Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Praxisvorteile für Türenhersteller

Roto „Eneo CC“ öffnet Türen automatisch
Praxisvorteile für Türenhersteller

Zutrittskontrolltechniken: Bluetooth (1), Fingerscan (2) und PIN-Code-Tastatur (3). Einen noch größeren Bedienkomfort gewährleistet ein optionaler, kompakter Funkhandsender (4).
Mit einem neuen elektromechanischen Mehrfachverriegelungssystem bietet Roto eine „intelligente Alternative“ zu dem oft ebenso umständlichen wie lästigen Schlüssel-Handling.

„Eneo CC“, wie die Entwicklung des Fenster- und Türtechnikspezialisten heißt, sorge durch automatisches Öffnen und Schließen für zeitgemäßen Bedienkomfort und eigne sich u. a. für barrierefreies Wohnen. Zu der in das „DoorSafe“-Portfolio integrierten Neuheit gehören Hauptschloss, Antriebseinheit, Rahmenteile und zwei Kombinationsverriegelungen. Letztere sichern laut Hersteller in Verbindung mit einer robusten Edelstahl-Schließleiste einen effizienten Einbruchschutz. Außerdem sei dadurch eine dauerhaft hohe Dichtigkeit gewährleistet. Die zu allen gängigen Holz-, Kunststoff- und Aluminiumtüren passende Lösung lasse sich mit diversen, ebenfalls neuen Zutrittskontrollsystemen kombinieren und öffnen.
Im Einzelnen nennt der Produzent PIN-Code-Tastatur, Bluetooth oder Fingerscan. Auch ein späterer Austausch sei dank identischer Einbaumaße und steckerfertiger Anschlüsse problemlos möglich. Für noch größeren Bedienkomfort sorge ein optionaler, von der gewählten Zutrittstechnik unabhängiger, kompakter Funkhandsender.
Die „schlüssellose“ Ära verhindere jedoch nicht, dass die Tür in Notsituationen wie bei einem eventuellen Stromausfall von außen auch manuell mit einem Schlüssel geöffnet werden könne. „Eneo CC“ erlaube von innen eine Komfortöffnung über den Drücker – egal, ob die Tür verriegelt sei oder nicht.
Aus der Sicht der Türenhersteller überzeuge der elektromechanische Fortschritt durch konkrete Praxisvorteile. So führe das „Klick- und-Fertig“-Prinzip auf der Basis universeller Steckverbindungen zu einem einfachen Einbau. Einheitliche Fräsmaße und die Verwendbarkeit handelsüblicher Profilzylinder und Außenbeschläge erleichtern den Fertigungsprozess weiter. Das erspare z. B. den Einsatz kostenintensiver Freilaufzylinder.
Als Abrundung des Komfortthemas bietet Roto einen neuen verdeckt liegenden Drehtürantrieb. Durch seinen „unsichtbaren“ Einbau im Flügel bleibe die Optik von Aluminium- und Holztüren uneingeschränkt erhalten.
Roto Frank AG
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tags
Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de