Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Mit einem Klick, alles dicht

BM-Serie „Glas im Innenausbau“, Teil 5: Schaltbare Gläser
Mit einem Klick, alles dicht

In der letzten Folge der BM-Serie geht es um smarte Gläser für den Innenbereich. Schaltbares Glas ist eine intelligente Lösung für Raumtrennungen. In Sekundenschnelle können diese Gläser von transparent zu transluzent geschaltet werden und umgekehrt. Die Flachglas-Markenkreis-Mitglieder Schwan Glas aus Düsseldorf und GlasMayer Ginsheim bieten es an.

Mit nur einem Knopfdruck wird undurchsichtiges Glas zu durchsichtigem Glas. Ob nun Switchglas von Schwan Glas oder GMVG Smart Glass von Glas Mayer Ginsheim, die Funktionsweise der Gläser ist gleich.

Bei den smarten Gläsern handelt es sich um Verbundgläser, die aus zwei Scheiben bestehen. Zwischen diese werden zwei Folien (EVA- oder PVB-Folien) eingebettet, dazwischen befindet sich der LC-Flüssigkristallfilm. Über ein elektronisches Steuergerät lässt sich eine geringe elektrische Spannung ein- und ausschalten. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung ordnen sich die Flüssigkristalle in eine Richtung aus und das Glas wird transparent. Liegt keine Spannung an (im ausgeschalteten Zustand) bleiben die Flüssigkristalle ungeordnet und das Glas ist transluzent, d. h. blickdicht, wobei noch ausreichend Tageslicht in den Raum fällt.

Den Einsatzmöglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt: als Festverglasung, Trennwand oder individuelle Teilbereiche in Büro- und Meeting-Räumen, Hotels, Banken, Museen oder im Einzelhandel. Dank der einfachen, hygienisch einwandfreien Bedienung kann schaltbares Glas auch in Krankenhäusern und Arztpraxen zum Einsatz kommen, zudem in Sanitärbereichen. Somit ist es für alle Anwendungen ideal, in denen nur zeitweise eine transluzente Abschirmung gewünscht ist, in der Regel aber Transparenz und Offenheit gewährleistet sein soll.

In Kombination mit stromführenden Beschlägen kann es außer in festen Innentrennwänden auch in rahmenlosen Anwendungen wie z. B. Glas- , Schiebe- oder Falttüren eingesetzt werden. Und auch die Weiterverarbeitung zu Funktions-Isolierglas ist nach Rücksprache mit den Anbietern möglich.

Technische Details

Schaltbare Gläser werden stets als System geliefert, bestehend aus dem Glas und einer Steuerung/Controller. Produktionsbedingt bleibt ein ca. 3 bis 5 mm breiter, umlaufender Rand, der nicht schaltbar ist.

Das Schwan-Glas-Produkt Switchglas besteht standardmäßig aus 2 x ESG in Weißglas. Farbliche Varianten sind möglich. So bietet Schwan Glas eine Auswahl an gefärbten Gläsern an bzw. eine Variante mit grauem LC-Film. Auch diverse Modellformen, Bohrungen und Ausschnitte sind realisierbar. Die maximalen Maße für schaltbare Gläser betragen bei Switchglas 1800 x 3500 mm, auf Anfrage auch größer. Verschiedene Steuerungen stehen je nach Größe der Verglasung zur Verfügung und sind mit Smart-Home-Lösungen kompatibel.

Glas Mayer stellt sein GMVG Smart Glass alternativ mit einer weißen oder grauen LC-Filmfolie her. Auch hier ist der Aufbau mit verschiedenen Glasdicken sowie Modellformen möglich. Rollenbreiten von 1 200, 1 500 und 1 800 mm sind lagernd vorrätig, das maximale Produktionsmaß beträgt 1 800 x 4 000 mm. Die Herstellung von teilflächigen, schaltbaren Bereichen in den Scheiben ist ebenfalls umsetzbar. Die angebotenen Controller bieten eine Reihe von Funktionen wie z. B. Folienschutz durch speziell angepasste Spannung, Smart-Home-Kompatibilität und eine Vielzahl von Sicherungen (DC-Blocking, Kurzschluss, Überlastung + Überspannung). Alle Controller sind CE- und UL-zertifiziert, mit großer Antriebsleistung und kleiner Anschlussfläche sowie schneller Schaltung und niedrigerm Energieverbrauch. Die Controller brauchen tagsüber nicht – wie bei vielen anderen Steuerungen – für eine gewisse Zeit ausgeschaltet werden.

Beide Mitglieder weisen darauf hin, dass nach Einbau der Gläser der Anschluss der Steuerung an die Haustechnik von einem Fachunternehmen ausgeführt werden sollte. (sk)

www.schwanglas.com

www.glasmayer.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de