Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Hohe Transparenz

Feco liefert Systemtrennwände für Verwaltungsgebäude
Hohe Transparenz

Zwei Jahre nach Fertigstellung des ersten, konnte nun auch der zweite Bauabschnitt des Verwaltungsneubaus von Testo in Titisee-Neustadt seiner Bestimmung übergeben werden. Auch diesmal kamen Systemtrennwände des Karlsruher Spezialisten Feco zum Einsatz.

Der Karlsruher Spezialist für Raumtrennsysteme, Feco, stattete bereits 2017 den ersten Bauabschnitt des Verwaltungsneubaus des Schwarzwälder Unternehmens Testo aus (siehe auch BM 03/2013). Nachdem bereits der erste Bauabschnitt für den Hersteller professioneller Messlösungen in Titisee-Neustadt den Hugo-Häring-Architekturpreis erhalten hat, schreiben Sacker Architekten mit der Erweiterung die Erfolgsgeschichte fort.

Von außen überzeugt die dynamische und ausdrucksstarke Formgebung des Gebäudes und versinnbildlicht Fortschritt und Innovation. Die Fassade aus Kirchheimer Muschelkalk stellt dabei einen regionalen Bezug zum Schwarzwald her. Im Inneren schaffen Systemtrennwände von Feco Transparenz bei gleichzeitig hohen Schallschutzanforderungen.

Nachhaltigkeit als Prinzip

Als Unternehmen, das in der Klima- und Umwelttechnik tätig ist, fühlt sich Testo der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Gebäude verfügt über eine natürliche Belüftung, eine betonkerntemperierte Decke, Nachtauskühlung und die Nutzung von Prozesswärme. Die Feco-Systemtrennwände sind daher zum Flur mit speziell entwickelten leistungsfähigen Überströmelementen aus eigener Produktion ausgestattet. Diese ermöglichen einen Luftaustausch bei gleichzeitig guter Schalldämmung. Wandbündig doppeltverglaste Fecofix-Glaselemente mit umlaufend 20 mm schlanken, pulverbeschichteten Aluminiumrahmen schaffen Transparenz. Dadurch bleibt der Außenbezug zur Landschaft auch in den Kombizonen und Teamflächen erlebbar.

Erhöhter Schallschutz

Die in Eiche furnierten Türen gewähren mit Schalldämmprüfwerten von Rw,P = 37 dB und 42 dB hervorragenden Schallschutz bei flurseitig gleichem Erscheinungsbild. Möglich wird dies über eine zweite Dichtungsebene im Schallschutzklasse-3-Türblatt als Anschlagsdichtung und durch ein 85 statt 70 mm starckes Türblatt. Die Türen sind flurseitig mit verdeckter Zarge ausgebildet und fügen sich so wandbündig zu den Vollwandtürseitenteilen und der Doppelverglasung ein. (hf)

Feco Systeme GmbH

76139 Karlsruhe

www.feco.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de