1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

„Bei Lackoberflächen nicht selbstverständlich“

Verarbeiter ist von den Eigenschaften des neuen Primeboards von Pfleiderer überzeugt
„Bei Lackoberflächen nicht selbstverständlich“

Egal ob Sägen, Fräsen oder Bohren: Das Primeboard von Pfleiderer lässt sich einwandfrei verarbeiten, so das Resümee eines Verarbeiters. Im neuen Verwaltungstrakt von Häcker Küchen kommt die neuartige Lackoberfläche im angesagten Matt-Look zum Einsatz.

„Schichtstoffe, wie die von Pfleiderer, sind ein ehrliches, flexibles und zuverlässiges Produkt, das nicht nur unseren Kunden, sondern auch uns äußerst gut gefällt“, bringt es Stefan Möller, Geschäftsführer im Einkauf bei Häcker Küchen, auf den Punkt. Deshalb setzt Häcker mit dem neuen Primeboard nun auch in den Büros seines neuen Verwaltungsgebäudes auf ein Produkt des Holzwerkstoffspezialisten.

Durch die weißen Trennwände in edler Matt-Optik wird das fortschrittliche Bürokonzept in flexible, separate Einzelbereiche unterteilt. 1300 m² Systemtrennwände in Kristallweiß (U11026) und der Oberflächenausführung XTreme Matt (XT) sind auf diese Weise aus dem neuen Primeboard entstanden. Der Plattenwerkstoff ist mit einer Acryllackoberfläche versehen und weist zudem eine dauerelastische Funktionsschicht auf.

Mit der Fertigung war das Unternehmen Dix Möbelteile GmbH beauftragt. Dessen geschäftsführender Gesellschafter Michael Dix war von der Verarbeitungsqualität der Lackoberfläche durchweg positiv überrascht: „Wir konnten die großformatigen Platten problemlos zuschneiden, fügen und bekanten, ohne dass irgendwelche Abplatzer oder Ausbrüche entstanden sind. Das ist bei Lackoberflächen nicht selbstverständlich.“ (siehe auch Kommentar im Kasten)

Dauerelastischer Unterbau

Möglich macht das ein derzeit europaweit einzigartiges Produktionsverfahren, bei dem Pfleiderer zwei Fertigungssysteme und deren Vorteile kombiniert: Die optimale Verarbeitbarkeit wird durch eine PUR-Funktionsschicht sichergestellt, die im Hotcoating-Verfahren auf die Trägerplatte aufgetragen wird und auf diese Weise einen dauerelastischen Unterbau bildet. Diese Funktionsschicht wird nicht spröde und ist auch in der Lage, thermische und mechanische Kräfte auszugleichen.

Kratzbeständig dank Sauerstoffausschluss

Die Lackoberfläche hingegen wird mittels Kalander aufgetragen, was einen erheblichen Qualitätsvorteil gegenüber herkömmlichen Gieß- oder Walzsystemen bietet. Dafür werden UV-härtende, lösungsmittelfreie Acryllacke verwendet. Durch die Lackaushärtung unter Sauerstoffausschluss wird die Oberfläche sehr kratzbeständig. Trotz ihrer Robustheit ist die Platte einfach zu verarbeiten.

Anti-Fingerprint macht’s alltagstauglich

Mit den Strukturvarianten XTreme Hochglanz und XTreme Matt liegt die Lackoberfläche im Trend. Besonders Unidekore wie das Kristallweiß im neuen Verwaltungstrakt von Häcker wirken mit dem extrem matten Finish sehr edel. Aber auch Holzvariationen sowie Textil- und Materialdekoren verleiht XTreme Matt eine besondere Anmutung. Der Anti-Fingerprint-Effekt macht das Produkt alltagstauglich, schützt vor unerwünschten Verschmutzungen und ermöglicht eine besonders leichte und schnelle Reinigung. XTreme Hochglanz hingegen erzeugt einen perfekten Spiegelglanz: ebenmäßig und dreidimensional. Es verleiht den Dekoren eine große Tiefenwirkung, die auch klassische Hölzer sowie Stein- und Perlmutt-Dekore sehr elegant wirken lässt. Dank ihrer ausgezeichneten Abrieb- und Kratzbeständigkeit behält die Oberfläche auch langfristig ihre Attraktivität. Durch den Farbverbund lässt sich Primeboard zudem vielseitig sowie flexibel einsetzen und kombinieren.

Pfleiderer Deutschland GmbH

92318 Neumarkt

www.pfleiderer.com


Foto: Dix Möbelteile GmbH

Das ist mir aufgefallen

„So noch nicht gesehen“

Michael Dix hat das Primeboard von Pfleiderer für Häcker Küchen bearbeitet und sich überzeugt: „Anfangs hatte ich Bedenken, dass der Werkzeugverschleiß bei der Verarbeitung aufgrund des Lackes hoch sein wird, aber die Standzeit des Fügewerkzeuges war ganz normal.“ Und auch optisch gibt es nichts zu meckern: „Die Oberfläche war wirklich extrem ebenmäßig und absolut matt – eine Lackoberfläche in dieser Qualität habe ich bisher noch nicht auf einer Spanplatte gesehen, sondern höchstens auf einem feineren MDF-Träger, der aber dann auch preislich in einem anderen Segment liegt.“

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de