Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Damit die Farbe ganz genau passt

Der Datacolor Colorreader im Einsatz bei Midvinter Holzhandwerk in Berlin
Damit die Farbe ganz genau passt

Nachhaltigkeit – das hat sich Ricardo Cristof Remmert-Fontes, Tischlermeister und Inhaber von Midvinter Holzhandwerk in Berlin, auf die Fahnen geschrieben. Wenn es um Reparaturen und Ergänzungen bei Möbeln und Türen geht, hilft ihm der Datacolor Colorreader, die passende Farbe exakt zu bestimmen.

Wenn man nur auf die nackten Zahlen schaue, dann lohne sich die Reparatur eines Möbels häufig nicht, ist die Erfahrung, die Ricardo Cristof Remmert-Fontes gemacht hat: „Neulich habe ich zum Beispiel einen Schrank aus der WK-Reihe Sozialwerkmöbel aufgearbeitet. Eigentlich ein ganz einfaches Möbel, aber inzwischen auch schon ein Klassiker. Die Kundin wünschte sich ein ansehnliches Erinnerungsstück und war bereit, dafür auch Geld in die Hand zu nehmen.“ Dem Tischlermeister ist es wichtig, Dinge zu erhalten – seien es nun alte Möbel oder Ergänzungen zu einer bestehenden Einrichtung.

Unterstützung bietet ihm dabei auch der Datacolor Colorreader. Mit dessen Hilfe kann Remmert-Fontes den exakten Farbton genau bestimmen, wenn es zum Beispiel um den Ersatz von beschädigten Fronten geht. „Ein Kunde wollte einige Küchenfronten ersetzt haben, die durch Wasser beschädigt waren – natürlich im exakt gleichen Farbton. Da habe ich den kleinen Colorreader ausgepackt, kalibriert und voilá: Schon hatte ich den exakten Farbton und konnte den Lack anmischen.“

Der Colorreader ist einfach zu bedienen und liefert exakte Werte

Der Tischlermeister war 2018 auf das Gerät aufmerksam geworden, kurz nachdem er sich mit seinem Unternehmen selbstständig gemacht hatte: „Ich bin über Berichte in einschlägigen Tischlerforen auf den Colorreader aufmerksam geworden. Nach sorgfältigem Vergleich aller Features und des Preis-Leistungs-Verhältnisses mit Konkurrenzprodukten habe ich mich entschieden.“ Die Vorteile: „Er ist klein, per App sehr einfach zu bedienen und liefert mir akkurate Ergebnisse für NCS und RAL.“

Ricardo Cristof Remmert-Fontes schätzt den kleinen Helfer in seiner täglichen Arbeit: „So muss ich nicht ein Dutzend verschiedene Farbfächer kaufen und mit zu Beratungsgesprächen tragen. Der Reader kann alle einschlägigen NCS- und RAL-Paletten eindeutig bestimmen.“ Remmert-Fontes hat den Eindruck, dass die Prozedur den Kunden und Kundinnen manchmal fast magisch erscheint: „Eine exakte Farbbestimmung vor Ort oder die Überprüfung eines Lackmusters ist in einer Minute erledigt. Für die Kunden unterstreicht das den Anspruch an Professionalität und Exaktheit, den sie an einen Tischlermeister stellen.“ Remmert-Fontes fügt die mit dem Colorreader gemessenen Farben direkt in sein CAD-Programm ein und erstellt Entwürfe oder die Raumplanung in den Wunschfarben des Kunden. „Das gibt den Kunden mehr Klarheit und hilft sehr bei der Entscheidungsfindung.“ In der zugehörigen App können auch eigene Paletten projektbezogen gespeichert und vor allem Komplementärfarben angezeigt werden. Auch bei schwierigen Oberflächen ist es möglich, sich gut an den Farbton anzunähern, da die Farbmessung den Grad der Übereinstimmung und die nächstpassenden Alternativen angibt.

Das Farbmessgerät im Einsatz