Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Neuer Funksensor in der Praxis

Roto bietet drei Ausführungen
Neuer Funksensor in der Praxis

Roto_bild_1.jpg
Den Funksensor Roto Com-Tec zeichnet sich durch eine einfache Montage aus. Foto: Roto

Der Ende 2019 eingeführte kabellose Funksensor Roto Com-Tec ist in viele Gesamtsysteme integrierbar. Durch den Sensor lasse sich der Fensterstatus bequem über Smartphone oder Tablet überprüfen. Aufgrund der festen Verschraubung in der Eckumlenkung erkenne er im Unterschied zu einfachen Sensoren genau, ob das Fenster nur geschlossen oder tatsächlich verriegelt ist. Da er versteckt im Falz liege, füge er sich außerdem in jedes Design ein.

Drei Ausführungen sind lieferbar. Gemäß Beschreibung identifizieren die Version „Basic“ den Öffnungszustand des Flügels und der Typ „Comfort“ seinen Öffnungs- bzw. Verschlusszustand. Die Variante „Comfort S“ biete darüber hinaus eine Erschütterungsüberwachung und eine Neigungserkennung, die Einbruchversuche direkt „entlarven“. Durch eine verschlüsselte Datenübertragung, eine Sabotagediagnose und eine lange Batterielaufzeit sorge das gesamte Sensor-Trio u. a. für mehr Sicherheit.

Smart Home Ready sei die Entwicklung nicht zuletzt durch die Einbindung in EnOcean. Das unabhängige, weltweit etablierte Funkprotokoll gewährleiste eine zuverlässige Sensor-Kommunikation mit großer Reichweite. Weil sich an das offene System zahlreiche auf dem Markt verfügbare Smart-Home-Lösungen andocken können, verbriefe es für Verarbeiter und Endkunden auch die nötige Zukunftssicherheit. Detaillierte Informationen etwa zum Ausstattungsumfang sowie zur zeit- und kostensparenden Montage vermittle die Microsite www.roto-com-tec.com.

Der „smarte Fortschritt“ eigne sich für nahezu alle ein- und zweiflügeligen Holz- und Kunststofffenster mit dem Drehkipp-Beschlag „Roto NX“. Ferner könne er das Sicherheitsfenster TiltSafe, den Universalbeschlag Roto Patio Alversa für Parallel- und Kippschiebe-Systeme sowie in Kürze – mit der „Basic“-Version – PVC- und Holz-Haustüren digital aufwerten.

Und was hält der Fenster- und Türenhersteller Kneer-Südfenster von der aktuellen Smart-Home-Ready-Alternative? „Wir sind offen für neue intelligente Bauteile, die Fenster und Haustüren schlauer machen“, unterstreicht Florian Kneer. Die Aufgeschlossenheit knüpft der Geschäftsführer von Kneer-Südfenster jedoch an Bedingungen: Wenn industrielle Produkte bzw. Produktsysteme wirklich Smart-Home-Ready sein sollen, müssten sie eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Auf dieser Liste stehen: leicht zu verbauen, werksseitig einfach und sicher zu prüfen, stabil und robust, intuitiv zu bedienen sowie offen für ein möglichst breites Funkprotokoll-Spektrum. Daran misst der Chef auch den Roto-Sensor und kommt zu einer positiven Bewertung. Konkret hebt er die gute Verbaubarkeit, die einfache Prüfung sowie den großen Funktionsumfang hervor. Für die Fenstersysteme aus Alu-Kunststoff und Kunststoff seien mindestens zwei der drei Com-Tec-Modelle vorgesehen. Während die Basic-Variante durch ihre Flexibilität überzeuge, biete der Erschütterungssensor der Version Comfort S einen besonderen Pluspunkt. (sk)

Roto Frank FTT Vertriebs-GmbH

70771 Leinfelden-Echterdingen

www.roto-frank.com

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de