Hilfreiche Beschläge für neue Entwürfe. Kleine Dinge bewegen Großes - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Kleine Dinge bewegen Großes

Hilfreiche Beschläge für neue Entwürfe
Kleine Dinge bewegen Großes

Die Entwickler von Beschlägen waren während der Lockdown-Zeiten aktiv. Das zeigt der Blick auf die Neuheiten für die Branche, auch von der Messe Sicam, der ersten realen Veranstaltung für die Möbelbranche. Die neuen Ideen lassen dem Handwerk so manchen Spielraum, vor allem aber schaffen sie Lösungen, die bei der Kundschaft gefragt sein dürften.

Christian Härtel

Bewohner mit Kücheninseln kennen die Situation. Gerade noch an der Besteckschublade gewesen und zurück am Tisch, fehlt dann doch noch etwas. Also wieder zurück, einmal um die Insel herum bis zur Schublade mit dem erlösenden Utensil darin. Ließe sich der Auszug von beiden Seiten bedienen, wäre das Leben ein kleines Stückchen einfacher. Das dachte man sich auch beim Schweizer Beschlaghersteller Peka und hat den Auszug Riverso erfunden. Damit lässt sich eine Schublade von beiden Seiten öffnen, ohne an irgendwelche festen Maße oder gar Materialien gebunden zu sein. Auch wichtig: Die Benutzer haben dabei den vollen Zugriff, egal von welcher Seite aus geöffnet wird. Der Auszug funktioniert in beide Richtungen vollwertig. Voraussetzung für die Lösung sind lediglich aufschlagende Doppel. Während eine Seite geöffnet wird, bleibt die andere verschlossen und das Fugenbild einheitlich. Der Beschlag Riverso besteht lediglich aus zwei Schienenpaaren, einer Kopplung sowie dreidimensional justierbaren Fronthalterungen auf beiden Seiten. Das schafft Freiraum: Von 530 bis
900 mm Tiefe und 550 bis 915 mm Elementbreite sind alle Abmessungen in beliebigen Materialien möglich.

Für das Handwerk gedacht

Neue Wege geht auch die Auszugfamilie Pinello für den Unterschrank. Wie gewohnt beim Hersteller Peka, sind die Auszüge aus beschichtetem Stahlblech. So lassen sich dünnwandige und trotzdem stabile Produkte mit guter Raumnutzung realisieren. Der Auszug für Führungen von Blum und Grass ist immer ein Doppelstöcker. Mit frei positionierbaren Aufsatztablaren sind aber bis zu vier Ebenen möglich und schaffen so Variabilität, je nach Möbelhöhe. Zubehör für alle möglichen Anwendungen gibt es reichlich. Zum Beispiel Flaschentrenngitter, Handtuchauszug, Schneidebretter, Antirutschmatten oder magnetische Unterteiler. Die Farben des Metalls, Weiß, Silber und Anthrazit, lassen eine individuelle Ausbildung der Reling, etwa passend zum Material der Front, zu.

Leicht zugänglich

Der polnische Anbieter Furnika bietet vielgestaltige Akzente mit Licht. Die neuen Leuchten werden ins Material eingelassen und tragen nur wenig auf, wodurch sie eine gute Figur machen. Damit lassen sich Akzente mit Licht leicht realisieren und sind längst nicht nur für große Objekte verfügbar. „Wir liefern auch an das Handwerk in kleiner Stückzahl“, bekräftigt Waldemar Singer vom Anbieter. Das gilt auch für verschiedene USB-Ports und Ladestationen, die heute nicht nur am Hotelbett vorhanden sein sollten.

Kombinierte Funktionen in kleiner und gefälliger Ausführung bietet auch der italienische Lichtbauer Domusline. Bei der Unterbau- und Aufbauleuchte „Unika“ enthält das Innere des Leuchtrandes eine zusätzliche Funktion. Das können der Dimmer, eine Steckdose oder etwa USB-Ports sein.

Einfache Lösung für drängende Fragen

Ohne Strom ausgestattet ist die einfache Schiene zum Einsatz etwa in Wandverkleidungen von Salice. Der Name „Pin“ sagt es. Aufgeschraubt oder ins Trägermaterial rückseitig eingelassen, können mittels ankerförmiger Schrauben auf der Schiene Trägerelemente frei platziert werden. Das Produkt vom italienischen Hersteller war zunächst für die variable Nutzung von Küchenrückwänden erdacht. Nun schaut man auch zur Garderobe und auf ähnliche Bereiche, wo es stets an praktischen Helfern mangelt. Die Profilstäbe gibt es in drei Metern Länge. Das Programm an möglichen Utensilien wird laufend erweitert, aber auch eigene Lösungen sind in dem freien System möglich.

Entgegenkommend platziert

Die Bedienung von Hochschränken ist für durchschnittlich groß gewachsene Menschen oft eine Herausforderung. Zumindest an den hinteren Bereich kommt man doch eher schlecht ran. Hier sorgt Vauth-Sagel mit „VS Top“ für Abhilfe. Die untere Ebene des doppelstöckigen Ordnungsbeschlages weist eine Griffmulde auf. Wird daran gezogen, schwenkt der gesamte Inhalt nach unten dem Bedienenden entgegen. Auch zurück läuft die Bewegung einfach, dank des Mechanismus, der in drei Stufen je nach Gewicht der Beladung einstellbar ist. Dies geschieht über seitlich platzierte, deutlich sichtbare Hebel und ist so durchaus dafür gedacht, öfter im Alltag benutzt zu werden. Die breite Version des Helfers beträgt immerhin 900 mm. Neben den ergonomischen Vorteilen ist das Ganze auch bequem und übersichtlich.

Auffällig unauffällig

Die Japaner sind bekannt für ausgetüftelte Lösungen auf kleinem Raum. Der Beschlaghersteller Sugatsune liefert dafür immer wieder den Nachweis. Eine Variante auch für kleine Räume, die mittels Trennwände unterteilt werden sollen, ist der Schiebetürbeschlag „MFU“. Dieser schließt flächenbündig, ohne einen Griff zu benötigen. So lässt sich ein Stück Wand als Tür ausbilden. Durch leichten Druck gegen die Tür startet die Umlenkbewegung der gebogenen Schiene und die Tür von 30 bis 40 mm Stärke öffnet sich. Maximal 1200 mm breit, 2700 mm hoch und 70 kg schwer darf das Blatt dabei sein. Ein besonderer Griff ist nicht nötig. So lässt sich die Schiebetür fast versteckt in die Wand zur Raumaufteilung integrieren.


Der Autor

Christian Härtel, Schreiner und Forstingenieur, arbeitet als Autor und Produktentwickler für das gestaltende Handwerk.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de