Fensterbeschläge um
Kunden und Mitarbeiter sind überzeugt

Wer bei König seine Fenster, Haustüren oder Sonnenschutz bestellt, kann sich auch als ein solcher fühlen. Das Familienunternehmen aus dem nördlichen Schwarzwald legt größten Wert auf zufriedene Kunden. Schon länger verarbeitet der Bauelemente-Hersteller Sicherheits-Tür-Verriegelungen von Winkhaus. Danach stellte er auch die Fensterproduktion um.

Das in der sechsten Generation geführte Unternehmen König Fenster GmbH aus Renchen ist durch die Gründung 1870 als Glaserei eines der traditionsreichsten in der Region. 16 Vollzeitmitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende, sind hier beschäftigt. Auf 2000 m2 Fläche, die in den Fertigungshallen mit Stabparkett ausgekleidet sind, bauen sie Fenster und Haustüren aus Kunststoff. Sonnenschutzelemente, Hebeschiebetüren und Insektenschutz runden das Angebot ab. Die Fertigung ist ausgerichtet auf individuelle Lösungen in einer breiten Farbvielfalt, Qualität und ressourcenschonende Verarbeitung. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, Elektro-Kfz und das Recycling von Kunststoffabfällen aus der Produktion sind Zeichen des verantwortungsvollen Handelns.

Eine intensive Beratung im modernen Ausstellungsraum am Firmensitz in Renchen ist für den Geschäftsführer Ralf König Pflicht. „Denn wir erhalten unsere Aufträge nicht, weil wir am günstigsten sind, sondern weil der Kunde das Gefühl hat, zu unserem Preis die beste Leistung zu bekommen“, erklärt er. Und das meint er wörtlich, denn der Betrieb stellt nicht nur her, sondern montiert auch seine Produkte, führt Wartungen und Reparaturarbeiten aus.

Seit 2016 Winkhaus-Partner

Mit Winkhaus Sicherheits-Tür-Verriegelungen hat König seit 2016 beste Erfahrungen gemacht. Immer öfter verlangen seine Kunden den Komfort, den automatische und motorische Verriegelungen bieten. Ihre Wünsche erfüllen die Winkhaus Systeme AutoLock AV3 und BlueMatic EAV3. Denn sie verbinden Sicherheit (bis zur Klasse RC3) mit Komfort und hoher Langlebigkeit.

Schlüssellose Sofort-Verriegelung

Sie verriegeln die Tür sicher und dicht – schon beim Zuziehen, ohne dass man mit dem Schlüssel abschließen muss. Denn die Winkhaus Mehrfachverriegelungen AutoLock und BlueMatic bieten eine Kombination aus massiven Schwenkriegeln und Dichtigkeitselementen, die für einen sanften und zugleich festen Dichtschluss sorgen. Bei der schlüssellosen Sofortverriegelung greifen die Schwenkriegel tief in die Schließleiste und bieten durch die Hinterkrallung einen hohen Schutz.

Die Verriegelungen bieten viele optionale Zusatzausstattungen: beispielsweise die einzigartige Tagesfalle in Einhandbedienung oder einen Türwächter. Sie sind in verschiedenen Sicherheitsausführungen bis RC3 erhältlich, darunter auch in der Version AutoLock AV3OR. Diese Lösung findet ihren Einsatz vor allem in den Eingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Moderne Technologien für Haustüren

Die motorischen Verriegelungen BlueMatic EAV3 passen ideal zum modernen Haustürprogramm von König. Sie lassen sich über potenzialfreie Kontakte mit allen gängigen Zutrittskontrollsystemen bedienen. Für die einfache Verkabelung der Tür entwickelte Winkhaus einen Stößelkontakt, der zur Energieübertragung dient.

Auf Beschlagsystem ActivPilot umgestellt

Da nicht nur die Resonanz der Kunden auf die Winkhaus-Verriegelungen positiv ausfällt, sondern auch die der König-Mitarbeiter, folgte der Chef dem Vorschlag seiner Crew, als nächstes die Fensterfertigung auf Winkhaus umzustellen. Seit April 2020 ist die Umstellung der Fensterproduktion auf ActivPilot abgeschlossen. „Die Umstellung auf ActivPilot hat super funktioniert“, sagt König-Techniker Bernhard Meier über die Kooperation mit Winkhaus, „das gilt sowohl für die Datenaufbereitung als auch für die organisatorische Betreuung.“ Daher verlief die Einbindung der von Winkhaus bereitgestellten Stammdaten für die Produktionssoftware von Klaes völlig reibungslos.

Mit ActivPilot baut die Firma König Fenster und Fenstertüren aus Kunststoff. Große, schwere Fenster, Fenster mit erhöhter Einbruchhemmung oder Fenster für gesundes Lüften – all das lässt sich aus dem ActivPilot-Baukastensystem realisieren.

Tag und Nacht sorglos lüften

Besonders die Beschläge ActivPilot Comfort, die die Parallelabstellung als zusätzliche Öffnungsfunktion für die zugluftfreie Belüftung von Räumen anbieten, verschaffen dem Fensterbauer einen wichtigen Vorsprung in seinem Marktumfeld. So kann Tag und Nacht für frische Luft gesorgt werden – ohne Zugluft und zu viel Außenlärm. Stoßlüften ist jederzeit möglich. Das System kann auch während des Parallel-Lüftens eine hohe Einbruchhemmung bieten. Es ist in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich: mit manueller Bedienung oder motorischem Antrieb, als barrierefreie Lösung und für Sonderformate usw.

Barrierefreier Komfort

Eine wachsende Nachfrage verzeichnet König auch für Fenstertüren mit barrierefreien Bodenschwellen. Der Beschlagspezialist bietet hierfür ein vielseitiges Beschlagprogramm, das sogar Einbruchhemmung bis RC2 ermöglicht. Dazu gehören Module für barrierefreie Schwellen mit 20 mm Höhe: Die Schließbleche und Auflaufbleche werden bündig in die Bodenschwelle eingebaut und erlauben auch den Einsatz des Flügelhebers FH, der sich das Funktionsprinzip einer Wippe zunutze macht. Mit ihm schweben selbst große und schwere Flügel federleicht ein.

Auch wenn eine Null-Millimeter-Schwelle gewünscht wird, kann König das anbieten: Dank des Klappenverschlusssystems gelingt eine bodengleiche Konstruktion – auch mit Einbruchhemmung (bis RC2). Der Beschlag ist geeignet für Dreh-Kipp-Fenstertüren, die auch als Stulpelemente ausgeführt sein können. (sk/Quelle: Winkhaus)

www.koenigfenster.de

www.winkhaus.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de