1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Maximaler Lichteinfall

Schmidt-Visbek bietet neues Integralfenster
Maximaler Lichteinfall

Maximaler Lichteinfall
Integral-Außenansicht: Horizontalschnitt des Bauanschlusses unter Putz
Schmidt-Visbek mit seiner „ip-company“ gehört zu den Pionieren in der Entwicklung von Integralfenstern. Bereits vor 13 Jahren kreierten die Fensterbauer mit dem ip-55s ein Holz-Alu-Fenster mit reduzierter, flächenbündiger Optik und einer Ansichtsbreite von nur 55 mm. Der neue Integralfenstertyp präsentiert sich in einer Kombination aus Kunststoffprofil und Aludeckschale. Die reduzierte Ansichtsbreite des Rahmens beträgt 95 mm und sorgt dafür, dass die Fensterflügel in der Außenansicht komplett vom Rahmen verdeckt werden. Dies ermöglicht einen maximalen Lichteinfall und erzeugt eine reduzierte Optik. Zudem lässt sich durch einen Unterputzbau die Ansichtsbreite sogar nochmals reduzieren.

Stefan Luzki, Entwickler des 88+ Integral: „Das Integralfenster unter Putz ist eine besondere Einbauvariante, bei der in der Außenansicht weniger Rahmen sichtbar bleibt. Die Aludeckschale wird teilweise oder sogar komplett vom Fassadenaufbau überdeckt.“ Die Dreifachverglasung sowie die Fusio-Verklebung im Flügelelement, die für die nötige Stabilität im Flügelelement sorgt, gehören zum bewährten Standard der Integralfenster. Wahlweise können darüber hinaus Isolatoren in der Aludeckschale für zusätzlichen Kälteschutz eingesetzt werden. (sk)
Schmidt-Fenster GmbH
49429 Visbek
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de