Centor startet im deutschen Schiebe- und Faltschiebetürenmarkt durch

Neuer Mitspieler

Drinnen und draußen miteinander verbinden – das ist der Anspruch von Centor. Allem voran gilt dies für die integrierten Türen des aus Australien stammenden Unternehmens: Die Faltschiebetüren zeichnen sich durch ihre Kombination mit einem integrierten Insekten- und Sonnenschutz aus. BM sprach mit Jörg Wagner, General Manager Europe bei Centor.

1951 von dem Deutschen Frank Spork in Central Queensland/Australien gegründet, machte sich das Unternehmen zunächst durch besonders wetterbeständige und langlebige Beschlagtechnik für nach außen öffnende Faltschiebetüren einen Namen. Heute ist das Familienunternehmen in dritter Generation mit seinen Lösungen für den gehobenen Wohnungsbau in zahlreichen Ländern der Welt zu finden. Aus gutem Grund, denn sowohl für seine integrierten Türen – Faltschiebetüren mit verdeckten Beschlägen und integriertem Sonnen- und Insektenschutz – als auch für seine Sonnen- und Insektenschutzsysteme wurde Centor bereits mehrfach ausgezeichnet.

Seit gut einem Jahr sind die Lösungen von Centor in Deutschland zu finden. Jörg Wagner, General Manager Europe bei Centor, schildert: „Mit der Erweiterung unserer Europa-Aktivitäten durch das neue Vertriebsbüro in Deutschland werden wir dem Trend zu immer größeren Schiebe- bzw. Faltschiebeelementen gerecht und gehen insbesondere auf die begeisterte Resonanz ein, die wir während unserer ersten Messeauftritte in Deutschland erhalten haben. Mit unseren Lösungen sprechen wir eine anspruchsvolle Kundschaft an, die nach überzeugenden Lösungen für große Öffnungen in ihren Häusern sucht.“

Drinnen-Draußen-Feeling

Als kompromisslos beschreibt Centor die harmonische Verbindung von drinnen und draußen, die die integrierte Tür, eine Design-Faltschiebetür für Premiumansprüche, ermöglicht. Das in dieser Form laut Unternehmensangaben nur bei Centor erhältliche Komplettsystem zeichnet sich durch seine verdeckt liegende Beschlagtechnik und die Integration von Insekten- und/oder Sonnenschutz aus und erlaubt Öffnungsweiten von bis zu 9,20 m Breite und 2,88 m Höhe.

Optisch edel gelöst ist auch der integrierte Insekten- und Sonnenschutz: Geschickt in den Türrahmen eingepasst, lässt er sich bei Nichtgebrauch nicht sichtbar in das seitliche Rahmenprofil einfahren. Das Thema Gestaltungsfreiheit wird ebenfalls großgeschrieben, so zum Beispiel durch die optionalen Vollholzverkleidungen auf der Rauminnenseite oder die unterschiedlichen Türkonstruktionen. Für Bedienkomfort sorgen die Ein-Finger-Bedienung und die innovative Auto-Latch-Funktion, die das Schließen der Faltflügel durch einfaches Zuziehen ohne zusätzliche Riegel ermöglicht.

Insekten- und Sonnenschutzsystem S4

Eine wertvolle Portfolioergänzung für Hersteller von Großflächenelementen ist auch das in 2019 erstmals vorgestellte Insekten- und Sonnenschutzsystem S4 mit Rahmenaußengrößen von bis zu 9,18 m Breite und 3,20 m Höhe. Die aus wetterbeständigem Aluminium gefertigte Lösung vereint einen leistungsfähigen Insektenschutz mit einem optionalen Sicht-/Sonnenschutz.
Geschickt eingepasst, lassen sich beide bei Nichtgebrauch komplett einfahren und bieten so einen ungehinderten Blick nach draußen. „Auch mit dem S4 verfolgen wir das Ziel, eine harmonische Verbindung von drinnen und draußen und somit höchsten Wohnkomfort zu ermöglichen – und das herstellerunabhängig“, erläutert Jörg Wagner. „So können Verarbeitungsbetriebe ihren Kunden Mehrwert in Form von wertvollen Zusatzfunktionen bieten.“ Für Nutzungskomfort sorgt dabei die komfortable Ein-Finger-Bedienung. Einmal geöffnet, verbleiben die Elemente in der gewünschten Position. Für kleinere Elemente stellt Centor mit dem S2-System ebenfalls eine leistungsstarke Lösung zur Verfügung.

Auf dem Weg in die Zukunft zeigt sich Jörg Wagner optimistisch. „Unsere Lösungen treffen den Nerv von Händlern, Verarbeitungsbetrieben, Architekten und Bauherren. Innerhalb weniger Monate ist es uns gelungen, Centor-Lösungen in deutsche Eigenheime und Ausstellungszentren zu bringen. Unsere integrierten Türen sind auch interessant für Unternehmen, die eine kostenintensive Sonderfertigung durch den Zukauf von Premiumsystemen ersetzen, um so auf wirtschaftliche Weise den Wünschen anspruchsvoller Zielkunden gerecht zu werden. Auch für kleinere Verarbeiter und Handwerksbetriebe entstehen dadurch neue Geschäftsmöglichkeiten.“ (sk)

Centor Deutschland GmbH

35606 Solms

www.centor.com/de

Herstellerinformation

Werde BM-Titelstar 2020!

04068_bm_red_hh20_medium_rectangle_300x250.jpg
BM-Fotoaktionnnnn Foto: BM-Grafik

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Holz-Handwerk 2020

HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl

Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020

Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de