Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Licht ist mehr als Helligkeit

BM-Serie „Glas im Innenausbau“, Teil 2: Glas und Licht
Licht ist mehr als Helligkeit

Im zweiten Beitrag der BM-Serie „Glas im Innenausbau“ steht das Thema Licht im Fokus. Der Flachglas Markenkreis bietet zusammen mit seinen Mitgliedern innovative Gläser an, die den filigranen Werkstoff mit neuester LED-Technik kombinieren und dadurch unverwechselbare, leuchtende Rauminstallationen und einzigartige 3D-Lichteffekte kreieren.

Licht sensibilisiert, beeinflusst unsere Stimmungen und ist wichtig für unser Wohlgefühl. Gleichmäßig leuchtende Lichtquellen in Form von Flächenlichtern geben einem kühlen Raum ein behagliches Ambiente.

Das Flachglas-Markenkreis-Mitglied Kuzman Invision aus Kammerstein hat sich auf die Herstellung von Flächenlichtern spezialisiert. Flächenlicht bietet viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich. Die als Panel verbauten Lichtelemente eignen sich aufgrund ihrer geringen Gesamttiefe für viele verschiedene Anwendungen und können leicht verbaut werden. Ob als Hinterleuchtung für Küchen- und Duschrückwände, als strahlende Empfangstheke im Büro, Laden und Gastronomiebereich oder als indirekte Beleuchtung in Form einer Lichtdecke, die Leuchtpaneele halten mehr und mehr Einzug in viele Räume.

Bei den Lightpanels werden LEDs als hocheffiziente Lichtquelle mit einer ultradünnen Bauweise kombiniert. Die Auswahl der Einzelkomponenten gewährleistet einen flexiblen Aufbau für verschiedenste Einsatzbereiche. Kernstück der Konstruktion ist eine spezielle Streuscheibe, die mit einer rückseitigen Reflexionsfolie und einer Vorsatzscheibe an der Oberfläche von einem Alurahmen eingefasst wird. In den Rahmen eingeschoben sind LED-Trägerleisten mit Hochleistungs-LEDs. Die LEDs speisen über die Kante Licht in die lichtemittierende Streuscheibe ein. Das Licht wird dabei durch die geritzte bzw. gelaserte Struktur gleichmäßig verteilt. So wird die Vorsatzscheibe flächig homogen hinterleuchtet. Sämtliche auf Maß hergestellte Produkte werden steckfertig geliefert. Das dünnste Panel, Lightpanel Air, bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten wie bspw. im Bereich der Möbelbeleuchtung. Zudem kann es in vielen Farben flächig homogen leuchten, sogar Rot-Grün-Blau-Farbwechsel sind möglich.

Drei Lightpanel-Varianten stehen zur Verfügung. Neben der dünnen Air-Variante mit 5,5 mm, die zu den dünnsten Lichtpaneelen der Welt gehört, und einer maximalen Abmessung von 1250 x 3000 mm gibt es noch das Lightpanel mit 10,5 mm Dicke und einer Maximalabmessung von 2010 x 4050 mm. Es wird für Küchenrückwände, Duschrückwände und Wandelemente empfohlen. Lightpanel Light mit einer Gesamtstärke von 8,5 mm und einer Maximalabmessung von 3050 mm dient als Hinterleuchtung für sandgestrahlte Spiegel. Ganz individuell wird es, wenn Flächenlichter nach eigenen Ideen gestaltet werden. Kuzman Invision bietet veredelte Flächenlichter unter der Marke LEDscreen an. Die Glasvorsatzscheibe kann bei LEDscreen mit einem Foto bedruckt werden. Wandbilder, Küchen- und Duschrückwände sowie Lichtdecken werden so zu Blickfängen und sorgen im Raum für die besondere Stimmung. In Krankenhäusern und Arztpraxen halten mit schönen Bildern bedruckte Lichtdecken mehr und mehr Einzug.

Einen weiteren, immer beliebter werdenden Anwendungsbereich für Lichtpaneele sieht Kuzman Invision in Hinweisschildern und Werbestelen. Leuchtflächen mit Schriftzügen, Logos oder Fotos eignen sich für Werbebotschaften aller Art. Und selbst vor der Fassade machen die Flächenlichter nicht halt: Immer mehr Firmen nutzen die LED-Paneele, um ihr Gebäude farbig in Szene zu setzen.

3D-Lichtstrukturglas für besondere Effekte

Das Mitglied Sollingglas aus Derental bietet das 3D-Lichtstrukturglas Vetroloom an. In der Interaktion mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung erzeugt das Glas räumliche Strukturen aus Licht mit einer überraschenden Tiefenwirkung. Vorteilhaft ist seine geringe Bautiefe, z. B. für Anwendungen in Lichtdecken, Wandverkleidungen oder Möbeln.

Vetroloom ist ein Verbundglas aus Floatglas, ESG- oder TVG-Einzelscheiben mit einem einlaminierten, lichttechnischen Spezialgewebe. Wird das Glas in der Fläche oder am Glasrand mit LEDs hinterleuchtet, werden die Lichtpunkte der LEDs im Gewebe zu Lichtlinien, die gekrümmt in die Tiefe eines imaginären Raums hinter dem Glas verlaufen. Diese Lichtstrukturen lassen Formen und Körper in unterschiedlichen Ausprägungen entstehen, deren optische Tiefe deutlich größer ist als die Bautiefe. Form und Ausprägung der Lichtstrukturen sind abhängig vom eingesetzten Gewebe, von der Anordnung und dem Abstand der Lichtquellen und vom Betrachtungswinkel.

LED-Technik sorgt für die außergewöhnliche Lebendigkeit der Illumination. So erzeugt der Einsatz von RGB-LEDs dynamische Farbwechsel und -intensitäten.

Neben der Realisierung individueller Kundenwünsche – z. B. im Möbelbereich – werden auch komplette Einbausysteme angeboten. So sind einbaufertige Systeme für Lichtdecken (bis zu 625 x 1250 mm, geeignet für Rasterdecken) und für Küchenrückwände (Maximalabmessung 2000 x 650 mm) verfügbar. Die Einbautiefen variieren dabei je nach System und Einbausituation. Praxisbeispiele können beim Flachglas Markenkreis angefordert werden. Beide Systeme sind geschlossen und anschlussfertig mit integrierten LEDs; Steuerungstechnik und Fernbedienung ergänzen das Element. In diesen Systemen können Vetroloom-Lichtdecken und Wandverkleidungen leicht vor Ort installiert werden.

Weitergehende Infos und Anwendungsbeispiele finden Sie bei den Mitgliedern Kuzman Invision (www.kuzman-led.de) bzw. Sollingglas (www.sollingglas.de) und auf der Flachglas-Markenkreis-Homepage in der Rubrik Raumglas. (sk)

Flachglas Markenkreis GmbH

45884 Gelsenkirchen

www.flachglas-markenkreis.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de