Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Smarter Neubau

Tischlerei RB Reinert macht Einfamilienhaus mit Homepilot smart
Smarter Neubau

Um das Einfamilienhaus intelligent zu machen, hat sich der Bauherr für eine Kombination zweier Systeme entschieden: den funkbasierten Homepilot von Rademacher und eine kabelgebundene KNX-Lösung. Um die smarten Lösungen mit Funk zu realisieren, wurde die Tischlerei RB Reinert Bauelemente damit beauftragt.

Bei dem Neubau handelt es sich um einen ca. 570 m2 großen Bungalow mit Garagen, großer Terrasse, Wintergarten und innen liegendem Schwimmbad in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Als Heizsystem wurde eine Fußbodenheizung installiert, für autarke Stromversorgung sorgt eine Photovoltaik-Anlage. Um die komplexe Gebäudetechnik intelligent zu vernetzen, setzt der Hausbesitzer sowohl auf KNX als auch auf das Smart-Home-System Homepilot. KNX kommt bei der Lichtsteuerung, der Fußbodenheizung und der Schwimmbadtechnik zum Einsatz. Da der Bungalow über zahlreiche und teilweise sehr große Fenster verfügt, spielte das Thema Verschattung in der Bauplanung eine große Rolle. Hier kommt die Tischlerei RB Reinert Bauelemente GmbH aus Lenzen ins Spiel. Der Fachbetrieb bekam den Auftrag, am Haus Rollläden und Außenraffstores zu installieren – und diese zu automatisieren. „Dass sich ein Bauherr für zwei Automationssysteme gleichzeitig entscheidet, ist eher ungewöhnlich, aber hier hat es gepasst“, stellt Inhaber und Homepilot-Fachmann Sven Reinert fest. „Mit dem Homepilot bietet Rademacher ein durchdachtes System für die Automatisierung von allem, was sich an der Fassade befindet.“

Verschattung an den Fensterfronten

Auf der Süd- und Westseite des Hauses sind viele, teilweise außergewöhnlich große Fenster eingelassen, die mit Raffstores verschattet werden. Hier war dem Bauherrn eine Automatisierung besonders wichtig: Zum einen sollen die Raffstores bei starker Sonneneinstrahlung herunterfahren, um ein übermäßiges Aufheizen der zugehörigen Räume zu verhindern und damit den energieintensiven Betrieb von Klimaanlage und Ventilatoren einzuschränken. Zum anderen sollen die schwenkbaren Lamellen vor starkem Wind geschützt und bei hohen Windgeschwindigkeiten hochgefahren werden. Beide Anforderungen sind über die Installation des Umweltsensors gelöst, der über das Rademacher-eigene Funksystem Duofern in das Homepilot-System integriert ist. Erreicht die Außentemperatur eine bestimmte Höhe beziehungsweise der Wind eine bestimmte Stärke, sendet der Umweltsensor die Infos an den Homepilot, der ein Herunterfahren bei hoher Temperatur oder ein Hochfahren bei starkem Wind in Gang setzt. Technisch möglich wird das mit Troll-Basis Duofern, funkfähigen Zeitschaltuhren für Rollläden, die zusätzlich mit den Motoren der Raffstores verbaut sind. Die Rollläden werden mit Duofern-Funkmotoren, die in den Rollladenwellen verbaut sind, gesteuert. Diese Antriebe sind derzeit die beliebtesten im Kundenkreis von RB Reinert. „Das Ganze lässt sich mit Rademacher unkompliziert realisieren“, sagt Tischler Sven Reinert.
„Wir fertigen die Rollladenkästen inklusive Panzer und Motoren im Betrieb, nehmen die Grundeinstellungen im Homepilot vor und unsere Monteure bauen vor Ort Rollläden und Jalousien mit den Fenstern ein, konfigurieren am Laptop die Einstellungen und gewünschten Szenen im Gespräch mit dem Kunden, speichern einmal – und das war’s.“

Komfortgewinn auch außerhalb des Hauses

Für ein weiteres Plus an Komfort hat der Bauherr seine Garagentore mit elektrischen Garagentorantrieben von Rademacher ausstatten lassen. Dies war ihm wichtig, da er in mehreren zum Haus gehörenden, besonders großen Garagen Oldtimer geparkt sowie Werkzeug und Ersatzteile gelagert hat. Mit dem Rolloport-SX5-Duofern hat er die Komfort-Antriebslösung für Schwing- und Sektionaltore gewählt. In Verbindung mit dem Homepilot öffnen sich die großen Tore unter Absicherung mit einer Lichtschranke via Smartphone.

Smarte Sicherheit inklusive

Mit Blick auf größtmögliche Sicherheit wurden in dem Neubau funkfähige Rauchmelder in das Homepilot-System eingebunden. In der Küche, in den Fluren, in den Schlafzimmern und allen anderen Räumen, in denen sie vorgeschrieben sind, sind die Rauchmelder in eine programmierte, automatisch ablaufende Szene integriert: Lösen sie bei Rauchentwicklung aus, sendet die zentrale Steuerungseinheit den Befehl, sämtliche Rollläden und Jalousien hochzufahren, um Fluchtwege freizumachen. Zudem hat die im Notfall anrückende Feuerwehr dadurch einen besseren Einblick in das Haus und kann schneller erfassen, wo der dringendste Handlungsbedarf besteht. Auch die verbaute Alarmanlage hat Sven Reinert in das Homepilot-System integriert. „Obwohl die Anlage von einem Drittanbieter kommt, ist die Integration ganz einfach“, so der Smart-Home-Experte. „Dafür habe ich in einen der Eingänge der Alarm- anlage einen Aktor von Rademacher gesetzt und das Ganze funktioniert reibungslos.“ Im Fensterfalz gesetzte Fenster- und Türkontakte melden an den Homepilot den Öffnungs- oder Kippzustand und verhindern bei offener Tür ein Zufahren der Rollläden. Bei Abwesenheit melden sie per Push-Nachricht, wenn ein Element geöffnet wurde.

Fenstereinbau mit Zusatzgeschäft nutzen

„Beim Einbau von Fenstern und Rollläden kann die Integration von Smart-Home-Komponenten ein attraktives Zusatzgeschäft darstellen“, weiß Sven Reinert. „Wer hier die Expertise besitzt, kann große Potenziale ausschöpfen.“ Da die Erstinstallation so zeitsparend und einfach vonstattengeht, bietet Reinert seinen Kunden die Einrichtung des Homepilot – also die Erstprogrammierung und die Verbindung mit den Aktoren – als Serviceleistung an. „Das ist kein Aufwand. Das spätere Einrichten von neuen oder Ändern von Szenen können die Bewohner dann selbst übernehmen“, so Reinert.

Eine aktuelle Analyse des Dienstleisterportals Prontopro zeigt, dass automatisierte Rollläden die beliebteste Anwendung in einem intelligenten Zuhause sind. Das Portal hat recherchiert, welche Smart-Home-Lösungen von Bauherren und Modernisierern am häufigsten nachgefragt werden: Knapp 40 % der Anfragen betreffen automatisierte Rollläden.

Die funkbasierte Hausautomation von Rademacher bietet über den Sonnenschutz hinaus technische Verbesserungen und komfortable Lösungen für die wichtigsten Lebensbereiche im Eigenheim. Bis zu 100 elektrische Komponenten können in das Homepilot-System eingebunden und miteinander vernetzt werden, darunter Beleuchtung, Heizung und Sicherheitsanwendungen. Die Installation erfolgt schnell, eignet sich für Neubauten wie für ältere Häuser und Wohnungen – und lässt sich jederzeit erweitern. Per Plug-and-go wird die kompakte Homepilot-Box auf ein bestehendes LAN- oder WLAN-Netz aufgesetzt. Voraussetzungen sind ein Internetzugang, Computer mit aktuellem Browser und ein Internet-Router. Die Steuerung erfolgt bequem vor Ort, über PC, eine App für mobile Endgeräte oder in Kombination mit Sprachassistenten auf Zuruf. (sk/Quelle: Rademacher)

Rademacher GmbH

46414 Rhede

www.rademacher.de

Halle 7, Stand 225

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de