Maco_bild_1.jpg
Die Verschlussüberwachung sorgt für eine hohe Sicherheit bis RC2.
Foto: Maco
Maco präsentiert Systemkonzept für Schiebetüren

Speziell für schmale Rahmenprofile

Mit dem Maco-Systemkonzept Panorama bietet der Beschlagspezialist Gestaltungsfreiheit für Holz- und Holz-Alu-Schiebetüren mit sehr schmalen Flügel- und Rahmenprofilen für noch größere Glasfronten. Somit lassen sich Rahmenausführungen von nur 80 mm Breite und Flügelgewichte bis 400 kg realisieren.

Das verdeckt liegende Stahlhakengetriebe besticht durch seine Funktionalität. Beim Schließen der Tür laufen die Haken berührungs- und lautlos in die rahmenseitig flächenbündig eingelassenen Schließteile ein. Dabei wird das Eigengewicht des Flügels genutzt, um die Haken fest im Rahmen zu verankern.

Die schmale Thermo-Dichtleiste am Schiebeflügel wird waagerecht oben montiert. Durch die platzsparende Bauweise fällt sie kaum ins Auge und ermöglicht eine größere Lichte im Durchgangsbereich. Trotzdem besticht sie durch ihre thermischen Eigenschaften, hohe Wind- und Schlagregendichtheit und verhindert Kondenswasserbildung.

Erstmalig im Fenster- und Türensektor ermöglicht ein spezielles Verfahren, Dichtungen aus Silikon auch in der Ecke dauerhaft zu verbinden. Die Silikon-Flügeldichtung sorgt dank ihres langlebigen Materials nicht nur für dauerhafte Dichtheit. Sie optimiert zudem die Bedienung, indem sie den Schließdruck spürbar verringert.

Bei Kombination der GFK-Bodenschwelle mit flacher Laufschiene und Trittschwelle werden die Hebe-Schiebe-Ausführungen problemlos zur barrierefreien Lösung nach DIN. Komponenten wie Hintergreifsicherung und Verschlussüberwachung bieten einen Einbruchschutz bis RC2. (sk)

Mayer & Co Beschläge GmbH

5020 Salzburg, Österreich

www.maco.at