Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Startschuss für Glasfasertechnologie

Deceuninck setzt auf Icor-Plattform
Startschuss für Glasfasertechnologie

Deceuninck_bild_1.jpg
Der Fokus auf der Fensterbau Frontale für Deceuninck liegt 2020 auf der Präsentation der Icor-Plattform und dem ausgebauten Elegant-System. Foto: Deceuninck Germany GmbH

Eine Premiere auf der Messe ist die Vorstellung der Icor-Plattform von Deceuninck, auf der auch das neue Profilsystem Elegant basiert. Hierfür werden viele Weiterentwicklungen wie z. B. die Glasfasertechnologie Thermofibra in Kombination mit der speziellen Rahmenarmierung Forthex und das neue Holland-System vorgestellt. Ebenfalls gezeigt werden Erweiterungen des Systems Elegant wie zum Beispiel ein Haustürsystem und neue Flügel-Designs.

Icor ist eine System-Plattform, mithilfe derer unterschiedliche Profildesigns und Techniken kombiniert werden können. Ob elegantes oder minimalistisches Design, ob flächenbündige oder flächenversetzte Fenster, ob Glasfaser verstärkt, mit zusätzlicher Schaumdämmung, ob für Neubau oder Sanierung: Dank des Icor-Kerns können verschiedene Rahmenserien mit jeder beliebigen Flügelserie kombiniert werden. Zudem ermöglicht es Icor nun auch, die Deceuninck-Glasfasertechnologie Thermofibra im DACH-Markt einzusetzen. Bei Thermofibra handelt es sich um eine Verstärkung des Fensterflügels mit eingebetteten endlosen Glasfasersträngen, die das Fenster stabilisiert und hohe Wärmedämmwerte ermöglicht. Da Thermofibra eine Stahlarmierung überflüssig macht, können maximale Fenstergrößen mit geringerem Gewicht realisiert werden. Gerade die minimalistische Gestaltung mit dem Profil Elegant profitiert davon, da der Überschlag von 9 auf 7 mm reduziert werden kann. Dabei ist das Material vollständig recyclingfähig. Die Glasfasern können im eigenen Recycling-Werk vom PVC getrennt werden. Zudem sind die Maschinenanpassungen zur Produktion je nach Maschinenpark in der Regel nur marginal.

Außerdem werden die Rollladensysteme Protex 2.0 und Storbox 2.0 mit neuen Features sowie die Deceuninck-Hebeschiebetür inklusive Schnellmontage-Kit in diesem Jahr wieder auf der Messe präsentiert. Auch wird es einen ersten Einblick in die neuen AluSysteme der Deceuninck-Gruppe, die vorerst nur in Märkten außerhalb Deutschlands vertrieben werden, geben. (sk)

Deceuninck Germany GmbH

94327 Bogen

www.deceuninck.de

Halle 6, Stand 101/103

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de