Knauf_bild_1.jpg
Das Warm-Wand-Fensterabdichtungssystem besteht aus vier Komponenten.
Foto: Knauf
Knauf bietet neues Fensterabdichtungssystem für Holzbau

Vier Komponenten für den Anschluss

Mit dem neuen Warm-Wand-Fensterabdichtungssystem bietet Knauf eine Lösung zur Ausführung der zweiten Dichtebene bei Fensteranschlüssen im Holzbau. Zum geprüften System gehören die vier Komponenten Dämmkeil, Fensterdichtbahn, Fensteranschlussbahn und Fensterdichtecke. Dieser aufeinander abgestimmte Aufbau bietet eine geprüfte Schlagregensicherheit bis 600 Pa. Der vorgefertigte Dämmkeil ist werksseitig mit einem Gefälle von 5° ausgestattet. Die Lösung zur zweiten Fensterdichtebene wird, etwa vom Holzhausbauer oder dem Fenstermonteur, nach dem Anbringen der Dämmplatten des Wärmedämm-Verbundsystems eingebaut. Dabei wird mit der Ausbildung der zweiten Dichtebene bereits auf der Fensterinnenseite begonnen. So kann eindringende Feuchtigkeit zielgerichtet abgeführt werden. Durch die spezielle Ausbildung der Fensterdichtecke lässt sie sich im kritischen Bereich der Ecken einfach und passgenau einbauen. Mit der vom Hersteller angebotenen Gewebeleiste Attika für die Fensterbrüstung und den Anputzleisten Milano oder Universal Pro, für die Fensterlaibung, lässt sich die Abdichtung sicher umsetzen. (sk)

Knauf Gips KG

97346 Iphofen

www.knauf-deutschland.de