Dula liefert Hoteleinrichtung im Vintage-Look

Flaggschiff im Londoner Hafenviertel

Verrosteter Stahl, grobe Schweißnähte, dicke Schlossschrauben, altes Holz und Furnier mit vielen Ästen und Rissen – nicht gerade die Art von Materialien, die im gehobenen Laden- und Innenausbau Anwendung findet. Doch genau dieser Vintage-Look – rustikal, grob und verwittert – war von den Architekten und Designern gewünscht beim Ausbau eines Hotels im hippen Londoner Hafenviertel Canary Wharf. Das Dortmunder Ladenbauunternehmen Dula, bei seinen Kunden eigentlich bekannt und geschätzt für präzise und feine Oberflächen, erhielt den Auftrag für die Gestaltung und den Innenausbau von Restaurant, Bar und Dachterrasse des Hotels.

Das Hotel bietet 313 Zimmer, davon 26 individuell gestaltete Suiten, die ebenfalls von Dula ausgestattet wurden. Mit 127 m Höhe gehört das Hotel zu den höchsten Gebäuden im Viertel. Das Restaurant Bokan 37, die Bar Bokan 38 und die Dachterrasse Bokan 39 beeindrucken mit einem atemberaubenden Blick über London mit Highlights wie The Shard, Olympic Park und Greenwich Park.

Für die Dula- Werke in Vreden und Spenge sowie im spanischen Zaragoza war diese Anforderung zunächst eine große Herausforderung – liefert Dula doch sonst für hochanspruchsvolle Kunden wie beispielsweise Apple immer perfekte Oberflächen. Es wurden zahlreiche Muster gesichtet und Recherchen angestellt, bis die Projektleiter zufrieden feststellen konnten: Dula kann auch Vintage. Und das bei gleichzeitig höchster Material- und Ausführungsqualität: Spezielle Lacke und besondere textile Oberflächen erzeugen die Anmutung von Rost und jahrelangen Gebrauchsspuren; offene Rohdecken verstärken die rustikale Atmosphäre. Dank anspruchsvollem Möbeldesign wirken Restaurant, Bar und Dachterrasse auch mit Vintage-Charakter noch hochmodern. Auch die Montage hatte es in sich, denn Material und Einrichtung mussten über einen Außenlift bis in die 39. Etage transportiert werden. (hf)

Dula-Werke Dustmann & Co.

44225 Dortmund

www.dula.de